David Schneider, M.A.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Akademischer und beruflicher Werdegang

seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt "FallKo" am Institut für Sonderpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt. (Lehrstuhl Mirja Silkenbeumer)
2017 – 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaften der Leibniz Universität Hannover. Arbeitsbereich Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialisations- und Adoleszenzforschung. (Lehrstuhl Boris Zizek)
2013 – 2016 Doktorand am Max Weber Kolleg in Erfurt.
2010 Abschluss Magisterstudium Soziologie und Amerikanistik, Goethe-Universität Frankfurt.
  Seit 2016 Lehramtsstudium für Gymnasien, Goethe-Universität Frankfurt: Englisch/Politik und Wirtschaft/Philosophie.

Projektmitarbeit

Seit 10/2019 Mitarbeit im BMBF-Projekt Wer macht wen und was wie zum Fall? - Rekonstruktionen zur Fallkonstitution und Kooperation sonder- und sozialpädagogischer Professioneller in inklusiven Schulen (FallKo) am Standort Frankfurt am Main


Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Rekonstruktive Methoden der Adoleszenz-, Bildungs- und Sozialisationsforschung
  • Fallverstehen, Professionalisierung und Beratung
  • Entwicklungstheorie
  • Religiöse Sozialisation und Sozialisation in interethnischen Konfliktlagen

Lehre

SoSe 2019

Lehre am Institut für Sonderpädagogik Goethe-Universität Frankfurt:

  • Seminar: Beratung I

Lehre am Institut für Erziehungswissenschaft Leibnitz Universität Hannover:

  • Seminar Erziehung zur Selbstständigkeit.
  • Seminar: Strukturprobleme professionalisierten pädagogischen Handelns. Zum Verhältnis von Erziehung und Sozialisation, Pädagogik und Therapie im Anschluss an Robert Kegans Grundlagenwerk: Die Entwicklungsstufen des Selbst.

SoSe 2018

Lehre am Institut für Erziehungswissenschaft Leibnitz Universität Hannover:

  • Seminar: Einführung in ausgewählte Problemstellungen der Sozialisationstheorie.
  • Seminar (begleitend): Junge Israelis in Israel und – Wie gehen Heranwachsende mit einer bedrohlichen, ethnisch geprägten Konfliktsituation um? (Leitung Boris Zizek)
  • (begleitend) Fallwerkstatt Rekonstruktive Bildungsforschung. (Leitung Andreas Wernet)

WiSe 2018/-19

Lehre am Institut für Erziehungswissenschaft Leibnitz Universität Hannover:

  • 2 Seminare: Jean Piagets und Lawrence Kohlbergs Beitrag zur Erziehungswissenschaft.
  • Seminar: Schule und Unterricht.
  • Seminar: Fallverstehen und Fallarbeit- Pädagogische Praxisreflexion: Evaluation, Beratung, Supervision.
  • (begleitend) Fallwerkstatt Rekonstruktive Bildungsforschung. (Lehrstuhl Andreas Wernet)

10/2017

Lehre am Institut für Erziehungswissenschaft Leibnitz Universität Hannover:

  • Seminar: Einführung in die Pädagogik und Sozialwissenschaften der Schule für Lehramtsstudierende. (Schule und Unterricht)
  • Seminar (begleitend): Ethnisch und interkulturell konflikthafte Sozialisationsräume am Beispiel Israels. (Leitung Boris Zizek)

SoSe 2014

Lehrauftrag an der Universität Erfurt, Fachbereich Staatswissenschaften:

  • Seminar: Einführung in die Jugendsoziologie.

SoSe 2012

Lehrauftrag an der Goethe-Universität Frankfurt:

  • Seminar: (begleitend) Die Gesellschaftstheorie von Jürgen Habermas. (Leitung Ferdinand Zehentreiter)

Ämter und Gremienarbeit

2018 – 2019

Vorstandsmitglied des Instituts für Erziehungswissenschaft Hannover.

2018 – 2019

Erasmusbeauftragter am Institut für Erziehungswissenschaft Hannover. 

Anerkennungsbeauftragter für den Professionalisierungsbereich Erziehungswissenschaft BA Sonderpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft Hannover.

2015

Mitglied des Studentenrates Erfurt. Referat für Promovierende. (stellvertretender Referatsleiter).

2014 – 2015

Kollegiatensprecher des Max Weber Kollegs.