Vertretungsprofessur für Allgemeine Didaktik und Schulentwicklung

Dr. Matthias Martens


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Individualisierung und Differenzierung des Unterrichts
  • Fachliches Lernen, Kompetenzerwerb und seine Bedingungen – Historisches Lernen
  • Rekonstruktive Forschungsmethoden – Dokumentarische Methode
  • Qualitative Unterrichtsforschung – Videografieanalyse 

Mitgliedschaften:

seit 2011 Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) (Sektion Schulpädagogik)
seit 2010 Centrum für qualitative Evaluations-­ und Sozialforschung (e.V.)
seit 2007 Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD)


Aktuelles Forschungsprojekte:

Passung von Lehr- und Lernkompetenzen im individualisierenden und differenzierenden Unterricht der Sekundarstufe

Dokumentarische Unterrichtsforschung: methodologische und methodische Arbeiten zur qualitativen Videoanalyse des Unterrichts