Die Freie Liste im Personalrat 2016-2020

Freieliste 0

Zusammensetzung:

Die Arbeitsweise, die Wahlordnung, die Zusammensetzung auch die Aufgaben des Personalrates sind im Hessischen Personalvertretungsgesetz (HPVG) geregelt. Von 2016-2020 besteht der Personalrat aus 21 Mitgliedern: 13 Mitglieder GEW/ver.di Betriebsgruppe und 8 Mitglieder der Freien Liste.

Niederschrift über das Ergebnis der Personalratswahl (Wahlniederschrift)
bei Gruppenwahl (§ 19 WO)

                                                                                                                                                                                                                              

Dafür setzen wir uns ein:

Rückendeckung

Wir ergreifen für Sie Partei, setzen uns für Ihre Interessen, Bedürfnisse und Belange ein, unabhängig von gewerkschaftlichen Vorgaben. Wir beraten Sie individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und nehmen uns Zeit für Ihre Anliegen.

Arbeitsbedingungen

Die Befristungswut muss jetzt ein Ende haben. Für Daueraufgaben müssen unbefristete Stellen eingerichtet werden. Dafür kämpfen wir in jedem einzelnen Fall. In den letzen Jahren wurde die Arbeitsdichte durch den Abbau der Personaldecke erheblich erhöht. Die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter wurde dadurch bis an die Grenzen ausgereizt. Der Krankenstand an der JWGU ist zu hoch, und die Mitarbeiterfluktuation verschärft das Problem noch. Wir fordern deshalb eine ausreichende Personalausstattung.

Verbesserung der Bedingungen für die Arbeit und Qualifizierung des akademischen Mittelbaus und wissenschaftlichen Nachwuchses:

Der Abbau des unbefristeten akademischen Mittelbaus führte zu einer prekären Situation des akademischen Nachwuchses. Die Universitätsleitung hat nun nach Jahren der Perspektivlosigkeit das Problem wenigstens zugegeben. Wir wollen im Personalrat darauf achten, dass die Kolleginnen und Kollegen in der Wissenschaft bei der Verteilung der wenigen Mittel zur Entfristung von Stellen fair und gerecht behandelt werden.

Internes Vorschlagswesen

Wir unterstützen die Analyse von Arbeitsabläufen, denn nur wer die Probleme kennt, kann diese lösen. Hierzu benötigen wir jedoch keine teuren externen Berater, sondern vielmehr ein internes Verbesserungsmanagement. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder seine Vorschläge einbringen und damit Verbesserungen initiieren kann. Bevor man externe Berater ins Boot holt, müssen die Beschäftigten gefragt werden.

Werkstätten

Die Beschäftigten in den Werkstätten sind keine Kollegen zweiter Klasse: die Container müssen so schnell wie möglich durch ordentliche Werkstattbereiche ersetzt werden. Wir setzen uns für die volle Berücksichtigung der handwerklichen Gruppen und Bereiche im Bauabschnitt 3 ein.

Ausbildung

Fehlende ausbildungsbegleitende Schulungen beim eigenen Arbeitgeber sprechen nicht unbedingt für eine Wertschätzung der eigenen Ausbildungsleistung. Wir setzen uns für eine Verbesserung der Ausbildung sowie die Bereitstellung von Ausbildungsräumen sowie für die unbefristete Übernahme unserer Azubis direkt nach der Ausbildung ein.

Faire Bezahlung

Wir fordern tarifgerechte, verlässliche und vergleichbare Tätigkeitsbeschreibungen sowie  nachvollziehbare Eingruppierungsverfahren und keine Entscheidung nach Haushaltslage. Bei der Überprüfung Ihrer Eingruppierung beraten wir Sie gerne.


Mitglieder der Freien Liste

Gruppenfoto

2016-2020

Wir sind ein Team aus Kolleginnen und Kollegen, die in unterschiedlichen Bereichen der Goethe Universität tätig sind. Dir Freie Liste steht für Objektivität, Unabhängigkeit und Fairness ein. Wir leisten dadurch für alle Kolleginnen und Kollegen gerechte und ehrliche Personalratsarbeit, wir fragen nicht nach Gewerkschaftszugehörigkeit, auch wenn einige von uns durchaus gewerkschaftlich organisiert sind.

                                                                                                                                                                                                                

  • Hermann, Brigitte, HRZ, WiMi, 33452, b.hermann@rz.uni-frankfurt.de
  • Hütten, Martina, FB 16 / Morphologie, Arbeitnehmer, 6-6900, m.huetten@em.uni-frankfurt.de
  • Jäger, Karin, HRZ / Medientechnik, (stellv. Vors.), 33458, k.jaeger@rz.uni-frankfurt.de
  • Jedzig, Jutta, EXC NO, Arbeitnehmer (stellv. Vors.), 31488,
           jedzig@wiwi.uni-frankfurt.de
  • Kappatsch, Tobias, HRZ, WiMi, 34614, kappatsch@rz.uni-frankfurt.de
  • Kratzer, Jennifer, IMM, Beamte, 13756, j.kratzer@em.uni-frankfurt.de
  • Michalek, Markus, HRZ, WiMi, (stellv. Vors.), 33459, michalek@rz.uni-frankfurt.de
  • Paul, Peter, IMM, Arbeitnehmer, 14314, p.paul@em.uni-frankfurt.de

Spezialisiert sind wir auf den Gebieten:

  • Vorstellungsgespräche, Probleme am Arbeitsplatz, Arbeitssicherheit, IT-Sicherheit etc.- Hermann, Brigitte, HRZ, WiMi, 33452
  • Mobbing, Konfliktberatung, Vorstellungsgespräche, etc. - Hütten, Martina, FB 16 / Morphologie, 6-6900
  • Tätigkeitsbeschreibungen, Eingruppierungen, Konfliktbegleitung, Arbeitssicherheit, etc. - Jedzig, Jutta, EXC NO, Arbeitnehmer,
           (stellv. Vors.), 31488
  • Vorstellungsgespräche, Eingruppierungen, etc. - Jäger, Karin, HRZ / Medientechnik, (stellv. Vors.), 33458
  • Probleme am Arbeitsplatz, IT-Sicherheit, Probleme bei der Urlaubsgewährung etc. - Kappatsch, Tobias, HRZ, WiMi, 34614
  • Kratzer, Jennifer, IMM, Beamte, 13756
  • Eingruppierung, Tarif, Vorstellungsgespräche, Konfliktbegleitung, IT-Sicherheit, etc.-Michalek, Markus, HRZ, WiMi, 33459
  • Paul, Peter, IMM, Arbeitnehmer, 14314

Unsere Anliegen:

Unsere Kernanliegen sind:

  • Die umfassende und rechtzeitige Information der MitarbeiterInnen durch die Dienststelle
  • Arbeitsschutz, vor allem der Abbau von körperlichen und psychischen Belastungen
  • Umfassender Arbeitnehmerdatenschutz
  • Beschränkung von Beschäftigtenkontrollen durch die Dienststelle auf das absolut notwendige Minimum
  • Klare Kommunikation und offener Umgang mit den Beschäftigten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Hilfe zur Selbsthilfe bei allen Problemen rund um den Arbeitsplatz
  • Problemlösung zusammen mit den Betroffenen
  • Sinnvolle Angebote bei Weiter- und Fortbildungen zum Nutzen der Beschäftigten.

Unser Ziel ist es, dass man Ihnen Respekt und Anerkennung für die von Ihnen geleistete Arbeit entgegenbringt.

Wir setzen uns für die Verbesserung Ihrer Arbeitsbedingungen ein, damit Sie Ihren Beruf wieder mit Freude und Zufriedenheit gesund ausüben können.

Unser Motto:

Wir sind unabhängig und setzen uns ein:
Für jede und jeden.
An jedem Standort.
Zu jeder Zeit.

Etwas zum Schmunzeln

"Besteht ein Personalrat aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern." (Info des Deutschen Lehrerverbandes Hessen)

Eine einmalige Zahlung wird für jeden Berechtigten nur einmal gewährt (Gesetz über die Anpassung von Versorgungsbezügen)

Persönliche Angaben zum Antrag sind freiwillig. Allerdings kann der Antrag ohne die persönlichen Angaben nicht weiter bearbeitet werden.(Formular in Postdienst)