John Litau, Dipl.-Päd. | Wissenschaftlicher Mitarbeiter

John Litau ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung. Hier forscht und lehrt er auch an der Sozialpädagogischen Forschungsstelle „Bildung und Bewältigung im Lebenslauf“. Dabei ist in den letzten zwei Jahren unter seiner Mitwirkung ein Forschungsschwerpunkt zu Jugendmobilität und Jugendreisen entstanden.

Neben seiner Beschäftigung in Frankfurt war John Litau vier Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Tübingen am Institut für Erziehungswissenschaft tätig und hat dort einen Forschungsschwerpunkt zu jugendkulturellem Alkoholkonsum mitaufgebaut.

Neben seiner Beschäftigung an beiden Universitäten schließt er zur Zeit seine Promotion mit dem Titel  „Alkoholkonsum als Lernprozess. Wendepunkte, Phasen und Verläufe des Umgangs mit Alkohol im Jugendalter“ ab.

Seine Forschungsschwerpunkte und Interessen liegen in der Jugend-, Alkohol- und Übergangsforschung, im internationalen Vergleich und in qualitativen Methoden.

Forschungsprojekte:

  • BiLBoR: Biografische Lern- und Bildungsprozesse junger Menschen im Rahmen organisierter Reisen (in Vorbereitung)
  • JuR II:  Wege in und aus jugendkulturellem Rauschtrinken – Biographische Entwicklungen und Gruppenkontexte. Eine biografische Längsschnittuntersuchung bei rauscherfahrenen Mädchen und Jungen (2011-2015; DFG)
  • GOETE: Governance of Educational Trajectories in Europe. Access, Coping and Relevance of Education for Young People in European Knowledge Societies (2010-2013; 7. EU-Rahmenforschungsprogramm) 
  • Wissenschaftliche Begleitung der SchulabgängerInnenbefragung für LvO Frankfurt am Main (2011; Stadt Frankfurt am Main)
  • JuR: Einflussfaktoren, Motivation und Anreize zum Rauschtrinken bei Jugendlichen. (2008-2009; Bundesministerium für Gesundheit)

Lehrveranstaltungen:

  • B.A.-Seminar: „Jugend aus (sozial)pädagogischer Perspektive I (Sommersemester 2016)
  • M.A.-Seminar: „Theorien und aktuelle Diskurse der Jugendforschung“ (Wintersemester 2015/16)
  • B.A.-Seminar: „Jugendreisen und Jugendfreizeiten als Sozialisationskontext“ (Sommersemester 2014)

Publikationen:

  • Litau, John/Walther, Andreas/Warth, Annegret/Wey, Sophia (Hrsg.) (2016): Theorie und Forschung zur Lebensbewältigung. Methodologische Vergewisserungen und empirische Befunde. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Litau, John (2016): Bewältigung im Modus des Lernens. Zum Umgang mit Alkohol als Lern-prozess. In: Litau, John/Walther, Andreas/Warth, Annegret/Wey, Sophia (Hrsg.): Theorie und Forschung zur Lebensbewältigung. Methodologische Vergewisserungen und empirische Befunde. Weinheim: Beltz Juventa.
  • Salovaara, Veronica/Litau, John (2016): The Relevance of Informal Learning and Out-of-school Contexts for Formal Educational Transitions and Students' Life Courses. In: Walther, Andreas/Parreira do Amaral, Marcelo/Cuconato, Morena/Dale, Roger (Hrsg.): Governance of Educational Trajectories in Europe. Pathways, Policy and Practice. London: Bloomsbury, S. 203-220.
  • Litau, John/Stauber, Barbara/Stumpp, Gabriele/Walter, Sibylle/Wißmann, Christian (2015): Jugendkultureller Alkoholkonsum – riskante Praktiken in riskanten biografischen Übergängen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Litau, John (2015): Jugendliches Risikoverhalten. In: Melzer, W./Hermann, D./Sandfuchs, U./Schäfer, M./Schubarth, W./Daschner, P. (Hrsg.): Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt Verlag, S. 215-218.
  • Litau, John (2014): Alkoholkonsum im Jugendalter. In: akzept e.V. und Deutsche AIDS-Hilfe e.V. (Hrsg.): Alternativer Drogen- und Suchtbericht, 1. Ausgabe, 2014.
  • Ule, Mirjana/Svab, Alenka/Walther, Stauber/Litau, John (2014): Far From Frozen. Creative Strategies of Young People in Disadvantaged Circumstances. Brüssel: European Commission. Online E-Book: http://ec.europa.eu/research/social-sciences/reports_en.html
  • Parreira do Amaral, Marcelo/Walther, Andreas/Litau, John (2013): Bildungsverläufe Jugendlicher in Europa. Die komplexe Regulierung von Zugang, Bewältigung und Relevanz. In: Der pädagogische Blick, Jg. 21, H. 3, S. 133-140.
  • Litau, John (2013): Alkohol, Rausch und Identitätsarbeit. Zur Funktion jugendkulturellen Rauschtrinkens. In: Hößelbarth, S./Schneider, J.M./Stöver, H. (Hg.): Kontrollierter Kontrollverlust. Jugend, Gender, Alkohol. Frankfurt am Main: Fachhochschulverlag, S. 29-44.
  • Stauber, Barbara/Litau, John (2013): Jugendkulturelles Rauschtrinken. Genderinszenierungen in informellen Gruppen. In: Bütow, R./Kahl, R./Stach, A. (Hg.): Körper, Geschlecht, Affekt. Selbstinszenierungen und Bildungsprozesse in jugendlichen Sozialräumen. Wiesbaden: Springer VS, S. 43-57.
  • Litau, John (2012): Identitätsarbeit durch jugendkulturelles Rauschtrinken? In: SuchtMagazin, H. 5, S. 20-23.
  • Litau, John/Stauber, Barbara (2012): Riskante Identitätsarbeit? Zur Herstellung von Männlichkeiten und Weiblichkeiten in jugendkulturellem Rauschtrinken. In: Moser, V./Rendtorff, B. (Hrsg.): Riskante Leben? Geschlechterordnungen der reflexiven Moderne. Band 8 des Jahrbuchs Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Opladen: Barbara Budrich Verlag, S. 141-156.
  • Walther, Andreas/Parreira do Amaral, Marcelo/Litau, John (2011): Zugänge, Bewältigung und Relevanzen: Die Regulierung von Bildung im Lebenslauf. In: Soziale Passagen 3, 1, S.145-149.
  • Litau, John (2011): Risikoidentitäten. Alkohol, Rausch und Identität im Jugendalter. Weinheim: Juventa.

Vorträge:

  • „Alkoholkonsum bei Jugendlichen – Zusammenhänge und Missverständnisse“ im Rahmen der Jahrestagung Kinder- und Jugendschutz des Landesjugendamtes Rheinland-Pfalz in Mainz (September 2014)
  • “The relevance of family contexts in young peoples alcohol consumption” im Rahmen der alljährlichen Konferenz der Kettil Bruun Society in Turin (Italien) (Juni 2014)
  • “How are decisions made in education? Governance of educational trajectories in Europe: objectives, findings and outlook” im Rahmen des EU-Workshops “Building Inclusive Societies in Times of Crisis: Evidence and Future Research Needs” in Berlin (Oktober 2013)
  • “Influence, Motivation and Incentives for Youth Binge Drinking and its Consequences for Prevention Approaches” im Rahmen der alljährlichen Konferenz der Kettil Bruun Society in Kampala (Uganda) (Mai 2013)
  •  „Alkoholkonsum im Jugendalter. Die subjektive Funktionalität und Bewältigung eines jugendkulturellen Phänomens“ im Rahmen einer Fachveranstaltung des Drogenreferats und des Staatlichen Schulamts Frankfurt am Main (März 2013)
  • „Governance of Educational Trajectories in Europe. Introduction into the GOETE project, objectives and design“ im Rahmen der internationalen Tagung „Youth and Educational Disadvantage“ an der Universität Frankfurt am Main (März 2013)
  • „Alkoholkonsum im Jugendalter. Die subjektive Funktionalität und Bewältigung eines jugendkulturellen Phänomens“ im Rahmen des Fachtags „Substanzkonsum zwischen Risikoverhalten und Drogenmüdigkeit“ der Jugend- und Drogenberatungsstelle Dresden (November 2012)
  • „Wie kommen Bildungsverläufe von Kindern und Jugendlichen zustande? Zur Regulierung von Zugängen, Bewältigung und Relevanz von Bildung für junge Menschen im europäischen Vergleich“ im Rahmen der Fachtagung „Individuelles Fördern und Fordern im Kontext von Ganztagsangeboten (GTA) der Stadt Leipzig (Juli 2012) 
  • „Alkohol, Rausch und Identität im Jugendalter. Funktion jugendkulturellen Rauschtrinkens für die Identitätsarbeit“ im Rahmen der Tagung „Jugend-Gender-Alkohol“ an der Fachhochschule Frankfurt am Main (Juni 2012)
  • „Transition experiences in lower secondary education. Exemplary findings of a comparative survey with students“ im Rahmen des 23. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE, FF13) in Osnabrück (März 2012)
  • „Rauschtrinken bei Jugendlichen. Hintergründe, Trinkmotive, Bewältigung und gesellschaftliche Zusammenhänge“ Gastvortrag im Rahmen des Seminars „Risikohandeln Jugendlicher“ (Leitung: Prof. Dr. Andreas Walther) an der Universität Frankfurt am Main (November 2011)
  • „Rauschtrinken bei Jugendlichen. Hintergründe, Trinkmotive, Bewältigung und gesellschaftliche Zusammenhänge “ im Rahmen der öffentlichen Vortragsreihe der Kreissparkasse Bersenbrück (Mai 2011)
  • „Wenn Jugendliche zu viel trinken. Hintergründe, Trinkmotive und gesellschaftliche Zusammenhänge.“ Im Rahmen des 8. Fachtags zur Suchtprävention der Niedersächsischen Landesstelle für Suchtfragen in Hannover (März 2011)
  • „Binge-Drinking Identities – Identity Constructions of Young People in Processes of Binge-Drinking“ im Rahmen der alljährlichen Konferenz der Kettil Bruun Society in Lausanne (Schweiz) (Mai 2010)
  • „Rauschtrinken bei Jugendlichen“ im Rahmen eines Elternabends an der Haupt- und Realschule Calberlah (Februar 2010)
  • „Einflussfaktoren, Motivation und Anreize zum Rauschtrinken bei Jugendlichen“ im Rahmen des 9. Fachtages des Initiativkreises „JugendSuchtHilfe“ in Reutlingen (September 2009)