Die Goethe-Universität trägt als Bürgeruniversität zur Lösung von gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Problemen bei. Mit dem „Academic Welcome Program for highly qualified refugees" (AWP) ist die Universität bestrebt, einen Rahmen zu schaffen, der im Geist der Weltoffenheit und Solidarität die Integration von hochqualifizierten Geflüchteten in Deutschland unterstützt. Durch den Zugang zu universitärer Bildung, der deutschen Sprache, akademischer Infrastruktur und Netzwerken möchte die Goethe-Universität Geflüchteten sowohl Zukunftsperspektiven erschließen und Orientierung vermitteln als auch Austausch und Teilhabe ermöglichen.

Bewerben können sich Asylsuchende, -bewerberInnen und -berechtigte, die eine in Deutschland anerkannte Hochschulzugangsberechtigung besitzen oder im Heimatland bereits studiert haben.


Gefördert von:

Logo-hessen_1_

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK)

Bmbf_gefoerdert-vom_deutsch

DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)