Lateinische Philologie (Master of Arts)

Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte  Der einjährige Masterstudiengang baut auf dem vierjährigen Bachelorstudiengang auf. Er vermittelt eine vertiefte wissenschaftliche Ausbildung in Lateinischer Philologie, die allgemein altertumswissenschaftlich orientiert ist und so als wissenschaftliche Qualifikation für unterschiedliche Berufe dienen kann. Sie soll den Studierenden ein vertieftes Verständnis der antiken Kultur an exemplarischen Gegenständen ermöglichen. Die kulturgeschichtlichen Beziehungen zwischen der griechisch-römischen Antike und nachfolgenden Epochen der europäischen Kultur sollen hier besondere Aufmerksamkeit erfahren. Das Fach steht in enger Beziehung zu den anderen altertumswissenschaftlichen Disziplinen, unterscheidet sich von ihnen jedoch durch die primär sprach- und literaturwissenschaftliche Betrachtungsweise und ihre besonderen Methoden, die es andererseits mit den sprach- und literaturwissenschaftlichen Disziplinen verbinden. Durch das Masterstudium werden die Studierenden insbesondere auf eine weiterführende wissenschaftliche Qualifikation vorbereitet.
Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs
Ordnung
Studiengangspezifischer Anhang

Abschluss Master of Arts Lateinische Philologie
Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich aller Prüfungen und der Masterarbeit zwei Semester.
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Der Studiengang kann zum Winter- und Sommersemester aufgenommen werden. 
Studienfachberatung

Dr. Timo Christian
Institut für Klassische Philologie
Norbert-Wollheim-Platz 1, IG 4.552
60629 Frankfurt am Main
Tel. 069/798-32474
t.christian@em.uni-frankfurt.de


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen

(1) Allgemeine Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang ist

a) der Nachweis eines Bachelorabschlusses in Lateinischer Philologie oder in der gleichen Fachrichtung jeweils mit einer Regelstudienzeit von acht Semestern oder

b) der Nachweis eines Bachelorabschlusses in Lateinischer Philologie oder in der gleichen Fachrichtung jeweils mit einer Regelstudienzeit von sechs Semestern oder

c) der Nachweis eines mindestens gleichwertigen Abschlusses einer deutschen Universität oder einer deutschen Fachhochschule in verwandter Fachrichtung mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern oder

d) der Nachweis eines mindestens gleichwertigen ausländischen Abschlusses in gleicher oder verwandter Fachrichtung mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern.

(2) In den Fällen von b), c), d) kann die Zulassung unter der Auflage der Erbringung zusätzlicher Studienleistungen und Modulprüfungen bis zur Gleichwertigkeit mit dem Bachelorstudiengang Lateinische Philologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main im Umfang von maximal 60 CP erteilt werden. Bei Abschlüssen eines sechssemestrigen Studiengangs sind Auflagen im Umfang von 60 CP zu erteilen.

Bewerberinnen und Bewerber müssen vor der Zulassung an einem Beratungsgespräch mit dem Modulverantwortlichen des Faches Lateinische Philologie teilnehmen. Das Gespräch wird von dieser oder diesem dokumentiert. Die Teilnahme am Gespräch wird dem Bewerber/der Bewerberin schriftlich bestätigt. Zum Beratungsgespräch wird in angemessener Frist eingeladen. Wer nicht erscheint, hat keinen Anspruch auf Anberaumung eines neuen Termins.

Sprachkenntnisse:

Zulassungsvoraussetzung sind das Latinum und das Graecum.
Der Nachweis erfolgt durch:

  • das Abiturzeugnis oder entsprechende Schulzeugnisse;
  • Ergänzungsprüfung zum Reifezeugnis (Latinum bzw. Graecum);
  • vergleichbare Prüfungen.

Weitere Zugangsvoraussetzung ist der Nachweis von Englischkenntnissen auf dem Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER). Die Sprachkenntnisse können nachgewiesen werden durch:

  • Abiturzeugnis, Oberstufenzeugnisse oder anderen Nachweis über mindestens fünfjährigen Schulunterricht in Englisch;
  • Nachweis über einen UNIcert-Abschluss der Stufe II;
  • Nachweis über einen internet-basierten TOEFL-Test iBT, Score von mindestens 87;
  • Nachweis über einen IELTS-Test, Score von mindestens 5.5;
  • einen anderen vom Prüfungsausschuss als gleichwertig anerkannten Nachweis.

Empfohlen wird außerdem die Kenntnis des Französischen und des Italienischen in einem Umfang, der die Lektüre von Forschungsliteratur ermöglicht. 

Vorläufige Zulassung

Eine vorläufige Zulassung ist unter Vorbehalt möglich, wenn mindestens 80% der für den Bachelorabschluss erforderlichen CP erreicht wurden und die Bachelorarbeit bereits abgeschlossen ist oder kurz vor dem Abschluss steht. Der Bachelorabschluss muss spätestens innerhalb der nächsten 6 Monate nachgewiesen werden.

Zulassungsmodus Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Bei vollständiger Erfüllung der Zulassungsbedingungen erfolgt eine direkte Zulassung.


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen
  • Falls Sie nicht bereits an der Goethe-Universität eingeschrieben sind:
  • Kopie der Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Bachelorzeugnis mit Leistungsübersicht (bei ausländischen Zeugnissen: bitte zusätzlich eine beglaubigte Kopie in englischer oder deutscher Sprache)
  • Falls das Bachelorzeugnis noch nicht vorliegt:
    - Transcript of Records oder ein vergleichbares Dokument mit der Auflistung der abgeleisteten Studieninhalte und einer ausgewiesenen Durchschnittsnote
    - Empfehlung der Betreuerin oder des Betreuers der Abschlussarbeit (Download)
    - Immatrikulationsbescheinigung für den noch nicht abgeschlossenen Studiengang
  • Sprachnachweise:
    Latinum,
    Graecum,
    Englisch (B2)
  • Erklärung zum Prüfungsanspruch (Download)
  • Falls Sie Ihren ersten, grundständigen Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben haben:
    Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber müssen entsprechend der „Ordnung der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main über die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) für Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung“ in der jeweils gültigen Fassung einen Sprachnachweis auf der Niveaustufe B2 (DSH-2) vorlegen, soweit sie nach der DSH-Ordnung nicht von der Deutschen Sprachprüfung freigestellt sind. Nähere Informationen zu den erforderlichen Deutschkenntnissen finden Sie hier.
  • Für Bewerber*innen aus den Ländern Vietnam, Volksrepublik China sowie der Mongolei: APS-Zertifikat (nur Original)
Bewerbungsfrist

01.05. - 31.07. für das Wintersemester 
01.12. - 31.01. für das Sommersemester

Bewerbungsadresse Online-Bewerbungsportal für Masterstudiengänge


nach oben