Globe1

Eingangshalle

Kurz nach der Eröffnung des Instituts (18.05.1982) hat sich bei uns der Gedanke entwickelt, die im arabisch-islamischen Kulturkreis aus dem griechischen und anderen Kulturkreisen der Spätantike übernommenen und weiterentwickelten oder auch neu entstandenen Instrumente und technisch-wissenschaftlichen Geräte, die bis auf einen kleinen Rest verloren sind, auf Grund von Beschreibungen und Abbildungen in den Quellen oder auch nach erhaltenen Exemplaren nachzubauen. Wir stehen heute vor einer Sammlung von etwa 800 Exponaten (Nachbauten und Neuerwerbungen), die zwei Stockwerke des Institutes füllen. Sie werden in folgenden Abteilungen ausgestellt.

  • Astronomie und Geographie
  • Zeitbestinmmung
  • Physik
  • Kriegstechnik
  • Nautik
  • Geometrie
  • Architektur
  • Chemie
  • Medizin
  • Musik

Eine ausführliche Beschreibung sämtlicher Museumsobjekte finden Sie im jüngst erschienenen fünfbändigen Katalog von Prof. Fuat Sezgin: Wissenschaft und Technik im Islam I-V


Museum
Home