Kurzportrait

Teresa Segbers ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Humangeographie in der AG Didaktik tätig. Sie studierte an Philipps-Universität Marburg Geographie und Sport für das gymnasiale Lehramt (2004-2009) und den Masterstudiengang "Abenteuer- und Erlebnispädagogik" (2010-2012).

2017 schloss sie ihre Promotion „Abenteuer Reise. Erfahrungen bilden auf Exkursionen“ ab.

Teresa Segbers ist Projektkoordinatorin der Summerschool „GeoTraining. Environmental and Remote Sensing Data Analysis via Geospatial Technologies in Research and Teaching“. Das Weiterbildungsprogramm richtet sich im Rahmen eines DAAD-Projekts an Nachwuchswissenschaftler aus den Entwicklungsländern. Im Projekt „LEVEL – Lehrerbildung vernetzt entwickeln“ arbeitet Teresa Segbers im historisch-gesellschaftswissenschaftlichen Fächerverbund an der Erstellung von videogestützten Lehrangeboten für Lehramtsstudierende.

Ihre Forschungsinteressen fokussieren sich auf das außerschulische Lernen, insbesondere auf die ästhetische Erfahrung und das Abenteuer als Bildungskategorien, auf die Exkursionsdidaktik, Service Learning und transkulturelle Bildung.


Arbeitsgruppe Kanwischer

Institut für Humangeographie
Fachbereich Geowissenschaften/Geographie
Goethe-Universität Frankfurt a.M.
Theodor-W.-Adorno-Platz 6, PEG-Gebäude
D - 60629 Frankfurt am Main

  +49 (0)69 798 35151

segbers@geo.uni-frankfurt.de
www.humangeographie.de/segbers