Dr. des. Kathrin Knodel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Sonderforschungsbereich 1095 „Schwächediskurse und Ressourcenregime“

E-Mail: kknodel (at) em.uni-frankfurt.de
Tel: +49 (0)69 798-33959

Forschungsschwerpunkte
 

Westafrika (Burkina Faso), Migration, Transnationalität, Diaspora, Wertetheorie, Wirtschaftsethnologie (Reziprozität, Gabentausch, Tauschsphären), Sozial- und Verwandtschaftsethnologie, Entwicklungszusammenarbeit und Nichtregierungsorganisationen


Aktuelles Projekt
 

Flexibel aus Armut - Selbstbeschreibung und Taktiken der Ressourcenerschließung von NRO-Akteuren in Westafrika“ im Rahmen des SFB „Schwächediskurse und Ressourcenregime“


Feldforschungen
 

  • seit 2016: Burkina Faso, mehrere Forschungsaufenthalte zum Thema NGOs (laufendes Projekt)
  • Aug./Sep. 2015 und Juni 2018: Ruanda, Forschung zum Thema E-Government und Medienpraktiken (in Kooperation mit der KfW und dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik)
  • Jan.–Juli. 2015: Wochenbettstationen in Frankfurt am Main, Forschung zum Thema „Kolostrum“ auf (in Kooperation mit der Universität Nizza und Agence Nationale de la Recherche)
  • August 2012: Betreuung einer Lehrforschung für  Magisterstudierende der Goethe-Universität in Bobo-Dioulasso, Burkina Faso
  • Sep. 2010–Mai 2011: Ouagadougou/Burkina Faso, Forschung zum Thema Hochzeit und Brautpreis (zur Datenerhebung für die Dissertation)
  • Sep.–Nov. 2006: Ouagadougou/Burkina Faso, Forschung zum Thema der innerafrikanischen Migration (zur Datenerhebung für die Magisterarbeit)

Veröffentlichungen (Auswahl)

 

  • Knodel, Kathrin and Anselm Spindler (2018): “Weakness – Ranges of Disciplinary Approaches”. In: CRC Volume “Discourses of Weakness and Resource Regimes”. Frankfurt am Main: Campus
  • 2012: „Für alle Fälle einen Hahn im Kofferraum. Die Bedeutung des Brautpreises in Burkina Faso”, in: Forschung Frankfurt, 2012 (a): 94–97.
  • 2012: „Der Brautpreis in Westafrika“, in: Werte im Widerstreit – Von Bräuten, Muscheln, Geld und Kupfer (Begleitbroschüre zur Ausstellung), 2012 (b): 68-71.


Vorträge (Auswahl)

 

  • “International Aid Workers and their National Colleagues: Brokers, Ambiguities and Shared Spheres”, 14.08.2018, EASA, University of Stockholm
  • „Ups and Downs, Lessons Learned: The Long History of a Model NGO in Burkina Faso”, 29.06.2018, VAD, Universität Leipzig
  • „Von erfolgreichen Antragstellern und bedürftigen Hilfsempfängern - Zugehörigkeit und Gerechtigkeit bei NGOs“, 06.10.2017, DGV, Freie Universität Berlin
  • “Mobile Phones. Usages, Attitudes and Chances to Change”, 01.12.2016, ASA, Washington D.C.
  • “NGO-Actors and their Discursive Potentials: Some examples from Burkina Faso”, 09.09.2016, ASAUK, University of Cambridge
  • “Professionalizing of a Field: Local NGO-Actors and their working lives”, 23.07.2016, EASA, University of Milano-Bicocca
  • „Stillen zwischen Stofflichkeit, natürlicher Praktik und umkämpften Diskurs – Ein empirischer Zugang“, 14.11.2015, Treffpunkte: Dinge – Praktiken – Diskurse, Universität Wien
  • „Eine SMS für die Demokratie? E-Governance und ruandische Medienpraktiken“, 01.10.2015, DGV-Tagung, Universität Marburg
  • “The ‚Diaspo‘ of Burkina Faso – Remigration to an Unknown but Backward Place”, 12.06.2014, VAD-Tagung, Universität Bayreuth
  • Workshop: “At eye level? Anthropological researchers and their cooperation partners”, 03.10.2013, DGV-Konferenz, Universität Mainz 

Lehrveranstaltungen

  • Medienethnologie und der Globale Süden (mit Ario Seto), SoSe 2018
  • Arbeits- und Organisationsethnologie (mit Melina C. Kalfelis), SoSe 2017
  • Entwicklungsethnologie (mit Melina C. Kalfelis), SoSe 2016
  • Methoden, WiSe 2015/16
  • Der Brautpreis zwischen Symbolik und Ökonomie, SoSe 2015
  • Wissenschaftliche Arbeitstechniken, WiSe 2013/14 und SoSe 2015

Varia

 

  • Apr. 2010–März 2013: Promotionsstipendium im Graduiertenkolleg „Wert und Äquivalent – Über Entstehung und Umwandlung von Werten aus archäologischer und ethnologischer Sicht“, Goethe-Universität Frankfurt