Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • Syntax und Morphologie
  • Dialektologie und Variationslinguistik
  • Grammatische Zweifelsfälle

    Habilitationsprojekt: Grammatische Zweifelsfälle: Identifikation, Analyse, Erklärung
 

Publikationen:

  • Strobel, Thomas & Elvira Glaser (2019): The rise and fall of partitive markers in some Germanic varieties. Erscheint in: Tabea Ihsane (Hrsg.): Bare nouns vs. ‘partitive articles’: disentangling functions.

  • Weiß, Helmut & Thomas Strobel (2018): Neuere Entwicklungen in der Dialektsyntax. In: Linguistische Berichte 253, 3-35.

  • Strobel, Thomas & Helmut Weiß (2017): Möglichkeiten der Reduplikation des Indefinitartikels im Bairischen. In: Alexandra N. Lenz, Ludwig M. Breuer, Tim Kallenborn, Peter Ernst, Manfred M. Glauninger & Franz Patocka (Hrsg.): Bayerisch-österreichische Varietäten zu Beginn des 21. Jahrhunderts - Dynamik, Struktur, Funktion (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik - Beiheft 167). Stuttgart: Franz Steiner, 71-88.

  • Strobel, Thomas (2016b): Nominale Ellipse im Westgermanischen. In: Augustin Speyer & Philipp Rauth (Hrsg.): Syntax aus Saarbrücker Sicht 1. Beiträge der SaRDiS-Tagung zur Dialektsyntax (Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik - Beiheft 165). Stuttgart: Franz Steiner, 39-68.

  • Strobel, Thomas (2016a): Die syntaktische Variable 'pronominale Partitivität' in den deutschen Dialekten. In: Alexandra N. Lenz & Franz Patocka (Hrsg.): Syntaktische Variation. Areallinguistische Perspektiven. Wien/Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress, 151-197.

  • Strobel, Thomas (2013b): Pronominal partitivity in German dialects: Transitions and changes in progress. In: Alena Barysevich, Alexandra d'Arcy & David Heap (Hrsg.): Pro­cee­dings of Methods XIV. Papers from the 14th International Conference on Methods in Dialectology, 2011. Frankfurt am Main et al.: Peter Lang, ­111-124.

  • Strobel, Thomas (2013a): On the spatial structure of the syntactic variable 'pronominal partitivity' in German dialects. In: Xosé Afonso Álvarez Pérez, Ernestina Carrilho & Catarina Magro (Hrsg.): Current Approaches to Limits and Areas in Dialectology. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing, 399-435.

  • Strobel, Thomas (2012): On the areal and syntactic distribution of indefinite-partitive pronouns in German: methodological advances and empirical results within the project "Syntax of Hessian Dialects" (SyHD). In: Xosé Afonso Álvarez Pérez, Ernestina Carrilho & Catarina Magro (Hrsg.): Proceedings of the International Symposium on Limits and Areas in Dialectology (LimiAr). Lisbon 2011. https://sites.google.com/campus.ul.pt/limiar. Lisboa: Centro de Linguística da Universidade de Lisboa.

  • Strobel, Thomas (2008): Die Sprachberatung der GfdS (III). Auswertung der Anfragen von Januar bis Juni 2007. In: Der Sprachdienst 1/08 (52. Jg.), 31-42.
 

Vorträge:

  • 09.11.2019 (zusammen mit Ermenegildo Bidese, Trient, und Helmut Weiß, Frankfurt am Main): Syntax des Zahrischen - Ergebnisse einer ersten Erhebung - Teil 2. (14. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung (BÖDT), Universität Salzburg, 7.-9. November 2019) 

  • 28.06.2019: Grammatische Zweifelsfälle kontrastiv. (Tagung "Was ist Grammatikalität?/What is grammaticality?" (WiG 2019), Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 27.-29. Juni 2019)

  • 18.06.2019: Von grammatischen Zweifelsfällen, Illusionen, Lücken und Unaussprechbarkeiten. (Linguistisches Kolloquium der Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

  • 10.04.2019: Grammatische Zweifelsfälle im heutigen Deutsch(en) als plurizentrische(r) Sprache. (Kolloquium/Werkstattgespräch des Deutschen Seminars der Universität Zürich, Zürcher Kompetenzzentrum Linguistik/UFSP "Sprache und Raum")

  • 05.10.2018: Grammatical uncertainties and their explanations in German and Italian. (Forschungskolloquium "Conversazioni linguistiche", Dipartimento di Lettere e Filosofia, Università degli Studi di Trento)

  • 14.09.2018 (zusammen mit Ermenegildo Bidese, Trient, und Helmut Weiß, Frankfurt am Main): Syntax des Zahrischen - Ergebnisse einer ersten Erhebung. (6. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD): "Regiolekt - Der neue Dialekt?", Forschungszentrum Deutscher Sprachatlas an der Philipps-Universität Marburg, 13.-15. September 2018)

  • 14.11.2017 (zusammen mit Elvira Glaser, Zürich): Partitivity markers in Germanic varieties. (Workshop "Partitive Determiners and Partitive Case", Università Ca’ Foscari Venezia, 13.-14. November 2017)

  • 25.11.2016: Indefinite-partitive pronouns in the dialects of Hesse. (Workshop "Partitivity and Language Contact", Universität Zürich, 25.-26. November 2016)

  • 10.11.2016 (zusammen mit Helmut Weiß, Frankfurt am Main): SyHD - ein dialektsyntaktisches Korpus und seine Nutzungsmöglichkeiten. (6th International Conference Grammar and Corpora (GaC 2016), Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim, 9.-11. November 2016)

  • 08.07.2016 (zusammen mit Helmut Weiß und Isabella Bohn, Frankfurt am Main): Dialektale morphosyntaktische Variation innerhalb des deutschen Sprachraums. (2. Konferenz Deutsch in Österreich (DiÖ) und andere plurizentrische Kontexte: "Variation - Kontakt - Perzeption", Universität Wien, 7.-9. Juli 2016)

  • 10.09.2015 (zusammen mit Katrin Kuhmichel, Stephanie Leser-Cronau und Johanna Schwalm, Marburg): Direkte vs. indirekte Erhebungsmethoden der Dialektsyntax am Beispiel des Projekts "Syntax hessischer Dialekte" (SyHD). (5. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD): "Räume - Grenzen - Übergänge", Universität Luxemburg, 10.-12. September 2015)

  • 12.12.2014: Structural properties of partitive/quantitative pronouns in Germanic and Romance. (International Exploratory Workshop "Partitivity in Romance and Beyond", Universität Zürich, 11.-13. Dezember 2014)

  • 07.11.2014: Nominale Ellipse in den hessischen Dialekten. (Saarbrücker Runder Tisch für Dialektsyntax/Saarbrücken Roundtable of Dialect Syntax (SaRDiS), Universität des Saarlandes, 7.-8. November 2014)

  • 19.09.2013: Zum Indefinitartikel und -pronomen 'ein-' im Bairischen. (12. Bayerisch-Österreichische Dialektologentagung (BÖDT), Universität Wien, 18.-21. September 2013)

  • 14.09.2012: Die syntaktische Variable 'pronominale Partitivität' in den deutschen Dialekten. (4. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD): "Deutsche Dialekte. Konzepte, Probleme, Handlungsfelder", CAU Kiel, 13.-15. September 2012)

  • 08.03.2012: Zur (Raum-)Struktur der syntaktischen Variable pronominale Partitivität: Datenerhebung und -analyse im Projekt "Syntax hessischer Dialekte" (SyHD). (34. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS): "Sprache als komplexes System". Goethe-Universität Frankfurt am Main, 7.-9. März 2012)

  • 16.12.2011: Coexisting strategies of partitive-anaphoric reference in German dialects: Transitions and changes in progress. ("Taal & Tongval"-Kolloquium "Dialects in Contact: Changes in Transitional Zones", Koninklijke Academie voor Nederlandse Taal- en Letterkunde (KANTL), Gent, Belgien, 16. Dezember 2011)

  • 25.11.2011: On the areal and syntactic distribution of indefinite-partitive pronouns in German: methodological advances and empirical results within the project 'Syntax of Hessian Dialects' (SyHD). ("International Symposium on Limits and Areas in Dialectology", Workshop "How spatial is dialect syntax?", CLUL, Univ. Lisboa, Portugal, 23.-25. November 2011)

  • 03.08.2011: Pronominal Partitivity: A Micro-Comparative Approach. ("Methods in Dialectology 14", Workshop "Dialect and Regiolect Syntax", London, Ontario, Kanada, 2.-6. August 2011)

  • 06.11.2009: Die Gesellschaft für deutsche Sprache – Ziele, Aktivitäten und Kooperationen. (Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Zweiggründung der Gesellschaft für deutsche Sprache)

  • 19.06.2009 (zusammen mit Peter Rosenberg und Sahra Damus, Frankfurt an der Oder): Regularität und Irregularität in der Kasusmorphologie deutscher Sprachinselvarietäten (Russland, Brasilien): intralinguale, interlinguale, typologische Konvergenz. (Workshop "Prozesse der Regularität und Irregularität in Phonologie und Morphologie", Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Germanistisches Institut, 19.-20. Juni 2009)

  • 24.11.2008: Deutsch in Südtirol. (Gesellschaft für deutsche Sprache, Zweig Wiesbaden, Villa Clementine)

  • 03.02.2006: Höflichkeitsformen in den romanischen Sprachen und im Japanischen. (Universität Konstanz, SFB 471 "Variation and evolution in the lexicon")