Faszien- und Bewegungssystem

Faszien- und Bewegungssystem

Lange Zeit galten Faszien als passives Bindegewebe ohne wesentliche Funktion für das Bewegungssystem. Diese Sichtweise hat sich geändert: Aktuelle Studien zeigen, dass das weißliche Gewebe, das sämtliche Muskeln, Nerven und Organe umhüllt, eine potentielle Schmerzquelle darstellt und seinen Spannungszustand verändern kann. Es wird deshalb in Prävention und Sporttherapie zunehmend als Behandlungsziel verstanden. Der Arbeitsbereich Faszien beschäftigt sich insbesondere mit der praktischen Anwendung von Erkenntnissen aus der Grundlagenforschung. Neben solchen Forschungsprojekten, die etwa die Entwicklung neuer Therapieoptionen beinhalten, gehören aber auch experimentelle Arbeiten am Präparat zum Tätigkeitsspektrum.

 Kooperationspartner

  • Institut der Anatomie II – Prof. Dr. rer. nat. Frank Nürnberger
  • Fascia Research Group – Universität Ulm www.fasciaresearch.de
  • Technische Universität Chemnitz – Professur Bewegungswissenschaften

 Förderer

Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (Studie „Short-term effects of acupuncture and stretching on myofascial trigger point pain of the neck: a blinded, placebo-controlled RCT“)

Ausgewählte wissenschaftliche Beiträge finden Sie hier.