Prüfungsverwaltung Fachbereich 16

Aktuelle Informationen

Button achtung

Abgabe von Attesten zu Rücktritten von Erfolgskontrollen

W I C H T I G E   N E U E R U N G:

Bitte beachten Sie:

Die Prüfungsverwaltung nimmt ab sofort auch die Atteste des vorklinischen Abschnittes zur Bearbeitung entgegen.


Neue Email-Adresse:

Ab sofort sind wir unter folgender Email-Adresse erreichbar: dekanat.pruefungen@kgu.de


Neue Sprechzeiten:

Bitte beachten Sie unsere geänderten Sprechzeiten ab Januar 2018.
Diese sind:

Montag und Mittwoch 15:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 11:00 bis 12:00 Uhr

In dieser Zeit können dann auch die Bescheinigungen abgeholt werden.


Abgabe von Laufzetteln & Testatheften

Den Briefkasten dazu finden Sie im Vorraum des 2. OG von Haus 10A | Medicum. Laufzettel und Testathefte dort einwerfen.

Ausnahmen:
Chirurgie-Laufzettel (werden nach BP eingesammelt)
Innere Medizin (sofern am UKF absolviert; Abgabe in Haus 23 bei Fr. Deisenroth)
Famulaturen (Abgabe bei HLPUG)


Aktuelle Informationen zu den Prüfungen

Aufgrund notwendiger Sanierungsarbeiten finden die Klausuren im Juni 2018 in einem Saalbau in Frankfurt-Nied statt.

Die Teilnahme an den Klausuren setzt eine Anmeldung seitens der Studierenden voraus. Studierende, die sich nicht zu den regulären Klausuren anmelden, können erst an der darauffolgenden regulären Klausur ein Jahr später teilnehmen. Studierende, die sich zu den regulären Klausuren angemeldet haben und aufgrund eines wichtigen Grundes oder aufgrund eines nachgewiesenen Erasmus-Aufenthaltes nicht an der Klausur teilnehmen können, sind automatisch zur nächsten Nachholklausur angemeldet. Wichtige Gründe, die einen Rücktritt von einer Klausur rechtfertigen regelt § 24 der Studienordnung. Auch Teilnehmer einer regulären Klausur mit nichtbestandenen Teilen sind automatisch zur nächsten Nachholklausur angemeldet.

Jacken und Taschen dürfen mit in den Prüfungsraum genommen werden.

Ab dem Betreten des Prüfungsraumes gelten Prüfungsbedingungen. Die Benutzung mitgebrachten Notizen und Unterlagen, Smartphones, internetfähige Geräte und das Wühlen in Taschen während der Klausur gelten ab diesem Zeitpunkt als Täuschungsversuch. Im Bedarfsfall kann seitens der Prüfungsleitung Aufsichtspersonal dementsprechend positioniert werden.

Ein Nichterscheinen ohne Attest gilt als Fehlversuch.
Im Krankheitsfall reichen Sie bitte unverzüglich ein aussagekräftiges ärztliches Attest in der Prüfungsverwaltung des Dekanats ein, spätestens jedoch bis zum dritten Werktag nach der Prüfung.

Ab diesem Jahr werden die Klausuren in Abschnitten geschrieben. Sie erhalten hierzu jeweils das passende Fragenheft zu dem jeweiligen Antwortbogen. Zwischen den einzelnen Abschnitten gibt es Pausenzeiten. Sie beginnen und beenden die Klausuren gleichzeitig. Finden Sie sich bitte pünktlich zur SAK ein. Wer zu spät kommt, wird nicht mehr zur SAK zugelassen. Die Klausuren werden dementsprechend als Fehlversuch gewertet.


Prüfungen im klinischen Studienabschnitt Medizin

Grafik aktuelles neu Grafik allgemeines neu Grafik sak neu Osces Bm 02 120 studierende Bild allgemeines

Aktuelles

Informationen zu den Semesterabschlussklausuren

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Aus organisatorischen Gründen können in regulären Klausuren KEINE "Einzelfächer" (z. B. nur QB 1 EBM, nur Klinische Chemie, nur Rechtsmedizin etc.) oder "Sonderfälle" absolviert werden.
Dies ist ausschließlich in der darauffolgenden Wiederholungsklausur möglich.
 
Die Teilnahme an den Klausurfächern QB 1 EBM, Klinische Chemie und Rechtsmedizin setzt die vorherige Kursteilnahme voraus.


Die folgenden Termine werden sich künftig folgendermaßen wiederholen:

Termine Semesterabschlussklausuren (Kalenderwochen):

14. KW eines Jahres: Reguläre Klausur des 1. Klinischen Semesters und Wiederholungsklausur aus zurückliegenden Semestern
26. KW eines Jahres: Reguläre Klausur des 2. und 4. Klinischen Semesters
43. KW eines Jahres: Wiederholungsklausur aus zurückliegenden Semestern
51. KW eines Jahres: Reguläre Klausur des 3. und 5. Klinischen Semesters

Termine für die Anmeldung zu den Semesterabschlussklausuren:

18. und 19. KW eines Jahres: 2. und 4. Klinisches Semester (Sommersemester)

43. und 44. KW eines Jahres: 3. und 5. Klinisches Semester (Wintersemester)

Ausnahme für das 1. Klinische Semester:

Der Anmeldezeitraum für das 1. klinische Semester wird auf der Einführungsveranstaltung der Prüfungsverwaltung bekannt gegeben. Die betreffenden Studierenden werden frühzeitig informiert.


Weitere  aktuelle Informationen:

Wir machen darauf aufmerksam, dass die o.g. Termine unter Vorbehalt bekannt gegeben werden und sich im Einzelfall innerhalb der Kalenderwochen verschieben können.
Die Einteilung der Semester zu bestimmten Zeiten erfolgt aus organisatorischen Gründen erst kurzfristig. Wir bitten Sie daher von Anfragen diesbezüglich abzusehen.
Studierende, die künftig in einer Semesterabschlussklausur Fächer nicht bestehen und/oder erkranken und für die sich daraufhin ein Übermaß an nachzuholenden Klausuren ergibt, werden wir von Seiten der Prüfungsverwaltung aus anschreiben, um gemeinsam einen leistbaren Prüfungsplan zu entwickeln.

 

Allgemeines

Zuständigkeiten des Prüfungsamtes

Die Prüfungsverwaltung ist administrativ für folgende Gebiete zuständig:

- SAK Organisation & Durchführung

- OSCE Organisation

- Beratung und Begleitung der Studierenden bis M2

- Allgemeine Administration
(u.A. auch Ausstellung von Behördenbescheinigungen zB. 11-Euro-Bescheinigung, BaföG-Bescheinigung, Ausländerbehörden-Bescheinigung, etc.)


WICHTIG: 

Bitte beantragen Sie Bescheinigungen unter Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer Matrikelnummer schriftlich per Mail.


Zwischen dem ersten und dem zweiten Teil des Staatsexamens sind benotete Leistungsnachweise / Scheine in 22 Fächern (inkl. einem Wahlfach), 14 Querschnittsbereichen und fünf Blockpraktika durch die ÄAppO vorgeschrieben.

Am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität Frankfurt werden diese Leistungsnachweise größtenteils durch zentrale Prüfungen erhoben: alle Fächer eines Semesters bzw. eines Studienabschnitts werden gemeinsam geprüft.

Theoretische Prüfungen erfolgen in Form einer Semesterabschlussklausur (SAK).
Klinisch-praktische Prüfungen
erfolgen in Form einer OSCE-Prüfung (Objective Structured Clinical Examination).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Reitern "SAK" und "OSCE".

SAK

Semesterabschlussklausuren im klinischen Studienabschnitt

Sie müssen sich aktiv zu den regulären Semesterabschlussklausuren angemelden. Zu den Nachholklausuren sind Sie automatisch angemeldet.

Zwischen dem Ersten und dem Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung sind benotete Leistungsnachweise (Scheine) in 21 Fächern, 14 Querschnittsbereichen und 5 Blockpraktika durch die ÄAppO vorgeschrieben.

An unserem Fachbereich werden die theoretischen Leistungsnachweise des jeweiligen Fachsemesters als zentrale Semesterabschlussklausuren (SAK) erbracht.
Die Semesterabschlussklausuren werden papierbasiert durchgeführt.


Fragetypen:

Die Semesterabschlussklausuren setzen sich aus "Single Choice"-Fragen (Fragen, bei denen genau eine zutreffende Antwortalternative ausgewählt werden muss) zusammen und können u. a. folgende Varianten beinhalten:

- Fragen mit Bildung einer Reihenfolge
- Fragen mit Bildmaterial: Lokalisation/Identifizierung von Strukturen auf Abbildungen

Bewertung:

- Jede Frage wird bei korrekter Antwort mit 5 Punkten und bei falscher oder keiner Antwort mit 0 Punkten bewertet.
- Die Bestehensgrenze liegt bei 60% der maximal erreichbaren Punkte. Übergangsregelungen sind über die, ab dem 1. Oktober 2014 geltende,    Studienordnung geregelt.
- Gegebenenfalls findet die Gleitklausel Anwendung.

Auswertung:

- Die Auswertung der Klausuren erfolgt automatisiert, nimmt aber trotzdem einige Zeit in Anspruch.
- Sehen Sie bitte von Rückfragen bezüglich der Prüfungsergebnisse während der Auswertephase ab.
- Sie erhalten bis zum Abschluss der Auswertung keinerlei Informationen zu den Ergebnissen.

OSCEs

Allgemeine Informationen zu den OSCEs

Objective Structured Clinical Examination

OSCE stellt die praktische Prüfungsform an unserem Fachbereich dar. In der Art eines Parcours sind verschiedene standardisierte "Stationen" zu durchlaufen, in denen ebenfalls standardisierte Aufgaben bewältigt werden müssen. Die Leistung wird von entsprechend instruierten Dozenten (Observern) bewertet. Bei den Aufgaben handelt es sich um ärztliche Tätigkeiten im weiteren Sinne, teilweise unter Einsatz von Simulationspatienten. Wie die englische Bezeichnung nahe legt, sollen möglichst objektiv Merkmale erfasst werden, die sich mit schriftlichen Prüfungen gleich welcher Art kaum erfassen lassen.
Es geht nicht um die pure Wiedergabe theoretischer Inhalte, sondern darum, gelerntes Wissen anzuwenden und zu zeigen.


Die OSCEs sind nicht von der Prüfungsverwaltung durchgeführte Klausuren.

Nur administrative Durchführung im klinischen Abschnitt:
- Anmeldung
- Teilnahme | Nichtteilnahme
- Einteilung FACT

Die praktische Durchführung erfolgt durch das jeweilige Zentrum.
Sie benötigen während der Teilnahme an den OSCEs folgende Utensilien:

- Studierendenausweis und Personalausweis
- Kittel
- Stethoskop
- Pupillenleuchte
- Reflexhammer
- Stift

Alle anderen ggf. benötigten Prüfungsmaterialien finden Sie an den entsprechenden Stationen.
Bitte beachten Sie, dass auch hier strenges Handy-Verbot besteht. Das Benutzen von Handys, bzw. Smartphones wird als Täuschungsversuch gewertet. Ein Nichterscheinen ohne ärztliches Attest gilt als Fehlversuch. Im Krankheitsfall reichen Sie bitte unverzüglich ein aussagekräftiges ärztliches Attest im Dekanat; Prüfungsamt ein.

Termine

Aktuelle und kommende Termine

Klausureinsichten, SAKs und OSCEs 2018

Die SAKs und Klausureinsichten laufen unter den bekannten Prüfungsbedingungen (keine Smartphones, keine Notizen, etc.)


Apr 2018

04.04. & 05.04.2018 SAK (1. KS & Nachhol-SAK)

Jun 2018

27.06. & 28.06.2018 SAK (2. KS + 4. KS)

Okt 2018

26.10.2018 SAK (Nachhol-SAK)

22.10.-04.11.2018 SAK-Anmeldung für das Wintersemester 2018/19 (3. und 5. Klinisches Semester)

Dez 2018

19.12. & 20.12.2018 SAK (3. KS + 5. KS)

M2

Informationen zum Staatsexamen (M2)

Allgemeine Informationen zum M2

Nachstehend aufgelistete Testatbögen müssen vollständig ausgefüllt beim Prüfungsamt abgegeben werden oder in einem an das Prüfungsamt adressierten Umschlag in den grünen Briefkasten eingeworfen werden. Bitte achten Sie darauf, dass alle Testathefte mit Namen und Matrikelnummer ausreichend gekennzeichnet sind. Fertigen Sie zuvor bitte Kopien für Ihre eigenen Unterlagen an!).


Im Sinne einer zügigen Bearbeitung möchten wir Sie darum bitten, sämtliche Unterlagen, soweit bereits vorliegend, umgehend im Prüfungsamt einzureichen:

1. Testatheft 1. klinisches Semester
2. Laufzettel 'Anästhesiologie'
3. Testatheft 'Blockpraktikum Chirurgie'
4. Testatheft 'Blockpraktikum Innere Medizin'
5. Laufzettel 'Augenheilkunde'
6. Laufzettel 'Orthopädie'
7. Laufzettel 'Psychiatrie'
8. Testatheft QB 7 'Geriatrie'
9. Testatheft 'Blockpraktikum Frauenheilkunde, Geburtshilfe' (nur bei externen Praktika)
10. Testatheft 'Blockpraktikum Kinderheilkunde'
11. Testatheft 'Wahlpflichtpraktika'
12. Bewertungsbogen 'Blockpraktikum Allgemeinmedizin'
13. Testatheft 'QB 8 Notfallmedizin'

Der Nachweis des klinischen Studienabschnitts nach § 27 ÄAppO wird durch uns erstellt und an das HLPUG weitergeleitet. Um Ihre Daten übermitteln zu können, müssen alle Leistungsnachweise in Form von Kursen, Praktika, Klausuren und Prüfungen absolviert und bestanden worden sein. Im Rahmen der Zulassung zum 2. Staatsexamen kontrollieren wir noch einmal Ihre Studierendenakte, bevor wir die Datenübermittlung vornehmen. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie Ihre Studienstände zu kontrollieren.

Falls Ihnen Fehler auffallen sollten, wenden Sie sich bitte umgehend per E-Mail dekanat.pruefungen@kgu.de an uns.
Bitte geben Sie immer Ihre Matrikel-Nummer an und benennen die für Sie unklaren Positionen möglichst konkret. Wir bitten Sie allerdings um Geduld und Verständnis, dass es uns nicht immer möglich ist, umgehend auf Ihr Anliegen zu reagieren. Mit den von uns zu leistenden Vorbereitungen für das HLPUG ist ein hoher Arbeitsaufwand verbunden. Nehmen Sie bitte von Erinnerungsmails Abstand. Sobald dem HLPUG Ihre Daten vorliegen, nehmen die für Sie zuständigen MitarbeiterInnen Kontakt zu Ihnen auf.