Projekt zur Steigerung studentischer Partizipation

Wordle website einmischen

/// HINWEIS: AUF DER WEBSEITE einmischen.uni-frankfurt.de ENTSTEHT DERZEIT DAS NEUE ONLINE-PORTAL ZU STUDENTISCHER PARTIZIPATION ///

Das in der Abteilung Lehre und Qualitätssicherung (LuQ) angesiedelte Projekt möchte die studentische Partizipation an der Goethe-Universität steigern und damit Studium und Lehre weiter entwickeln. Im Rahmen des Projekts sollen studentische  Partizipationsmöglichkeiten bekannter gemacht, ausgebaut und noch wirksamer gestaltet werden.

Im Rahmen des Projekts wurde Anfang Mai 2016 ein von Vizepräsidentin Prof. Tanja Brühl moderierter Auftaktworkshop in Kooperation mit dem AStA durchgeführt, an welchem über 40 Personen aus verschiedenen Statusgruppen und Bereichen der Goethe-Universität beteiligt waren und sich rege austauschten. Ziel des Workshops sowie der weiteren Treffen ist es, über Voraussetzung und Rahmenbedingen studentischer Mitwirkungen zu diskutieren, den Grad der Informiertheit unter den Studierenden über Aufbau und Funktionsweise der Universität zu steigern und den eher kleinen Kreis an Engagierten in den akademischen Gremien zu vergrößern. Hierdurch sollen mehr Studierende beteiligt und die Belastung der bislang Aktiven verringert werden. Im Auftaktworkshop wurden Ideen zur Verbesserung der Information der Studierenden und zu Möglichkeiten ihrer Partizipation gesammelt sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Wirkung, Kommunikation und Anerkennung von studentischer Partizipation identifiziert.

Das Follow Up-Treffen fand am Mi., den 13. Juli 2016 statt. Einladung und Protokoll befinden sich ebenso wie alle weiteren Unterlagen in der rechten Leiste. Ziel dieses Treffens war es, die in mehreren Arbeitskreisen detaillierter erarbeiteten Maßnahmen zur Steigerung studentischer Partizipation zu besprechen. Neben Maßnahmen zur Steigerung der Anerkennung studentischer Partizipation soll es zur Verbesserung der Informiertheit der Studierenden über die Funktionsweise der Universität und Wirkungsmöglichkeiten spezifische Veranstaltungsformate und ein webbasiertes Angebot geben.

Das neue Format „Tag der studentischen Partizipation“ fand am Mi., den 11. Januar 2017 ab 14:00 Uhr auf dem Campus Riedberg statt. Alle Informationen dazu finden sich auf der Projekt-Unterseite "Tag der Partizipation".

Das letzte Gesamtprojekttreffen fand am Fr., den 21. April 2017 statt. Kurze Berichte zu den einzelnen Maßnahmen und Überlegungen zu möglichen weiteren Schritten standen im Vordergrund des Treffens.

Der letzte Termin im Projekt war ein Workshop zum Thema „Optionalmodul“ am 03. Juli 2017, 14:00 bis 16:30 Uhr auf dem Campus Westend. Details können der unter "Dokumente" (rechter Reiter) auffindbaren Einladung entnommen werden.

Am Projekt Interessierte können sich gerne jederzeit bei der Projektkoordinatorin Sofia Ganter (ganter@pvw.uni-frankfurt.de, Tel. -17245, Bürozeiten i.d.R. Mo+Mi ganztägig) melden und sind sehr herzlich zu den weiteren Treffen eingeladen, in denen die Umsetzung der drei identifizierten Maßnahmenfelder spezifischer besprochen wird.

-------

Über das Projekt hinausgehend findet sich rechts in der Leiste ein Flyer "Fonds und Preise für studentische Ideen", mittels dem sich engagierte Studierende informieren können, welche Fonds und Preise es für ihre studentische Ideen gibt.

-------

Das Projekt zur Steigerung studentischer Partizipation wird aus Mitteln des Studienstrukturprogramms des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst ebenso wie durch zentrale QSL-Mittel der Goethe-Universität gefördert.