Ortswechsel

Ortswechsler/innen können sich im selben Studiengang für das nächsthöhere Fachsemester nur mit Anrechnung des Prüfungsamts bewerben. 
Ohne eine Anrechnung vom Prüfungsamt ist eine Bewerbung gemäß §2 Abs. 4 der Vergabeverordnung Hessen nicht möglich.

Eine Ausnahme besteht für folgende Fächer:
Staatsexamen: Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie: Hier ist eine Bewerbung in das nächsthöhere Fachsemester auch ohne Anrechnung des zuständigen Prüfungsamtes möglich (gilt nur für Ortswechsel innerhalb Deutschlands).

Bachelor: Wirtschaftswissenschaften und Psychologie: Auch hier ist eine Bewerbung in das nächsthöhere Fachsemester zunächst ohne Anrechnung des zuständigen Prüfungsamtes möglich. Dennoch müssen Sie gemäß der unten genannten fachspezifischen Sonderregelungen einen Antrag auf Anerkennung und entsprechende Nachweise mit ihren Bewerbungsunterlagen im Studierendensekretariat einreichen. Nach einer eventuellen Zulassung (in der Regel Anfang September für ein Wintersemester bzw. Anfang März für ein Sommersemester), würden Sie dann ggf. einen Anerkennungsbescheid erhalten.  

Sofern der gewünschte Studiengang nicht mehr in der Online-Maske wählbar ist, kann der Aufnahmeantrag per E-Mail-Anfrage unter ssc@uni-frankfurt.de angefordert werden. Eine Bewerbung von einer ausländischen Hochschule für den selben Studiengang an der Universität Frankfurt wird in das Quereinstiegsverfahren aufgenommen.

Bitte beachten Sie, dass erst nach Ende der Rückmeldefrist feststeht, ob Plätze im höheren Fachsemester frei geworden sind und neu vergeben werden können:
Wintersemester: 01.07. bis 31.07. (Nachfrist vom 01.08. bis 31.08. mit zusätzlich 30,- Euro Säumnisgebühr)
Sommersemester: 01.01. bis 31.01. (Nachfrist vom 01.02. bis 28./29.02. mit zusätzlich 30,- Euro Säumnisgebühr)

Fachspezifische Sonderregelungen
Zu Ihrer Online-Bewerbung reichen Sie bitte die nachfolgend beschriebenen Anträge auf Anerkennung an folgende Adresse mit ein:

Universität Frankfurt
Studien-Service-Center
Studierendensekretariat

60629 Frankfurt