Dr. Michael Weichenhan

Lehrbeauftragter im Fachgebiet RW

Raum 1.554
IG Farben Haus
Campus Westend
Telefon 069/ 798-32755
E-Mail: weichenhan[at]em.uni-frankfurt.de

Homepage


Sprechstunden:
nach Vereinbarung. Bitte im Sekretariat Frau Frensel anmelden.


Forschungsschwerpunkte und Forschungsinteressen:   

  • Wissenschafts-, Religions- und Philosophiegeschichte in Spätmittelalter und früher Neuzeit,
  • deutscher Orientalismus im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.



Kurzbiografie:

Studium der ev. Theologie, klass. Philologie (Latein), Philosophie und Geschichte der exakten Wissenschaften, Promotion mit einer Studie zur Geschichte der aristotelischen Kosmologie, seit 2008 wissenschaftl. Mitarbeiter am SFB 644 „Transformationen der Antike“ an der Humboldt-Univ. Berlin.

Aktuelle Projekte

Panbabylonismus und seine Wurzeln in der Religionsgeschichtsschreibung seit dem 16. Jh.; Religion und Krieg während des 1. Weltkrieges

Veröffentlichungen:

An dieser Stelle finden Sie eine Auswahl meiner Veröffentlichungen.

  •  
„Reformation, Rationalität und die Erneuerung der Wissenschaften“, in: Reformation and Rationality, hgg. v. Herman J. Selderhuis & Ernst-Joachim Waschke, Göttingen 2015, 117−173.
  •  
Leben unter den Augen eines vortrefflichen Mannes. Biographie als  Medium von Philosophie am Beispiel Pierre Gassendis, Nordhausen 2015.
  „Die Macht der Sterne und die Kontingenz“, in: Contingentia. Transformationen des Zufalls, hgg. v.H. Böhme, W. Röcke, U. Stephan, Berlin/ New York 2015, 225−266.
  •  
„Wissenschaftsgeschichte der Antike“, in: Metzler - Handbuch Wissenschaftsgeschichte, hgg. v. M. Sommer, St. Müller-Wille, C. Reinhardt, Stuttgart (i. Dr.).
  •  
Der Panbabylonismus. Die Faszination des himmlischen Buches im Zeitalter der Zivilisation, Berlin 2016.