20072016 bewegen

Stipendiendatenbanken für Auslandsaufenthalte

  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): Der DAAD ist wichtigster deutscher Stipendiengeber für ein Auslandsstudium. Er bietet ein breites Angebot von Jahres- und Kurzstipendien für Studierende und Doktorand*innen aller Fächer, Stipendien für ausgewählte Bachelor- und Masterprogramme oder fach- und länderspezifische Stipendien.

  • Scholarshipportal - Auf der englischsprachigen Seite können Sie sich über Finanzierungsmöglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte sowie Praktika in unterschiedlichen Ländern informieren.

  • e-fellows.net - Hier finden Sie eine Auflistung landesspezifischer Stipendien, die z.B. den Studienkosten, den Lebensunterhalt, Sprachkurse oder Reisekosten finanzieren.

  • Studieren weltweit - Auf der Webseite  finden Sie hilfreiche Informationen zur Planung und Finanzierung eines Auslandsaufenthalts im Rahmen Ihres Studiums.


International Office der Goethe-Universität

Es gibt eine Vielzahl an Stipendien, die einen Auslandsaufenthalt von mehreren Wochen bis hin zu mehreren Monaten finanzieren. Die erste Anlaufstelle für einen Auslandsaufenthalt während Ihres Studiums ist das International Office der Goethe-Universität. Hier erhalten Sie Informationen zu folgenden Themengebieten:

  • Studium im Ausland (Semester- und Jahresaufenthalte sowie Summer Schools)
  • Praktika und Praxisaufenthalte im Ausland
  • Sprachkurse an Hochschulen im Ausland
  • Studienreisen
  • Förderprogramme

Eine finanzielle Unterstützung für Ihren Auslandsaufenthalt können Sie bei verschiedenen Institutionen beantragen. Für Studierende der Goethe-Universität kommen z.B. folgende Programme in Frage:

  • ERASMUS+: Ein- bis zweisemestrige Auslandsstudienaufenthalte an europäischen Hochschulen
  • Fulbright-Programm: Reise-, Voll- und Teilstipendien für Studienaufenthalte in den USA
  • PROMOS (DAAD): Stipendien für einen bis zu sechsmonatigen Auslandsaufenthalt

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Internetseiten des International Office.


Auslandprogramme der Studienstiftung des deutschen Volkes

Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet spezifische Auslandprogramme für Studierende und Graduierte an:

  • China-Stipendien: Einjähriges Studium in China mit Sprachkursen und Praktikum in einem deutsch-chinesischen Unternehmen
  • ERP-Stipendien: Ein- bis zweijährige Studien- oder Forschungsaufenthalte an amerikanischen Spitzenuniversitäten (Master und PhD)
  • Haniel-Stipendien: Aufbaustudium und mind. zweimonatiges Praktikum im Ausland. Voraussetzung: wirtschaftliches Interesse und Bachelorabschluss
  • Hans Weisser-Stipendium: Förderung individueller Qualifizierungsprojekte oder bis zu zweijährige MBA-Studien
  • Japan-Stipendien: Zweijähriges Intensivprogramm zum Erwerb der japanischen Sprache und Kultur
  • Journalismus-Stipendien: Programm für Wissenschafts- und Auslandsjournalismus
  • Leo Baeck Fellowship: Stipendien für Promovierende zum Themenbereich Geschichte und Kultur des deutschsprachigen Judentums
  • Metropolen in Osteuropa: Förderprogramm für Studium, Sprachkurse, Praktikum und Forschung in einem osteuropäischen Land
  • McCloy Academic Scholarship: Zweijähriges Stipendium für Masterstudiernde an der Harvard Kennedy School
  • Mercator Kolleg: Förderprogrammen für Absolvent*innen zum Themengebiet Internationale Aufgaben

Ausführliche Informationen zu diesen und weiteren Förderprogrammen finden Sie auf den Seiten des International Office der Goethe-Universität und bei der Studienstiftung des deutschen Volkes.


Finanzierung durch Auslands-BAföG

Das Auslands-BAföG ist eine Möglichkeit zur Teilfinanzierung eines Vollzeitstudiums innerhalb der EU und der Schweiz bzw. eines Teilzeitstudiums weltweit. Praktika können ebenfalls gefördert werden. Die Bemessungsgrenzen liegen wesentlich höher als bei der Inlandsförderung. So haben auch Student*innen eine Chance auf Auslands-BAföG, die im Inland kein BAföG beziehen können. Der Antrag auf Auslands-BAföG sollte aufgrund langer Bearbeitungszeiten mindestens sechs Monate im Voraus gestellt werden. Was für die Antragstellung zu beachten ist, lesen Sie auf der Seite des BAföG-Amts.

Für die Auslandsförderung sind je nach Zielland verschiedene Auslandsämter zuständig. Die jeweiligen Kontaktdaten erfahren Sie hier.

Weiterführende Links


Finanzierung durch Bildungskredit

Wer nicht auf das Auslands-BAföG oder ein Stipendium zurückgreifen kann, hat die Möglichkeit, einen Bildungskredit aufzunehmen. Bis zu 300€ monatlich können für maximal 24 Monate ausgegeben werden, die anschließend zurückgezahlt werden müssen. Alle Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Studentenwerks der Goethe-Universität Frankfurt. Dort werden auch der KfW-Studienkredit sowie das DAKA-Bildungsdarlehen vorgestellt.

Weiterführende Links