Beschaffungsordnung der Goethe-Universität ist in Kraft getreten

18.01.2018

Die Beschaffungsordnung (BO) der Goethe-Universität ist in Kraft getreten.

Sie gestaltet die der Goethe-Universität, als Stiftung des öffentlichen Rechts zugestandenen, vergaberechtlichen Freiräume aus und regelt, als Dienstanweisung, alle universitären Beschaffungsprozesse, unterhalb der sogenannten EU-Schwellenwerte.

Durch die Sicherstellung rechtskonformer, strukturierter, formalisierter, transparenter und dokumentierter Vergabeprozesse ermöglicht die Beschaffungsordnung:

  • eine sparsame und wirtschaftliche Mittelverwendung,

  • die Vermeidung von Compliance-Risiken,

  • eine möglichst kreative Ausgestaltung und professionelle IT-gestützte Unterstützung der Beschaffungsprozesse zur optimalen Nutzung der vergabe- und privatrechtlichen Handlungsspielräume der Stiftungsuniversität sowie

  • eine größtmögliche Verzahnung der Beschaffungsprozesse mit den nachgelagerten Rechnungsbearbeitungsprozessen.

     

In erster Linie jedoch versteht sich die Beschaffungsordnung (BO) als Hilfestellung für Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, zur rechtskonformen und wirtschaftlichen Ausgestaltung Ihrer täglichen Beschaffungsprozesse.

Näheres zur Beschaffungsordnung (BO) erfahren Sie hier:

http://www.uni-frankfurt.de/66354914/Beschaffungsordnung


Vergaberechtsnovelle

Informationen des Einkaufsmanagements zur Vergaberechtsnovelle 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachfolgend möchte Sie das Einkaufsmanagement (EM), in Form einer Gegenüberstellung bisheriger und neuer (aktueller) vergaberechtlicher Regelungen, über eine der bedeutendsten Vergaberechtsänderungen der letzten 10 Jahre, aufmerksam machen.

Wir haben versucht auch eine erste Bewertung der mit der Neuregelung einhergehenden, nicht unerheblichen vergaberechtlichen und privatrechtlichen Risiken vorzunehmen und den strategisch richtigen Umgang mit diesen Anforderungen, aufzuzeigen.

Die Risikobewertung und die Handlungsdirektiven dienen insofern ausschließlich der vertraulichen Information der universitären Bedarfsträger der Goethe-Universität.

Eine Weitergabe an andere Institutionen und insbesondere an Wirtschaftsteilnehmer (Dritte), ist in jedem Fall vorab mit dem Einkaufsmanagement, abzustimmen!

Ergänzende Informationen des Einkaufsmanagements, zu Einzelvorschriften der Vergaberechtsnovelle finden Sie in Kürze auf der Internetseite des EM.

 

Mit kollegialen Grüßen

Ihre Kolleginnen und Kollegen des Einkaufsmanagements

Maßgebliche Änderungen des EU-Vergaberechts durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz