Knowledge Transfer - Wissenstransfer durch Fortbildungen

Sprachförderprofis

Ziel des Projekts Sprachförderprofis ist es, Sprachförderkräfte aus Kindertagesstätten und Grundschulen im Bereich Sprache gemeinsam systematisch zu qualifizieren. Dadurch werden in den Handlungsbereichen Sprachdiagnostik und -förderung Qualitätsstandards entwickelt, die die Kontinuität der Fördermaßnahmen im Elementar- und im Primarbereich sicherstellen. Auf diese Weise lässt sich die durchgängige Sprachförderung für mehrsprachige Kinder zwischen 0 und 10 Jahren, so wie sie bereits im Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan verankert ist, langfristig verbessern.

Aufbauend auf der Vermittlung von Grundlagenkenntnissen zu den Themen Sprache, Spracherwerb, Mehrsprachigkeit, Sprachdiagnostik und Sprachförderung sollen die Fachkräfte, d.h. Erzieherinnen, Erzieher und Grundschullehrkräfte, bei der Vertiefung ihres Wissens und Könnens und bei der Implementierung des erworbenen Wissens und Könnens in ihrem jeweiligen Praxisfeld unterstützt werden. Die Fachkräfte lernen, linguistisch fundierte Sprachförderung zu konzipieren und diese flexibel sowohl in Großgruppen als auch in Kleingruppen für Kinder mit besonderem Förderbedarf (vor allem Deutsch als Zweitsprache) umzusetzen. Um eine größtmögliche Wirksamkeit und Nachhaltigkeit dieser Fortbildungsmaßnahmen zu gewährleisten, finden die Fortbildungen nicht als isolierte Veranstaltungsreihe statt, sondern erfolgen in verzahnten Vermittlungs-, Umsetzungs- und Reflexionsphasen.


Neue Fortbildungstermine 2019

__

20.03.19

03.04.19

08.05.19

22.05.19

05.06.19 

Grundlagen

Spracherwerb

Diagnostik I

Diagnostik II

Sprachförderung

Anmeldungen sind ab sofort möglich unter sprachfoerderprofis(at)em.uni-frankfurt.de oder 069-798 32573.

Veranstaltungsort: Goethe Universität Frankfurt


Weitere Informationen finden Sie hier und auf unserem Flyer.

Unsere Projektpartner und Förderer


Die Sprachförderprofis im UniReport

Den Artikel Mit linguistischem Know-how zum Sprachförderprofi hier lesen.

Erschienen in: UniReport | Nr. 4 | 5. Juli 2018


 
Herzlichen Glückwunsch
Die TeilnehmerInnen dieses Durchgangs gehören zu mittlerweile mehr als 150 ausgezeichneten Sprachförderprofis. Wir freuen uns darauf, dieses Jahr noch drei weitere Gruppen in Frankfurt fortzubilden. 


Vom Sprachprofi zum Sprachförderprofi

Zertifikatsübergabe an die ersten beiden Gruppen der Fortbildungsreihe in der Berta-Jourdan-Schule

 
 Photocredits: Alexandra Lowles

 

Weitere Informationen finden Sie hier in der Pressemitteilung.


Sprachförderprofis unterwegs in Hessen

Dank der Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums als einer unserer Förderer werden auch Fortbildungen außerhalb Frankfurts ermöglicht. So werden aktuell auch Gruppen anderer hessischer Städte fortgebildet - u. a. Langen, Weilburg oder Dillenburg.

Photo credits: Alexandra Lowles


50 neue Sprachförderprofis mit Zertifikaten ausgezeichnet

50 Fachkräfte aus Grundschulen und Kindertagesstätten haben im Februar und März 2018 erfolgreich die Fortbildungsreihe zum Sprachförderprofi abgeschlossen und Ihre Zertifikate erhalten. In Frankfurt und Langen (Hessen) können Fachkräfte nun linguistisch fundierte Sprachförderung insbesondere für Kinder mit DaZ konzipieren und durchführen. Die begleitenden Coachings zeigen, dass die Inhalte der Fortbildungen bereits in der Praxis umgesetzt werden. Zudem werden 25 Fachkräfte aus Dillenburg und Weilburg im April mit dem Sprachförderprofi-Zertifikat ausgezeichnet.

 Weitere Sprachförderprofi-Fortbildungen in Frankfurt starten im April und August - hierfür gibt es noch wenige Restplätze (Anmeldungen per Mail an sprachfoerderprofis@em.uni-frankfurt.de oder unter 069-798 32573). Zudem sind die Sprachförderprofis ab Mai in Fulda und Lahnau unterwegs.

Photo credits: Alexandra Lowles

Stimmen aus den Sprachförderprofis-Fortbildungen:

"Mir hat es viel gebracht, weil ich jetzt schon LiSe-DaZ mache, mit vielen Kindern. Ich kann konkrete Förderziele ableiten, das war vorher nicht so, jetzt ist es professioneller. Habe das auch im Team vorgestellt. Das war ein großer Gewinn."

"Wir haben viel im Team reflektiert über Sprachförderung, es gab viel Raum für Reflexion. Sprachförderung ist präsenter, wird noch intensiver, da zwei weitere Kollegen an den Sprachförderprofis-Fortbildungen teilnehmen werden. Austausch und Input in der Fortbildung war sehr wichtig."

"Die Module sind gut aufeinander aufgebaut, besonders relevant: Sprachförderung und Sprachdiagnostik. Würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen."

"Die vermittelten Inhalte sind nachhaltig. Das Wissen wird im Alltag umgesetzt und die Kinder profitieren."

"Wir hatten eine extra Teamsitzung, in der es um die Sprachförderprofi-Fortbildungen ging. Ich habe viel ins Team getragen und LiSe-DaZ vorgeführt (z.B. was sind das für Aufgaben, die die Kinder in LiSe-DaZ machen). Wir wollen nun systematischer arbeiten (z.B. besser dokumentieren), also professioneller."

"Bisher wurde Sprachförderung auf die Fachkräfte in der Kita abgeschoben. Jetzt die Erkenntnis: jeder von uns braucht Wissen und soll fördern, jetzt bin ich sensibler dafür."