Visum

X grafik passport

Damit Sie sich für ihr Studium in Deutschland aufhalten und leben dürfen benötigen Sie ein Visum für Studienzwecke. Für einige Herkunftsländer gilt allerdings keine Visumspflicht. Bitte klären Sie deshalb zunächst bei der deutschen Auslandsvertretung (Konsulat / Botschaft) Ihres Heimatlandes, ob Sie visumspflichtig sind bzw. welche Einreisebestimmungen für Sie gelten. Allgemeine Informationen finden Sie beim DAAD.

Bedenken Sie, dass die Terminvereinbarung bei der Botschaft und die Bearbeitung des Visumsantrags bis zu zwei Monate oder in Einzelfällen länger in Anspruch nehmen kann.

Für das Visum für Studienzwecke benötigen Sie den Zulassungsbescheid der Goethe-Universität.
Die Zulassungsbescheide der Goethe-Universität werden in der Regel 4-6 Wochen nach Ende der jeweiligen Bewerbungsfrist versandt. Falls Sie den Zulassungsbescheid nicht rechtzeitig für die Beantragung des Visums erhalten, wenden Sie sich bitte an das International Office.

Neben dem Zulassungsbescheid werden für das Visumsverfahren von der deutschen Botschaft noch weitere Unterlagen verlangt, z.B. ein Finanzierungsnachweis und der Nachweis einer Krankenversicherung. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der für Sie zuständigen Botschaft, welche Dokumente Sie vorlegen müssen.

Wichtiger Hinweis:

Nur in seltenen Fällen akzeptiert die deutsche Auslandsvertretung auch den Prüfbericht von uni-assist zur Ausstellung eines Visums. Den Prüfbericht erhalten Sie, wenn Sie bei uni-assist alle erforderlichen Dokumente für eine Bewerbung an der Goethe-Universität eingereicht haben. Wir empfehlen Ihnen deshalb, zum Termin der Visumsbeantragung den Zulassungsbescheid der Goethe-Universität mitzunehmen. 

Wichtig ist, dass Sie kein Touristenvisum beantragen! Ein Touristenvisum kann in Deutschland nicht in eine Aufenthaltsgenehmigung zum Zweck des Studiums umgewandelt werden.

Studienbewerber- & Sprachvisum

Wir empfehlen, kein Studienbewerber- oder Sprachvisum zu beantragen.
Wenn Sie mit einem Studienbewerbervisum einreisen, müssen Sie innerhalb von 9 Monaten an einer Universität immatrikuliert sein (drei Monate Visum + max. sechs Monate Aufenthaltserlaubnis).

Wenn Sie ein Sprachvisum beantragen, müssen Sie nach Abschluss des Sprachkurses wieder ausreisen, um ein Studentenvisum zu beantragen.

Bitte beantragen Sie auch dann ein Visum für Studienzwecke (Studentenvisum), wenn Sie vor dem Studium einen Sprachkurs besuchen möchten. Mit der Aufenthaltsgenehmigung zu Studienzwecken dürfen Sie sich 2 Jahre auf Ihr Studium vorbereiten.

Finanzierungsnachweis:

Mit der Beantragung des Visums müssen Sie die Finanzierung Ihres Lebensunterhalts in Deutschland nachweisen, derzeit sind dies € 735,- pro Monat. Die Botschaft oder das Konsulat gibt Ihnen darüber Auskunft, in welcher Form Sie den Nachweis (z.B. Sperrkonto mit 8.820,- Euro Stand Juli 2017, einen Bürgen/ eine Bürgin in Deutschland, Einkommens- und Vermögensnachweise der Eltern, Stipendium) erbringen können oder müssen.


Was muss ich tun, wenn ich das Visum nicht rechtzeitig bekomme?

  1. Wenden Sie sich an das International Office: Per E-Mail (international@uni-frankfurt.de) oder persönlich an die Bewerberberatung (Link).

  2. Ihre Bewerbung kann eventuell zum nächsten Semester übernommen werden. Das heißt, dass Sie im nächsten Semester das Zulassungsverfahren erneut durchlaufen und falls Sie wieder einen Platz erhalten, mit dem Studium beginnen dürfen.  

  3. Sie benötigen eine Bewerberbestätigung der Goethe-Universität? Bitte nehmen Sie so schnell wie möglich Kontakt mit dem International Office auf!

  4. Sie können sich immatrikulieren und erst später im Semesterverlauf einreisen. Damit erhalten Sie sich Ihren Studienplatz. Achtung: Je später Sie einreisen und das Studium aufnehmen, desto unwahrscheinlicher wird es, dass Sie noch Kurse im 1. Semester absolvieren können, weil alle Lehrveranstaltungen Mitte Oktober bzw. Mitte April beginnen. Bitte bedenken Sie, dass Sie viel verpassen, wenn Sie erst später in das Studium einsteigen. Der Studienbeginn wird für Sie dadurch schwieriger.


Nach der Ankunft in Frankfurt

Anmeldung für EU-Bürger*innen

In Deutschland besteht für alle Personen, die einen Wohnsitz länger als drei Monate beziehen, Meldepflicht beim Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt der jeweiligen Stadt.
Dies gilt auch bei einem Umzug.
EU-Bürger*innen melden Sie sich binnen einer Woche nach ihrer Ankunft beim Einwohnermeldeamt oder Bürgeramt an Ihrem Wohnsitz an.

Nicht-EU-Bürger*innen mit Visumspflicht

  • Gehen zuerst gehen zum Bürgeramt an Ihrem Wohnsitzt und melden sich polizeilich an;
  • Warten Sie zwei Wochen ab, damit ihre Daten vom Bürgeramt an die Ausländerbehörde weiter geleitet werden können.
  • Dann gehen Sie zur Ausländerbehörde an Ihrem Wohnsitz, um Ihre Aufenthaltserlaubnis zu beantragen.

Für Studierende, die in Frankfurt wohnen, sind dies:

Bürgeramt (Zentrale) Zeil 3
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/212 30600
Fax: 069/212 30898
E-mail: buergeramt.zentrale@stadt-frankfurt.de
Webseite

Ausländerbehörde - Ordnungsamt
Service-Center Ausländerangelegenheiten (SCA) Erdgeschoss
Mainzer Landstraße 323-329
60326 Frankfurt am Main
E-Mail: sca.amt32@stadt-frankfurt.de
Internet-Seite der Ausländerbehörde