Arbeitsgruppe Kopietz

Group kopietz jul2016 747x245

Prof. Dr. Peter Kopietz

Die Arbeitsgruppe von Prof. Kopietz untersucht in erster Linie mit analytischen Methoden stark wechselwirkende quantenmechanische Vielteilchensysteme in der kondensierten Materie. Dazu gehören sowohl wechselwirkende Bose- und Fermigase als auch Heisenberg-Modelle, die nur den Spin-Freiheitsgrad von Elektronen beschreiben.
Wir interessieren uns insbesondere für universelle und emergente Eigenschaften solcher Systeme bei niedrigen Energien und langen Wellenlängen, die durch geeignete effektive Quantenfeldtheorien beschrieben werden können. Wir berechnen die physikalischen Eigenschaften von solchen effektiven Feldtheorien mit Hilfe der mächtigen analytischen Methoden der Quantenfeldtheorie, zum Beispiel Feynman-Diagramme, Greensche Funktionen, Funktionalintegral- und Renormierungsgruppen-Methoden. Unser Ziel ist dabei, ein tiefes Verständnis der Natur von Phasenübergängen zwischen verschiedenenen Zuständen der Materie zu erlangen. In letzter Zeit habe wir auch damit begonnen, Nicht-Gleichgewichtsphänomene mit Hilfe von Renormierungsgruppenmethoden zu beschreiben.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe von Prof. Kopietz ist die Quantentheorie des Magnetismus. Hier benutzen wir einerseits quantenfeldtheoretische Methoden, um grundlegende Fragestellungen zu beantworten, andererseits unterstützen wir auch mehrere experimentelle Arbeitsgruppen bei der Interpretation von Experimenten an magnetischen Materialien.

Veröffentlichungen auf arXiv.

Email: pk@itp.uni-frankfurt.de 

Aktuelle Vorlesung