Stellenportal des Fachbereich 12 Informatik und Mathematik

Professuren

(1)

Professur (W1 mit Tenure Track) für Visual Computing. Ausschreibung auf academics.de, zeit.de/jobs und im online-Ausschreibungsdienst des Deutschen Hochschulverbandes am 08.01.2019. Bewerbungsfrist: 15.03.2019.


An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt ist am Institut für Informatik des Fach-bereichs Informatik und Mathematik im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses (BLP-TT) zum nächst­mög­lichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamten- bzw. im Arbeitsverhältnis zu besetzen:

Professur (W1 mit Tenure Track) für Visual Computing

Die Qualifikationsprofessur mit Entwicklungszusage nach § 64 Hessisches Hochschulgesetz (HHG) wird zunächst auf sechs Jahre befristet. Diese wird aus Mitteln des BLP-TT gefördert. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W2). Die Ausschreibung richtet sich an Nachwuchwissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in einem frühen Stadium ihrer wissenschaftlichen Karriere. Gemäß § 64 Absatz 3 HHG soll die Bewerberin oder der Bewerber nicht an der Goethe-Universität promoviert haben oder nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der Goethe-Universität wissenschaftlich tätig gewesen sein. Die Dauer der wissenschaftlichen Tätigkeit nach der Promotion soll vier Jahre nicht übersteigen.

Gesucht wird eine wissenschaftlich hervorragend ausgewiesene Persönlichkeit, die in einem oder mehreren der Themen Computer Vision, Machine Learning, Scientific Visualization, oder Virtual/Augmented/Mixed Reality ausgewiesen ist und das bestehende Team ergänzt.

Vorausgesetzt werden eine mindestens sehr gute Promotion und exzellente Publikationsleistungen. Die Professur ist eingebunden in die attraktive universitäre Forschungslandschaft in Frankfurt (siehe https://www.uni-frankfurt.de/40155740/Sonderforschungsbereiche). Es bestehen intensive Kollaborationen insbesondere mit dem Exzellenzcluster Cardio-Pulmonales Institut (CPI) sowie mit weiteren inner- und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmittelprojekten sind erwünscht. Die Anschlussfähigkeit an die Forschungsthemen des Instituts für Informatik, des Fachbereichs und der Goethe-Universität und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Forschungsteams im Fachbereich und an der Universität werden vorausgesetzt.

Es wird erwartet, dass die Kandidatin/der Kandidat ihr/sein Fach in der Lehre in den Studiengängen des Instituts für Informatik vertritt. Insbesondere nach erfolgreicher Tenure-Evaluation wird auch eine substanzielle Beteiligung an der Grundausbildung im Bereich Programmierung erwartet. Eine angemessene Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung wird erwartet.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen sowie zu den Förderbedingungen des BLP-TT finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbungen mit Lebenslauf (wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang), Schriftenverzeichnis, Übersicht über Lehrtätigkeiten, bisherige und geplante Forschungsschwerpunkte im Umfang von maximal drei Seiten, Übersicht akquirierter Drittmittel, Zeugnisse und Urkunden bis zum 15.03.2019 in elektronischer Form (alle Dateien zusammengefasst in einer PDF-Datei) an den Dekan des Fachbereichs Informatik und Mathematik, E-Mail: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de, zu richten.

Bei Fragen bezüglich der Position wenden Sie sich bitte an den geschäftsführenden Direktor des Instituts für Informatik, Prof. Dr. Uwe Brinkschulte, E-Mail: leitung@cs.uni-frankfurt.de.

***

Professorship (W1, tenure track) in Visual Computing. Advertised in academics.com. Deadline: 15 March 2019.


The Faculty of Computer Science and Mathematics of Johann Wolfgang Goethe University Frankfurt am Main invites applications for the following position at the Institute of Computer Science, which is funded by the Tenure Track Programme of the German Federal Government and the Federal States (BLP-TT), starting at the earliest possible date:

Professorship (W1, tenure track) in Visual Computing

The initial tenure track appointment as Assistant Professor (civil servant or public employee) is for six years according to § 64 of the Higher Education Act of the State of Hessen (HHG). Upon positive evaluation, the incumbent will be promoted to a permanent position at a higher level (W2). The invitation to apply aims to reach early-stage researchers. According to § 64 (3) HHG candidates should not have obtained their PhD at Goethe University Frankfurt or should have worked as a researcher at an external institution for at least two years after their PhD. The doctorate should not date back to more than four years.

We are seeking a candidate widely recognized for excellent research in one or several of the research areas Computer Vision, Machine Learning, Scientific Visualization, or Virtual/Augmented/Mixed Reality to complement our current team.

We expect the candidate to have finished a doctorate (with grades at least ‘very good’, if obtained within Germany) and to possess an excellent track record of scientific publications. The professorship is embedded in the attractive research landscape in Frankfurt within and outside of the university (see http://www.goethe-university-frankfurt.de/en?locale=en). There are intensive collaborations with the Cluster of Excellence Cardio Pulmonary Institute (CPI) and with other research institutions both within and outside of the university. Experience in the acquisition of third-party funded projects is desirable. The successful applicant is expected to cooperate with other research teams and to connect to the research topics of the Institute of Computer Science, the Department and Goethe University.

We are looking for a dedicated academic teacher who will be actively involved in our graduate and undergraduate programs. Upon positive tenure evaluation, a substantial participation in the basic courses in programming is expected. Successful candidates will be required to participate in the academic self-government.

The designated salary for the position is based on the German university pay scale or equivalent. Goethe University is committed to increasing the proportion of female faculty and therefore especially encourages women to apply. Applications of scientists from abroad are explicitly requested. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude will be given preferential consideration. For further information regarding the general conditions for professorship appointments and the “BLP-TT”, please see: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de

Qualified academics with an internationally recognized record in research are invited to submit their application with curriculum vitae (scientific and professional experience), a list of publications, a record of teaching activities, a draft of three pages at most on present and planned research, a record of actively acquired third-party funding, and certificates and documents in electronic form (as a single pdf-file) to the Dean of the Department of Computer Science and Mathematics, e-mail: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de until 15 March 2019.

For questions on the position, please contact the Executive Director of the Institute of Computer Science, Prof. Dr. Uwe Brinkschulte, e-mail: leitung@informatik.uni-frankfurt.de.


Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

(1)

Im Fachbereich Informatik und Mathematik am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik (IDMI), Arbeitsbereich Primarstufe, sind zum 01.08.2019 zwei Stellen als

Pädagogische Mitarbeiterin/Pädagogischer Mitarbeiter
mit dem Schwerpunkt Grundschule
(halbtags)

im Rahmen einer Abordnung für den Zeitraum 01.08.2019 bis 31.07.2022 zu besetzen.

Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte im Amt einer Lehrerin/eines Lehrers oder einer Förderschullehrerin/eines Förderschullehrers im aktiven Schuldienst bis zur Besoldungsgruppe A 13 HBesG.

Aufgabenbereich:

Schulpraktische Studien der Lehramtsstudierenden im Fachpraktikum Mathematik mit dem Schwerpunkt Grundschule sowie Mitwirkung an anderen praxisbezogenen Lehrveranstaltungen. Der Umfang in der Lehre beträgt 7 – 9 LVS.Voraussetzungen:

Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen oder an Förderschulen.

Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden weiterhin erwartet:

  • 3-jährige Schulerfahrung nach dem Vorbereitungsdienst
  • Praxiserfahrung im Unterrichten von Mathematik
  • Bewerber/innen, die Erfahrung in der Lehrerausbildung nachweisen (z.B. Betreuung von Lehramtspraktikanten oder – referendaren), werden bevorzugt.

Bewerbungen sind unter Beifügung der Zeugnisse, eines Lebenslaufs und eines Würdigungsberichts der Schulleiterin/des Schulleiters bis zum 25.03.2019 auf dem Dienstweg über die zuständige Schulaufsichtsbehörde und in elektronischer Form (pdf-Dokument) an Prof. Dr. R. Vogel (E-Mail:vogel@math.uni-frankfurt.de), IDMI (Arbeitsbereich Primarstufe) an der Goethe-Universität zu richten.

Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Bitte beachten Sie, dass wir die Ihnen entstehenden Vorstellungskosten nicht übernehmen werden.


(2)

Am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Arbeitsbereich Sekundarstufe I (MATIS I) der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.08.2019 die Stelle einer

Lehrkraft für besondere Aufgaben
(E13 TV-G-U/A 13 HBesG)

für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Da die Einstellung auf Basis § 14 Absatz 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG) erfolgt, können Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in einem Arbeitsverhältnis zur Johann Wolfgang Goethe-Universität stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrages (TV-G-U) i.V.m. § 20 TVÜ-G-U.

Die Stelle eignet sich jedoch auch für die Abordnung einer gymnasialen Lehrkraft (m/w).

Aufgabenschwerpunkte:

Lehre in Informatikdidaktik (Seminare und Vorlesungen) im Gesamtumfang von 10 Lehrveranstaltungsstunden

  • Dienstleistungen im Lehrbetrieb am Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik
  • Mitarbeit in den Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe MATIS

Einstellungsvoraussetzung ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informatik (Diplom, Master oder 1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien) oder für eine Abordnung die Lehrbefähigung für das Lehramt an Gymnasien und die Bewährung im Schuldienst von mindestens 3 Jahren nach der 2. Staatsprüfung. Kenntnisse der gängigen Programmiersprachen für den Informatikunterricht sowie des Physical Computing (z.B. Arduino oder Rasberry Pi) sowie Interesse an didaktischen Fragestellungen sind ebenso von Vorteil, wie gute und sichere Fremdsprachenkenntnisse in Englisch.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben, etc.) senden Sie bitte bis zum 01.04.2019 an: Prof. Dr. Matthias Ludwig, MATIS I, Institut für Didaktik der Mathematik und Informatik, Fachbereich 12, Robert-Meyer-Straße 6-8, Goethe-Universität, 60325 Frankfurt am Main (bitte per E-Mail an: ludwig@math.uni-frankfurt.de). Für eine Abordnung schicken Sie bitte die üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben, Würdigungsbericht des Schulleiters etc.) auf dem Dienstweg über die zuständige Schulaufsichtsbehörde ebenfalls an Prof. Dr. Matthias Ludwig unter der oben angegebenen Adresse.


Administrativ-technisches Personal

Derzeit keine freien Stellen.


Work3

Werde Tutor*in!

Für Studierende

Für die Lehreinheit Mathematik des Fachbereichs 12 werden am Institut für Mathematik voraussichtlich zu folgenden Veranstaltungen Studentische Hilfskräfte oder Wissenschaftliche Hilfskräfte eingestellt.

Veranstaltung

Übungs-gruppen

Stunden

Lehrende/r

Laufzeit 16.04.19-31.07.19

 

 

 

Analysis 1

7

30

Dr. Sven Jarohs

Lineare Algebra I

7

30

Prof. Dr. Möller

Analysis 2

6

30

Prof. Dr. Ackermann

Grundlagen der Algebra und Geometrie

6

30

Prof. Dr. Stix

Elementare Stochastik

6

30

Prof. Dr. Kistler

Diskrete Mathematik

6

30

Prof. Dr. Theobald

Elementarmathematik II (L2/ L5)

6

30

Prof. Dr. Ulirsch

Lineare Algebra (L2/ L5)

6

30

Prof. Dr. Küronya

Lernzentrum

7

30

Prof. Dr. Stix

 

 

 

 

Laufzeit 16.04.19-15.07.19

 

 

 

Differentialgleichungen

1

30

Prof. Dr. Crauel

Statistik 2 (einstündig)

1

15

Apl.Prof. Dr. Schneider

Statistisches Praktikum

1

30

Apl. Prof. Dr. Schneider

Einführung in die stochastische Finanzmathematik

1

15

Prof. Dr. Kühn

Gitter und Kryptographie

1

30

Prof. Dr. Schnorr

Stochastische Prozesse

2

30

Prof. Dr. Neininger

Stochastische Prozesse 2

1

15

Prof. Dr. Wakolbinger

Topologie II

1

15

Prof. Dr. Kreck

Riemannsche Geometrie

1

30

Dr. Thomas Mettler

Diskrete Konvexgeometrie

1

15

Prof. Dr. Raman Sanyal

 

 

 

 

Service:

 

 

 

Mathematik 2 für Studierende der Physik

10

30

Dr. Borer

Mathematische und statistische Methoden für Pharmazeuten

6

15

Apl. Prof. Dr. Crauel

Mathematik für Naturwissenschaftler 1

7

30

Dr. Bauer

Mathematik 2: Diskrete und Numerische Mathematik für die Informatik

15

30

Dr. Hetterich

 

 

 

 

eLearning

 

162

Stephan Gardoll

 

 

 

 

Laufzeit 1.03.19-30.09.19

 

 

 

Unix-Beratung

1

80

Dr. Bauer

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bei Veranstaltungen des IfM an das Büro der Mathematik: buero@math.uni-frankfurt.de

 

Hinweis: Die Teilnahme an der Tutorenschulung ist für alle Tutoren bei erstmaliger Übernahme eines Tutorats verbindlich.