Karriere in der Wissenschaft

Professuren

(1)

An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik des Fachbereichs Informatik und Mathematik zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im Beamtenbzw. äquivalent im Arbeitsverhältnis zu besetzen:


Professur (W2 mit Tenure Track) für Didaktik der Mathematik mit Schwerpunkt Primarstufe


Die Lehre der ausgeschriebenen Professur umfasst die gesamte fachmathematische und mathematikdidaktische Ausbildung der Studierenden des Grundschullehramtsstudiengangs, einschließlich der Betreuung schulpraktischer Veranstaltungen. Die Bewerberinnen/Die Bewerber zeigen einen Forschungsschwerpunkt in der mathematikdidaktischen Lehr- und Lernforschung im Bereich der Grundschule, wünschenswert wäre ein Schwerpunkt in der empirischen Bildungsforschung. Erfahrungen bei der Einwerbung von Drittmitteln werden erwartet. Voraussetzungen für die Berufung sind ein einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Mathematik, eine Promotion und eine Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen in der Mathematikdidaktik sowie Veröffentlichungen zur mathematikdidaktischen Forschung auf nationaler und internationaler Ebene. Da die Professur an der Lehrerbildung beteiligt ist, werden besondere Erfahrungen in diesem Bereich sowie die Beteiligung an fachbereichsübergreifenden Initiativen zur empirischen Bildungsforschung erwartet. Vorausgesetzt werden gem.§ 62 Abs. 4 HG dreijährige schulpraktische Erfahrungen oder vergleichbare Erfahrung im Bereich der empirischen Schul- und Unterrichtsforschung sowie die Bereitschaft zur Durchführung und Betreuung schulpraktischer Studien. Die Besetzung der Professur mit Entwicklungszusage (§ 64 HHG) erfolgt zunächst befristet auf sechs Jahre. Nach erfolgreicher Evaluation erfolgt die unbefristete Übernahme in ein höheres Amt (W3). Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakante-professuren.uni-frankfurt.de. Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in Forschung und Lehre exzellent ausgewiesen sind und dies durch international sichtbare Forschungsleistungen belegen können, sind eingeladen, ihre Bewerbung mit Lebenslauf (wissenschaftlichem und beruflichem Werdegang), Schriftenverzeichnis, Übersicht über Lehrtätigkeiten, bisherige und geplante Forschungsschwerpunkte im Umfang von maximal drei Seiten, Übersicht akquirierter Drittmittel, Zeugnisse und Urkunden innerhalb bis zum 29.03.2018 in elektronischer Form (alle Dateien zusammengefasst in einer PDF-Datei) an den Dekan des Fachbereichs Informatik und Mathematik, E-Mail: bewerbung@fb12.uni-frankfurt.de, zu richten. Für weitere Rückfragen steht Ihnen Prof.in Dr. Rose Vogel (vogel@math.uni-frankfurt.de), Tel.: 069-798-28694, zur Verfügung.


Karriere in der Wissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Promotionsstellen

(1)

Am Lehrstuhl für Infrastruktur und Rechnersysteme in der Informationsverarbeitung (Prof. Dr. Kebschull), Fachbereich Informatik und Mathematik der Goethe-Universität Frankfurt, ist zum 01.07.2018 die Stelle

einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (E13 TV-G-U, halbtags)

befristet bis zum 31.12.2018 im Projekt „ALICE HLT Wartung, Betrieb und Weiterentwicklung“ zu besetzen. Eine Option auf Verlängerung steht unter dem Vorbehalt der Mittelbewilligung. Das Aufgabengebiet umfasst Tätigkeiten mit den projektspezifischen Schwerpunkten auf: • Installation, Konfiguration sowie Management verteilter Software-Installationen einschließlich der Betriebssysteme (CentOS) innerhalb eines massiv parallel arbeitenden Computer-Clusters mit gesteigerten Leistungsanforderungen • Konfiguration und Monitoring größerer Computer-Infrastrukturen in einem Verbund-Netzwerk unter Verwendung lokaletablierter Tools wie Puppet und Zabbix • Weiterentwicklung bestehender Monitoring Komponenten einschließlich der Anpassung an experimentspezifisch wechselnde Anforderungen • Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft des CERN ALICE HLT durch Teilnahme am lokalen Schichtbetrieb im Rahmen mehrtägiger Dienstreisen in die Schweiz • Koordination mit Detektorgruppen und Vorgesetzten zur Abstimmung aller Tätigkeiten • Dokumentation und Publikation der Ergebnisse in Meetingsund auf Fachtagungen. Demgemäß erwarten wir Kenntnisse, Fertigkeiten und umfassende Erfahrungen in den Bereichen: • Konfiguration und Betrieb Linux-basierter Betriebssysteme, speziell CentOS • Computer-Infrastruktur Monitoring, speziell unter Verwendung von Zabbix • Security, Intrusion Detection und Resilienz vernetzter Computer-Cluster • Machine Learning, Netzwerk-, Penetrations- und Anwendungstests • Anwendungsentwicklung mit C, C++, Java, Perl und Python • DevOps mit Schwerpunkt auf Grid- und Cluster-Computing • Kommunikation und Präsentation in Wort und Schrift (Englisch) • Teamfähigkeit und Sozialkompetenz im Umgang mit Kollegen und Studenten. Weiterhin gehören die Unterstützung von Lehrveranstaltungen und die Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung zum Aufgabengebiet. Im Rahmen der zu besetzenden Stelle wird Gelegenheit zu selbstbestimmter Forschung im erwähnten Themenspektrum und zur Arbeit an einer Dissertation gegeben. Voraussetzungen zum Zeitpunkt der Einstellung sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium
(Diplom oder Master) der Informatik, Physik oder eines angrenzenden Fachgebietes sowie ausgewiesene Erfahrungen und Vorkenntnisse in dem oben genannten Forschungsgebiet. Eine schnelle Auffassungsgabe sowie konzeptionelles, selbstständiges Handeln und gut strukturierte Arbeitsweise bilden die Grundlage für die zu besetzende Stelle. Obligatorisch ist weiterhin die Bereitschaft zur Teilnahme am CERN Schichtbetrieb im Rahmen mehrtägiger Dienstreisen in die Schweiz. Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 28.02.2018 an den Leiter des Hochschulrechenzentrums, Prof. Dr. Kebschull, Goethe-Universität Frankfurt, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60629 Frankfurt am Main.

(2)

Im Fachbereich Informatik und Mathematik am Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik (IDMI), Arbeitsbereich Primarstufe, sind zum 01.08.2018

zwei Stellen als Pädagogische Mitarbeiterin/Pädagogischer Mitarbeiter mit dem Schwerpunkt Grundschule (halbtags)

im Rahmen einer Abordnung für den Zeitraum 01.08.2018 bis 31.07.2021 zu besetzen. Bewerben können sich Beamtinnen und Beamten im Amt einer Lehrerin/ eines Lehrers oder einer Förderschullehrerin/ eines Förderschullehrers im aktiven Schuldienst. Aufgabenbereich: Schulpraktische Studien der Lehramtsstudierenden im Fachpraktikum Mathematik mit dem Schwerpunkt Grundschule sowie Mitwirkung an anderen praxisbezogenen Lehrveranstaltungen, des Weiteren Mitarbeit an Forschungs- und Entwicklungsprojekten zur Mathematikdidaktik der Primarstufe. Der Umfang in der Lehre beträgt 7 – 9 LVS. Voraussetzungen: Vorausgesetzt werden das erste und zweite Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen oder an Förderschulen. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden weiterhin erwartet: • 3-jährige Schulerfahrung nach dem Vorbereitungsdienst • Praxiserfahrung im Unterrichten von Mathematik • Bewerber/innen, die Erfahrung in der Lehrerausbildung nachweisen (z.B. Betreuung von Lehramtspraktikanten oder -referendaren), werden bevorzugt. Bewerbungen sind unter Beifügung der Zeugnisse, eines Lebenslaufs und eines Würdigungsberichts der Schulleiterin/des Schulleiters bis zum 31.03.2018 auf dem Dienstweg über die zuständige Schulaufsichtsbehörde an Prof. Dr. R. Vogel, IDMI (Arbeitsbereich Primarstufe) an der Goethe-Universität zu richten.


Für Studierende

Work3

Werde Tutor*in!

Für das Sommersemester 2018 werden für das Institut für Mathematik wieder Tutorinnen und Tutoren gesucht.

Für die Lehreinheit Mathematik des Fachbereichs 12 werden voraussichtlich eingestellt:

Studentische Hilfskräfte oder Wissenschaftliche Hilfskräfte.

Die Laufzeit der Verträge: 16.04.2018 bis zum 15.07.2018.

Hinweis: Die Teilnahme an der Tutorenschulung ist für alle Tutoren bei erstmaliger Übernahme eines Tutorats verbindlich.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bei Veranstaltungen des IfM an das Büro der Mathematik.

IfM Übungs­
gruppen
Lehrende/r
Analysis 1 10 Prof. Dr. Bernig
Lineare Algebra 9 Prof. Dr. Kreck
Analysis 2 6 Apl.Prof. Dr. Crauel
Grundlagen der Algebra (einstündig)
Geometrie (einstündig)
9 Prof. Dr. Küronya
Diskrete Mathematik 7 Prof. Dr. Sanyal
Statistik 2 (einstündig) 1 Apl.Prof. Dr. Schneider
Elementare Stochastik 8 Prof. Dr. Neininger
Gitter und Kryptographie 1 Prof. Dr. Schnorr
Stochastische Prozesse 2 Prof. Dr. Kistler
Elementarmathematik 2 8 Prof. Dr. Stix
Algebraische Zahlentheorie 1 Prof. Dr. Stix
Geometrie (L2/L5) 4 Prof. Dr. Möller
Lineare Algebra zur Sekundarstufe I 4 Prof. Dr. Möller
Optimierung 1 Prof. Dr. Theobald
Einführung in die stochastische Finanzmathematik (einstündig) 1 Prof. Dr. Kühn
Klassische Differentialgeometrie 2 Prof. Dr. Cabezas-Rivas
Fuchssche Gruppen (einstündig) 1 Prof. Dr. Wolfart
Lineare Partielle Differentialgleichungen 2 Prof. Dr. Weth
eLearning 6 Th. Jörgens
Lernzentrum 7  * 30h Prof. Dr. Stix
Service:    
Mathematik 2 für Studierende der Physik 10 N.N.
Mathematik für Naturwissenschaftler 2 7 Dr. Bauer
Mathematik 2: Diskrete und Numerische Mathematik für die Informatik 15 Dr. Hetterich
Mathematische und statistische Methoden für Pharmazeuten 5 Apl.Prof. Dr. Crauel
Statistisches Praktikum 1 Apl.Prof. Dr. Schneider


Für Studierende und Absolventinnen/Absolventen

Angebote des FB 12 und private Angebote

Private Angebote:

(1) Nachhilfe gesucht für Mathematik/ Sekundarstufe I/ Gymnasium

Themen: Funktionen und Gleichungen, quadratische Funktionen, Volumenberechnungen, Sinus- und Cosinusfunktion.

Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte direkt über Mail oder 0175-1831671.

(2) Nachhilfe gesucht für Mathematik/ Sekundarstufe I.

Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bitte direkt über Mail.