Comparative Dramaturgy and Performance Research (Master of Arts)

HINWEIS: Die Bewerbung für diesen Studiengang ist zum Wintersemester 2017/18 möglich unter Vorbehalt der Genehmigung der Studienordnung.

Kurzbeschreibung
Zulassungsbedingungen
Bewerbung


Kurzbeschreibung

Inhalte und Schwerpunkte 

Das neue Masterprogramm Comparative Dramaturgy and Performance Research wird derzeit von fünf europäischen Partneruniversitäten angeboten. Er richtet sich an Studierende mit Interesse an einer Arbeit in internationalen und interkulturellen Zusammenhängen wie Festivals, Koproduktionen, Austauschprogrammen und Kooperationen.
Studierende absolvieren ein Praktikum und zwei Semester an einer der Partner-Hochschulen in Brüssel, Paris oder Helsinki und erhalten einen Doppelabschluss.
Sie werden durch das Studium an zwei europäischen Universitäten intensiv mit Theaterpraxis und -forschung in unterschiedlichen nationalen Kontexten vertraut gemacht und gewinnen im Rahmen eines obligatorischen Auslandspraktikums darüber hinaus einen intensiven Einblick in die unterschiedlichen Produktionsbedingungen und -abläufe in den verschiedenen Ländern.

Kooperierende Universitäten:

  • Université libre de Bruxelles
  • Université Paris Nanterre
  • University of the Arts Helsinki

Ein enger Austausch besteht mit den Partner-Bühnen der Hessischen Theaterakademie, dem Festival „Frankfurter Positionen“ der BHF-Bank-Stiftung; Festival Impulse, NRW; Kammerspiele München, Kampnagel Kulturfabrik, Hamburg; PACT Zollverein, Essen; Ruhrtriennale; Théâtre des Amandiers, Nanterre; Tanzquartier Wien; Theater der Welt; Volksbühne am Rosa Luxemburg-Platz.

Ausführliche Beschreibung

Informationen des Fachbereichs

Abschluss Master of Arts in Comparative Dramaturgy and Performance Research
Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit bis zum Master-Abschluss beträgt 4 Semester
Unterrichtssprache Deutsch, Englisch sowie Landessprache der weiteren am Masterstudiengang beteiligten Universität
Studienbeginn Der Studiengang kann zum Wintersemester aufgenommen werden
Studienfachberatung

Leonie Otto / Isabelle Pietsch
Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Nobert-Wollheim-Platz 1
60629 Frankfurt am Main
Telefon: 069-798-32071
Telefax: 069-798-32068
E-mail: cdpr@tfm.uni-frankfurt.de


nach oben


 

Zulassungsbedingungen

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Teilnahme am Studiengang sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine andere von der Heimatuniversität als gleichwertig zertifizierte Qualifikation
  • praktische Erfahrungen in den Berufsfeldern der Dramaturgie und szenischen Arbeit von in der Regel mindestens zwei Monaten Dauer
  • die für das Studium erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse (DSH-Prüfung mit dem Ergebnis DSH-1), englischen Sprachkenntnisse (Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR)), sowie Kenntnisse einer weiteren neueren Fremdsprache, vorzugsweise Französisch oder eine andere Landessprache der am Masterstudiengang beteiligten Universitäten auf Niveau B1
Vorläufige Zulassung Keine Regelung.
Eignungsprüfung

Anhand folgender Zugangsvoraussetzungen und einzureichender Bewerbungsunterlagen erfolgt eine Vorauswahl:

  • Beglaubigte Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses
  • Lebenslauf mit dem akademischen Werdegang
  • Ein Motivationsschreiben, das begründet, warum die Bewerberin oder der Bewerber jetzt ein Dramaturgiestudium aufnehmen will
  • Nachweis des Interesses an dramaturgischen Fragen (z.B. durch die Dokumentation bisheriger künstlerischer oder theoretischer Arbeit)
  • Die Beschreibung einer künstlerischen Arbeit, die den Bewerber oder die Bewerberin tief beeindruckt hat.

Auf der Grundlage der schriftlich per Post und per E-Mail eingereichten Unterlagen lädt der Prüfungsausschuss geeignete Bewerberinnen und Bewerber schriftlich zur Zugangsprüfung ein, die voraussichtlich an einem Wochenende im Juni 2017 stattfinden wird.

Zulassungsmodus Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Jeweils zum Wintersemester werden ca. 5 Teilnehmerinnen oder Teilnehmer aufgenommen.


nach oben


 

Bewerbung

Einzureichende Unterlagen

Einzureichende Unterlagen (in Englisch):

  • Beglaubigte Kopie des Hochschulabschlusszeugnisses
  • Lebenslauf mit dem akademischen Werdegang
  • Ein Motivationsschreiben, das begründet, warum die Bewerberin oder der Bewerber das Studium aufnehmen möchte
  • Nachweis des Interesses an dramaturgischer Praxis (z.B. durch die Dokumentation bisheriger künstlerischer oder theoretischer Arbeit) und/oder szenischer Forschung
  • schriftliche Beschreibung und Analyse einer künstlerischen Arbeit, die den Bewerber oder die Bewerberin tief beeindruckt hat, für das imaginierte Publikum eines anderen Landes oder einer anderen Kultur.
  • Nachweis über die für das Studium erforderlichen englischen Sprachkenntnisse (Niveau B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR)), sowie Kenntnisse einer weiteren neueren Fremdsprache, vorzugsweise Französisch oder eine andere Landessprache der am Masterstudiengang beteiligten Universitäten auf Niveau B1
  • Falls Sie Ihren ersten, grundständigen Hochschulabschluss nicht an einer deutschen Hochschule erworben haben, Nachweis über die für das Studium erforderlichen deutschen Sprachkenntnisse (DSH-Prüfung mit dem Ergebnis DSH-1)

Abhängig von Ihrem Herkunftsland und Ihrer Vorbildung benötigen Sie eventuell noch weitere Unterlagen. Bitte beachten Sie dazu auch die allgemeinen Informationen zur Bewerbung für einen Masterstudiengang.

Bewerbungsfrist 31. Mai 2017 (Datum des Poststempels)
Bewerbungsadresse

Die Bewerbungen sind per Post sowie per Mail (an cdpr@tfm.uni-frankfurt.de) in Englisch einzureichen.

Goethe-Universität Frankfurt am Main
Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft
Master-Studiengang Dramaturgie
Leonie Otto / Isabelle Pietsch
Nobert-Wollheim-Platz 1
D-60629 Frankfurt am Main


nach oben