FAQs - Förderprogramm Fokus A/B

  • Wie soll die Projektbeschreibung aussehen?
    Die Projektbeschreibung soll eine max. 3-seitige Beschreibung des geplanten, bei einem Drittmittelgeber einzuwerbenden Forschungsprojekts sein, für das Sie sich um Fokus-Förderung bewerben.

    Die Darstellung soll kurz, allgemein verständlich und präzise formuliert sein und auf folgende Punkte eingehen:
    - Darstellung, welche Drittmittelförderung beantragt werden soll und warum
      Bitte nennen Sie die Förderinstitution und die genaue Förderlinie, bei der Sie sich bewerben wollen. Die Antragsidee sollte bereits hinreichend konkret sein, so dass am Ende der 12-monatigen Fokus-Förderung ein erfolgversprechender Antrag stehen kann.
    - Beschreibung laufender Arbeiten, geplanter Kooperationen und Ziele
    - Schilderung, wie die Fokus-Förderung zur Realisierbarkeit des Projekts beiträgt und die Chancen auf eine Förderung erhöht

  • Wie soll ich den Antrag einreichen?
    Bitte reichen Sie den Antrag mit allen in der Ausschreibung aufgeführten Unterlagen als Anhang per Email an fokus@grade.uni-frankfurt.de ein. Ihre Unterschrift auf dem online Bewerbungsformular ist nicht notwendig. 
  • Wie werden die 6 Jahre nach der Promotion gerechnet?
    Es zählen das Datum der Promotionsurkunde und das Ausschreibungsjahr des Fokus-Programms.
    Sie können sich bewerben, wenn die Urkunde innerhalb des 6. Kalenderjahres vor Ausschreibungsfrist ausgestellt wurde. Zeiten der Kindererziehung werden angerechnet (bis zu 2 Jahre pro Kind).
  • Ich habe meine Promotionsurkunde noch nicht erhalten. Darf ich mich trotzdem bewerben?
    Wenn Sie Ihre Disputation erfolgreich vor Ende der Ausschreibungsfrist absolviert haben und sich dies bestätigen lassen können, dürfen Sie sich gerne bewerben.
  • Wofür darf man bewilligte Mittel im Fokus-Programm verwenden?
    Die Mittel können frei verwendet werden, solange sie erkennbar der Entwicklung Ihres zu beantragenden Drittmittelprojekts dienen; z.B. Hilfskräfte, kleine Geräte und Verbrauchsmaterialien, Reisekosten zu Konferenzen, Organisation von Workshops, Publikationskosten etc. bis zu einem Maximalbetrag von 10.000 Euro. Sie dienen jedoch nicht zur Finanzierung Ihrer eigenen Stelle.
  • Wie läuft der Antragsworkshop ab?
    Im zweitägigen Antragsworkshop werden Sie am ersten Tag von einer forschungserfahrenen referierenden Person über die wichtigsten Fördermöglichkeiten informiert und es wird besprochen, worauf es in einem Antrag ankommt.
    Am zweiten Tag werden entweder Antragsentwürfe in der Gruppe diskutiert oder Sie erhalten ein individuelles Feedback zu Ihrem Antragsentwurf. Jede referienden Person gestaltet dies ein wenig anders.
  • Wann findet das Antragscoaching statt?
    Termine für die Antragsworkshops werden von GRADE bekannt gegeben.
  • Gibt es Vorlagen für die geplante Mittelverwendung/Zeitplan? Wie detailliert muss die Finanzkalkulation sein? Was soll dargestellt werden?
    Es gibt keine Vorlagen. Darstellen sollten Sie, für welche Posten Sie die beantragten Mittel im Fokus-Programm verwenden wollen. Aus dem Antragstext sollte hervorgehen, warum Sie diese benötigen. Die Zeitplan sollte Arbeiten und Vorhaben in der Zeitspanne der Fokus-Förderung darstellen - aber auch, wann die Einreichung des Drittmittelantrags und schließlich der gewünschte Start des Projekts geplant ist.
  • Gibt es Vorlagen für das Schreiben zur institutionellen Unterstützung? Wer muss es unterzeichnen?
    Bitte verwenden Sie folgenden Textbautstein bzw. orientieren Sie sich daran:

    "Hiermit bestätige ich, dass [Frau/Herr Dr. .....] während des im Fokus-Antrags genannten Förderzeitraums [Monat/Jahr - Monat/Jahr] am [Institut/Zentrum für .....] angestellt/durch ein Stipendium finanziert ist. Ihr/Ihm stehen für die Ausarbeitung des Projektantrags die notwendige Infrastruktur sowie ein Arbeitsplatz zur Verfügung."

    Das Schreiben sollte von der Dekanin/dem Dekan oder der Institutsleitung unterschrieben werden. Der Zweck des Schreibens ist es, zu bestätigen, dass Sie Mitglied der Goethe-Universität sind und dass Ihr Arbeitsumfeld Ihren Antrag unterstützt. Es soll nicht den Charakter eines Empfehlungsschreibens haben.
  • Darf ich mich bewerben, wenn ich bereits einen ersten Drittmittelantrag gestellt habe, dieser aber abgelehnt wurde?
    Ja, gerne!
  • Muss ich mich melden, wenn ich den Drittmittelantrag einreiche?
    Wir freuen uns über eine Nachricht bezüglich des Standes Ihres Drittmittelantrags.
  • Was passiert, wenn ich den Drittmittelantrag doch nicht innerhalb von 12 Monaten nach Förderung durch Fokus einreichen kann?
    Zu begründeten Verzögerungen kann es kommen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir klären, was zu tun ist.
  • Erhalte ich immer die volle beantragte Fördersumme?
    Nein, es handelt sich um ein kompetitives Verfahren. Das Auswahlgremium kann Kürzungen vornehmen, wenn die Begründung als nicht überzeugend oder die Mittel nicht als notwendig erachtet werden.

Auswahlgremien und Ablauf

Auswahlgremien und Ablauf

  • Das Auswahlgremium ist interdisziplinär aus JunioprofessorInnen und ProfessorInnen der Goethe-Universität zusammengesetzt. Den Vorsitz hat die/der für die WissenschaftlerInnen in der frühen Berufsphase zuständige/r VizepräsidentIn

  • Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und wir machen Sie ggf. auf fehlende Dokumente aufmerksam

  • Die Anträge werden dann an die Kommissionsmitglieder zur Vorbereitung der Auswahlsitzung weitergeleitet

Kriterien der Begutachtung

  • Wissenschaftliche Eigenständigkeit des geplanten Drittmittelantrags

  • Präzise Ziele, Umsetzbarkeit und Förderchancen des Projekts

  • Originalität und Novität des Projekts
  • Zielgerichtete Verwendung der beantragten Mittel (Projektbezug, Nutzen)
  • Qualität der Vorarbeiten
  • Bisherige Forschungstätigkeit, Publikationen und - soweit vorhanden - bisherige Drittmitteleinwerbungen der antragstellenden Person
  • Internationale Erfahrungen, Forschung im internationalen Kontext

Entscheidung

  • Sie erhalten innerhalb von ca. zwei Monaten nach Bewerbungsende ein Schreiben, in dem Sie darüber informiert werden, ob Ihr Antrag erfolgreich war und in welcher Höhe Ihnen Mittel bewilligt werden

  • Die Mittel stehen Ihnen ca. 2-3 Monate nach der Einreichungsfrist zur Verfügung