Grüner Hörsaal - Lehre unter freiem Himmel

Gruenerhoersaal header

Den Lehrenden und Studierenden der Goethe-Universität steht künftig am Campus Westend ein mit vielen Bäumen eingefasster „Grüner Hörsaal“ zur Verfügung.

Lehre unter freiem Himmel findet künftig in einem Grünen Hörsaal mit bis zu 50 Sitzgelegenheiten auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt. Es ist der erste seiner Art an einer deutschen Universität. Lehrende können dort Seminare veranstalten und Studierende unter freiem Himmel arbeiten.

„Die Goethe-Universität fühlt sich den Zielen des Klimaschutzes verpflichtet. Ein Grüner Hörsaal an der Goethe-Universität bereichert nicht nur die Lehre, sondern regt unsere Studierenden und Lehrenden auch dazu an, sich über Klimaschutz Gedanken zu machen“, sagt Prof. Manfred Schubert-Zsilavecz, Vizepräsident der Goethe-Universität für Third Mission.

Das rund 80 m² bepflanzte Areal erstreckt sich zwischen dem Gebäude Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften, Studierendenwohnheim der Kirchen und Hörsaalzentrum. Es wird von sommergrünen Hainbuchenhecken und 14 Tokio-Kirschbäumen umfasst. Ein Segel bietet Schutz gegen die Sonne.

Offiziell eingeweiht wurde der Grüne Hörsaal am 23. Juni 2017 von Prof. Brigitte Haar, Vizepräsidentin der Goethe-Universität, Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Boris Rhein, Hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst, Dr. Renate Sterzel, Stadträtin Stadt Frankfurt, Jürgen Großmann, Oberbürgermeister der Stadt Nagold, und Debra Kertzman, European Representative Office, Asian Development Bank. Anlässlich der Eröffnung findet die "All4OneWorld Nachhaltigkeitswoche" mit Ausstellung, Filmabend, Podiumsdiskussion und Markt der Möglichkeiten statt.


All4OneWorld Nachhaltigkeitswoche 22. - 30. Juni 2017

Ausstellung "193 Länder. 17 Ziele. 1 Weltzukunftsvertrag."

Die Ausstellung "193 Länder. 17 Ziele. 1 Weltzukunftsvertrag.“, eine Aktionskampagne für die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals oder SDGs), ist eine Sonderinitiative des UN-Generalsekretärs, die vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen verwaltet wird.

Interaktive Elemente lassen die Besucher erfahren, was die Agenda für die Menschen weltweit bedeutet. Auf Touchscreens können Betrachter Visualisierungen berühren und mit ihnen interagieren, was den Umgang mit „Big Data“ interessant und aufregend werden lässt.

Die UN Virtual Reality Series ist ein Projekt, in dem die Technologie der virtuellen Realität dazu benutzt wird, um Lebensgeschichten hinter den Entwicklungsherausforderungen bildlich darzustellen und somit denjenigen, die die Macht haben, etwas in Bewegung zu bringen, ein tieferes Verständnis ihrer Welt zu vermitteln.

Vernissage: 22. Juni 2017, 18 Uhr - mit einem Vortrag von Prof. Verena Kuni (Visuelle Kultur, Goethe-Uni) mit dem Titel „Trees of Life. Perspektiven auf Nachhaltigkeit".

Ausstellung: 23. & 26. bis 29. Juni 2017, 10 bis 18 Uhr
Campus Westend, Foyer PA-Gebäude

Film "Das Salz der Erde"

Der Film "Das Salz der Erde" dokumentiert das Leben und Werk des Fotografen Sebastião Salgado. Seit 40 Jahren hält der Brasilianer mit seinen Fotos das Leben von Menschen auf allen Kontinenten fest. Zu seinen berühmtesten Werken zählen die Fotoreportagen "Workers - Arbeiter. Zur Archäologie des Industriezeitalters" und "Genesis". Zudem engagiert er sich für die Wiederaufforstung von Wäldern. Auf seiner Farm pflanzte Salgado zweieinhalb Millionen Regenwaldbäume.

22. Juni 2017, 20 Uhr
Campus Westend, Hörsaalzentrum, HZ 1


Podiumsgespräch: Was verspricht der Weltzukunftsvertrag?

Armut und Hunger bekämpfen, die Weltmeere retten und eine hochwertige Bildung für alle – das sind nur drei der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, welche die Vereinten Nationen 2015 mit der Agenda 2030 verabschiedet haben (sustainabledevelopment.un.org/sdgs). Dieser Weltzukunftsvertrag umfasst die globalen Aufgaben und Verantwortlichkeiten, denen sich Industriestaaten wie Entwicklungs- und Schwellenländer gleichermaßen stellen müssen. Angesichts der Herausforderungen der Agenda 2030 widmet sich das Podiumsgespräch folgenden Fragen: Was wurde bereits erreicht? Was muss noch getan werden? Welche Rolle hat die deutsche Politik in der globalen Entwicklungszusammenarbeit und wie trägt sie zum Weltzukunftsvertrag bei?

Keynote von Hans-Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Podium: Hans-Joachim Fuchtel (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung), Prof. Joachim Curtius (Physiker und Klimaforscher an der Goethe-Universität), Sven Haas (Student der Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität und Mitglied bei Enactus Universität Frankfurt e.V.) u.a.

Das Podiumsgespräch findet anlässlich der Eröffnung des „Grünen Hörsaals“ statt.

23. Juni 2017, 14 Uhr
Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ 3

Markt der Möglichkeiten

Auf dem Markt der Möglichkeiten beim Sommerfest der Goethe-Universität präsentieren sich sieben verschiedene Akteure zum Thema "Nachhaltigkeit". Mit dabei sind folgende Stände: Asian Development Bank (ADB), Betterplace lab, Deutsche Welle Akademie, Engagement Global, Alumniportal Deutschland und Goethe-Institut.

30. Juni 2017, 15 - 19 Uhr
Campus Westend

Weitere Informationen zum Sommerfest »