Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Aktuelle Forschungsschwerpunkte von Mitgliedern der AG sind die Diagnose, Modellierung, Förderung und Nutzung von Kompetenzen in den Bereichen Lesen, Lesen digitaler Texte und Informations- und Kommunikationstechnologien über die Lebensspanne von der Grundschule bis ins höhere Erwachsenenalter. Unter substanzwissenschaftlicher Perspektive interessieren wir uns dabei vor allem dafür, wie Kompetenzen kognitiv beschrieben werden können, und welche Spielräume für autonome Lebensführung sie jeweils eröffnen. Unter einer methodologischen Perspektive interessieren wir uns für die psychologische Interpretation, diagnostische Nutzung und mathematische Modellierung von Prozessdaten bei der Diagnose komplexer Kompetenzkonstrukte.

Laufende Forschungsprojekte

2017-2020 Alltagsnahe Erfassung der ICT-Nutzung älterer Menschen: Nutzungsdimensionen und ihre Auswirkungen auf soziale Eingebundenheit und subjektives Wohlbefinden (Dissertationsprojekt F. Wolf)

2015-2017 Prozessindikatoren: Von der Erklärung des Aufgabenerfolgs zum Formativen Assessment (Teilprojekt Goethe-Universität, Bearbeitung: J. Naumann, L. Pucite und M. Neubeck, Kooperationspartner: Frank Goldhammer, DIPF und Samuel Greiff, Universität Luxemburg); Förderung: BMBF

2014-2017 Netzwerk INDUS - Individualisiertes Sprachlernen: Sprachtechnologische Ansätze und ihre Schnittstellen (Sprecher Prof. Dr. Torsten Zesch, Universität Duisburg-Essen); Förderung: DFG

Abgeschlossene Forschungsprojekte

2012-2015 Prozessbezogene Diagnostik des Lese- und Hörverstehens im Grundschulalter II (Teilprojekt Frankfurt, Bearbeitung: J. Naumann) (Kooperationsparter: Tobias Richter, Kassel) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF

2011-2015 Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung (gemeinsam mit Frank Goldhammer und Heike Rölke, DIPF) [Projekthomepage]; Förderung: DFG

2012-2015 Computergestützte, adaptive und verhaltensnahe Erfassung Informations- und Kommunikationstechnologie-bezogener Fähigkeiten (ICT-Skills) in PISA gemeinsam mit Frank Goldhammer, DIPF; Kooperationspartner: Holger Horz, Goethe-Universität und Andreas Frey, Friedrich Schiller Universität Jena) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF

2012-2015 Vorhersage von Testleistungen aus Aufgabenanforderungen und Bearbeitungsprozessen beim Lesen elektronischer Texte (gemeinsam mit Wolfgang Schnotz, Universität Koblenz-Landau); Förderung: BMBF

2012-2014 Online study of electronic Reading in Young people: eye tracking, thinking aloud and browsing (Kooperationspartner: Ladislao Salmerón und Inmaculada Fajardao, Universität Valencia) [Projekthomepage (Englisch)]; Förderer: Ministerio de Ciencia e Innovación (ES)

2009 – 2012 Prozessbezogene Diagnostik des Lese- und Hörverstehens im Grundschulalter I (Teilprojekt Frankfurt) (Kooperationsparter: Tobias Richter, Kassel) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF