Prof. Dr. Johannes Naumann

Forschungsinteressen

  • Diagnostik
  • Modellierung
  • Entwicklung
  • Förderung

von Kompetenzen in den Bereichen:

  • Effizienz kognitiver Prozesse beim Lese- und Hörverstehen
  • Problemlösen
  • ICT Literacy
  • Navigation und Textverständnis bei digitalen Texten

Ausgewählte Publikationen der letzten 3 Jahre [zu den Publikationen der AG]

  • Naumann, J. & Sälzer, C. (2017). Digital reading proficiency in German 15-year olds: Evidence from PISA 2012. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Advance online publication. doi: 1007/s11618-017-0758-y
  • Naumann, J. & Goldhammer, F. (2017). Time-on-task effects in digital reading are non-linear and moderated by persons’ skills and tasks’ demands. Learning and Individual Differences, 53, 1-16.
  • Salmerón, L., Naumann, J., García, V., & Fajardo, I. (2017). Scanning and deep processing of information in hypertext: An eye-tracking and cued retrospective think-aloud study. Journal of Computer Assisted Learning, 33, 222-233.
  • Naumann, J. & Salmerón. L. (2016). Does navigation always predict performance? Effects of navigation on digital reading are moderated by comprehension skills. The International Review of Research in Open and Distributed Learning, 17, 42-59.
  • Naumann, J. (2015). A model of online reading engagement: Linking engagement, navigation, and performance in digital reading. Computers in Human Behavior, 53, 263-277.
  • Goldhammer, F., Naumann, J., Stelter, A., Rölke, H., Tóth, K., & Klieme, E. (2014). The time-on-task effect in reading and problem solving is moderated by item difficulty and ability: Insights from computer-based large-scale assessment. Journal of Educational Psychology, 106, 608-626.

Forschungsprojekte

2015-2017 Prozessindikatoren: Von der Erklärung des Aufgabenerfolgs zum Formativen Assessment (Teilprojekt Goethe-Universität) (Kooperationspartner: Frank Goldhammer, DIPF und Samuel Greiff, Universität Luxemburg); Förderung: BMBF

2014-2017 Netzwerk INDUS - Individualisiertes Sprachlernen: Sprachtechnologische Ansätze und ihre Schnittstellen (Sprecher Prof. Dr. Torsten Zesch, Universität Duisburg-Essen); Förderung: DFG

Abgeschlossene Forschungsprojekte

2012-2015 Prozessbezogene Diagnostik des Lese- und Hörverstehens im Grundschulalter II (Teilprojekt Frankfurt) (Kooperationsparter: Tobias Richter, Kassel) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF

2011-2015 Prozessdaten zur Kompetenzmodellierung (gemeinsam mit Frank Goldhammer und Heike Rölke, DIPF) [Projekthomepage]; Förderung: DFG

2012-2015 Computergestützte, adaptive und verhaltensnahe Erfassung Informations- und Kommunikationstechnologie-bezogener Fähigkeiten (ICT-Skills) in PISA (gemeinsam mit Frank Goldhammer, DIPF; Kooperationspartner: Holger Horz, Goethe-Universität und Andreas Frey, Friedrich Schiller Universität Jena) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF

2012-2015 Vorhersage von Testleistungen aus Aufgabenanforderungen und Bearbeitungsprozessen beim Lesen elektronischer Texte (gemeinsam mit Wolfgang Schnotz, Universität Koblenz-Landau); Förderung: BMBF

2012-2014 Online study of electronic Reading in Young people: eye tracking, thinking aloud and browsing (Kooperationspartner: Ladislao Salmerón und Inmaculada Fajardao, Universität Valencia) [Projekthomepage (Englisch)]; Förderer: Ministerio de Ciencia e Innovación (ES)

2009 – 2012 Prozessbezogene Diagnostik des Lese- und Hörverstehens im Grundschulalter I (Teilprojekt Frankfurt) (Kooperationsparter: Tobias Richter, Kassel) [Projekthomepage]; Förderung: BMBF