6. Jahrgang 2016/2017


 

 

 

„Das Deutschlandstipendium ist ein Traum für mich. Ich bin unglaublich stolz, als Erste in meiner Familie studieren zu können. Durch das Stipendium konnte ich umziehen und mich besser in mein Studium einfinden. Die finanziellen Hürden, die in Frankfurt besonders hoch sind, wurden mir damit genommen. Einen Nebenjob mit hoher Stundenzahl, um mir die nötigen Möbel für meine Wohnung zu kaufen, brauchte ich nicht mehr. Dadurch habe ich mehr Zeit für mein lernintensives Studium gewonnen. Mir wurde definitiv eine ‚Chance geschenkt‘, und dafür bin ich sehr dankbar.“

Kimberly Amanda James – Bachelor Psychologie

 

 


„Das Deutschlandstipendium hat mir den Start ins Studium um ein Vielfaches erleichtert. Durch die finanzielle Unterstützung konnte ich mich voll und ganz auf meine Klausuren konzentrieren. Gleichzeitig knüpft man über das ideelle Förderprogramm Kontakte zu Leuten, die man ansonsten wohl nie kennengelernt hätte. Ich sage Danke an alle Förderer für diese tolle Unterstützung und hoffe, mich mit der bestmöglichen ärztlichen Behandlung revanchieren zu können!“

Nicola Meister – Staatsexamen Medizin

 

   

 



 

 

 

„Da ich mich im Master befinde und vor meinem Bachelor bereits eine Ausbildung absolviert habe, bin ich als elternunabhängige Studentin auf Nebenjobs angewiesen, ohne die ein weiterführendes Studium nicht möglich wäre. Das Stipendium entlastet mich enorm und macht es mir möglich, mich besser auf den Studiengang, der auf zwei Fremdsprachen durchgeführt wird, zu konzentrieren und außerdem meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten nachzugehen. Ich bin sehr dankbar.“

Tamara Kämmerer – Master Moving Cultures

 

 


„Durch das Stipendium muss ich momentan nicht arbeiten und habe so viel mehr Zeit. Einerseits für das Studium, aber auch dafür, nebenher Arabisch und Französisch zu lernen und mich in einem Flüchtlingsprojekt zu engagieren. Außerdem kann ich mir eine Wohngemeinschaft in Frankfurt in der Nähe der Universität leisten, wodurch ich nicht lange pendeln muss. Vielen Dank an die Förderer für diese Entlastung!“

Anna Geyer – Politikwissenschaften

 

   

 


 

 

„Aufgrund der finanziellen Förderung durch das Deutschlandstipendium konnte ich meine Arbeitszeit als Pizzalieferant reduzieren. Das entlastete mich. Ich habe eine Exkursion nach Griechenland mitmachen und mir guten Gewissens Bücher kaufen und ein Zeitungsabo leisten können. Vielen Dank dafür, ich werde das auf andere Weise zurückgeben!“

Janik Hauser – Master Dramaturgie

 

 


„Die Zusage für das Deutschlandstipendium bedeutet für die Studenten nicht nur eine finanzielle Entlastung, sondern auch eine Bestätigung in ihren Studienleistungen. Mir persönlich hat nicht zuletzt die finanzielle Unterstützung es ermöglicht, ein dreimonatiges Praktikum bei der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen in Genf zu finanzieren. So konnte ich mich intensiv in die Arbeit der Ständigen Vertretung im Rahmen des 33. Human Rights Council einbringen.“

Lisa Schmitt – Bachelor Musikwissenschaften

 

   

 



 

 

 

„Danke für das Privileg, Deutschlandstipendiatin zu sein. Für mich ist es sehr wichtig, Kinder und Jugendliche, sowohl beruflich als auch ehrenamtlich, für die Zukunft zu stärken. Diese Möglichkeit habe ich durch das Deutschlandstipendium, da ich mich auf mein Studium konzentrieren kann und ehrenamtlich aktiv bin, ohne mir finanzielle Sorgen machen zu müssen.“

Alena Abram – Staatsexamen Förderschullehramt

 

 


„Herzlich möchte ich mich bei allen Unterstützer*innen des Deutschlandstipendiums bedanken! Die finanzielle Förderung entlastet mich in meinem Studienalltag sehr: Ich konnte meine Arbeitszeiten verringern und mich intensiv in meinem Studium einbringen, beispielsweise im zeitaufwändigen Praxissemester an einer Schule. Das Stipendium bestärkt mich in meinem Zweitstudium sowie in meinem sozialen Engagement.

Ann-Cathrin Agethen – Staatsexamen Gymnasiallehramt

 

   

 


 

 

„Sicherheit, Unabhängigkeit und Horizonterweiterung – Dank des Deutschlandstipendiums wurde ich nicht nur finanziell unterstützt, sondern insbesondere in sozialer und kultureller Hinsicht bereichert. Herzlichen Dank an die Goethe-Universität und an alle Förderer für die Unterstützung!“

Rebecca Aigner – Staatsexamen Rechtswissenschaft

 

 


 

 

 

„Die Lupenbrille – der Traum eines jeden Zahnmedizinstudenten. Das Zahnmedizinstudium benötigt einige Investitionen in Material und Utensilien. Kaum hat man die ganze Last der Vorklinik geschafft, fängt das Sparen für die Lupenbrille an. Glänzend getragen von Ärzten und Studenten der höheren Semester bleibt die Lupenbrille der Traum eines jeden frischgebackenen Klinikers. Doch durch das Deutschlandstipendium wurde der Traum wahr und ich konnte eine erste Investition für das Berufsleben tätigen – die Lupenbrille!“

Sarah Al-Maawi – Staatsexamen Zahnmedizin

 

 



 

 

 

„Es ist mir eine große Ehre, eine Deutschlandstipendiatin zu sein. Durch die großzügige finanzielle Unterstützung habe ich Zeit gewonnen: Zeit, um mich weiterhin ganz auf mein Studium zu konzentrieren und dabei mein ehrenamtliches Engagement nicht einschränken zu müssen. Ich bedanke mich bei allen Förderern und der Universität von ganzem Herzen.“

Julia Burmeister – Bachelor Wirtschaftswissenschaften

 

 


„Das Deutschlandstipendium hat mir ermöglicht, meinen Auslandsaufenthalt in den USA mitzufinanzieren. Dadurch wurden meine Eltern entlastet, und auch ich muss jetzt vorerst nicht mehr arbeiten gehen. Somit kann ich mich voll und ganz auf meine Bachelorarbeit, meine unentgeltlichen Aktivitäten neben der Uni und auf die Masterbewerbungen konzentrieren. Ich bedanke mich herzlich bei allen, die diese Förderung ermöglicht haben!“

Bianca Cornean – Bachelor Politikwissenschaften

 

   

 


 

 

„Als ausländische Studentin bin ich den Förderern besonders dankbar, denn sie haben mir die Chance gegeben, mich in Deutschland weiterzuentwickeln. Die Gewährung des Deutschlandstipendiums hat mich ermuntert, weiterzumachen. Sie hat mir dabei geholfen, mich auf mein Studium zu konzentrieren, mich in meinen Forschungsinteressen zu vertiefen, mit Spanisch am Sprachenzentrum der Universität anzufangen und an verschiedenen Weiterbildungsprogrammen teilzunehmen. Danke für die Unterstützung bei der Verwirklichung meiner Träume!“

Anastasia Douka – Magister Rechtswissenschaft

 

 


„Das Deutschlandstipendium hat mir vor allem ermöglicht, meinen Job in der Drogenhilfe aufzugeben, der emotional und psychisch extrem fordernd war. Stattdessen arbeite ich wieder als Erwachsenenlehrer, was mir viel mehr Zeit für mein Masterstudium freimacht, das ich mit einem im Bachelor noch undenkbaren Fokus und Enthusiasmus betreiben kann.“

Jacob Engert – Master Friedens- und Konfliktforschung

 

   

 


 

 

„Es heißt 'Zeit ist Geld'. Durch das Deutschlandstipendium habe ich mehr Zeit bekommen – Zeit, die mir die Chance gibt, durch Projekte mehr praktische Erfahrungen zu sammeln und mich damit auf meinen Beruf auf besondere Weise vorzubereiten. Danke für diese Möglichkeit!“

Selma Erdogan – Staatsexamen Förderschullehramt

 

 


„Dem Deutschlandstipendium verdanke ich, dass ich die Möglichkeit hatte, zwei Bachelor-Abschlüsse gleichzeitig anzustreben, da ich die Zeit, die ich sonst für einen Nebenverdienst aufgebracht hätte, in meine Begeisterung für Mathematik investieren konnte. Zwei Studiengänge sind eine sehr zeitintensive Ambition und ich bin froh, dass mein Vorhaben durch das Stipendium so gut unterstützt wird.“

Antonia Foeller – Bachelor Wirtschaftswissenschaften und Mathematik

 

   

 


 

 

„Dank der finanziellen Förderung des Deutschlandstipendiums konnte ich mich intensiver auf das Studium konzentrieren. Ebenso trugen angebotene Veranstaltungen sowie die Arbeit in einer Projektgruppe dazu bei, Menschen kennenzulernen, die ich im normalen Studienalltag nie getroffen hätte. Somit konnte ich mich sowohl auf geistiger als auch persönlicher Ebene weiterentwickeln.“

Mattes Holsten – Master Chemie

 

 


„Das Deutschlandstipendium hat meine Motivation für das Studium positiv beeinflusst und einen Weg eröffnet, meine ehrenamtlichen Tätigkeiten besser koordinieren zu können und mir einen Raum für vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten im Masterstudium gegeben. Zudem konnte ich mir eine kleine Reise finanzieren. Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass mir diese Chance geschenkt wurde – danke!“

Sabrina Hommel – Master Sozialwissenschaften des Sports

 

   

 


 

 

„Nach Abschluss meines Studiums des Lehramts für Haupt- und Realschulen kann ich in meiner Heimat bereits an einer Förderschule sowie in der Inklusion arbeiten und zusätzlich an der Goethe-Universität Lehramt für Förderschulen studieren. Das Stipendium macht es mir möglich, meine Arbeitszeit zu reduzieren, die 200 km Wegstrecke bewältigen zu können und Zeit für das Studium zu haben.“

Anja John – Staatsexamen Förderschullehramt

 

 


 

„Das Deutschlandstipendium ist ein rundum gelungenes Förderprogramm. Durch die finanzielle Unterstützung kann ich mehr Zeit in mein Studium investieren, direkte Kontakte zu meinem Förderunternehmen knüpfen – und auch die ideellen Förderangebote sind sehr gut und umfangreich.“

Robin Klöckner – Master Wirtschaftsinformatik

 

 


 

 

„Mir schenkt das Deutschlandstipendium vor allem eines: Zeit. Da ich nun auf einen Nebenjob verzichten kann, ist es mir jetzt möglich, mich neben dem Studium noch in der Fachschaft und im politischen Hochschulleben zu engagieren. Darüber hinaus profitiere ich vom direkten Kontakt zu meinem Förderer, welcher mir in Form eines Praktikums aufregende Einblicke in mein zukünftiges Arbeitsfeld geben konnte.“

Nikolai Leinz – Staatsexamen Pharmazie

 

 


„I am so grateful for receiving the scholarship. It has reduced my financial pressure considerably, since living expenses in Germany are much higher than those of my home country. I am especially touched by the idea of the scholarship which not only helps us financially but also provides more opportunities to get connected with our fellow students and extraordinary companies and research projects. Thank you for all the sponsors!“

Di Liu – Master Money and Finance

 

   

 


 

 

„Durch die finanzielle Förderung kann ich mich voll und ganz auf die wichtigen Inhalte meines Studiums konzentrieren und muss nicht nebenbei auch noch jobben gehen. Zudem kann ich ein Auslandspraktikum machen, wofür ich ohne das Stipendium keine Mittel gehabt hätte. Vielen Dank an alle Förderer!“

Stephanie Marschler – Staatsexamen Pharmazie

 

 


„Das Deutschlandstipendium hat mir geholfen, mein Auslandssemester in Kanada an der University of Winnipeg, das meiner akademisch-fachlichen Ausbildung und meiner persönlichen Entwicklung enorm zuträglich war, zu beginnen, ohne mir ständig Gedanken über die Rückfinanzierung machen zu müssen. Für dieses Privileg möchte ich mich bei allen Förderern, insbesondere der Evonik Stiftung, herzlich bedanken!“

Philipp Meyer – Staatsexamen Gymnasiallehramt

 

   

 


 

 

„Das Deutschlandstipendium schenkt Chancen, da es mir zum einen ermöglicht, mich während des Semesters vorrangig auf mein Studium zu konzentrieren und nicht auf die Arbeit, und zum anderen, da diese finanzielle Hilfe mir erlaubt, auch in meinem Masterstudiengang ein Auslandssemester zu absolvieren, was für meinen sprach- und kulturwissenschaftlichen Studiengang von größter Bedeutung ist. Dafür bedanke ich mich ganz besonders herzlich bei meinen Förderern, dem Ehepaar Giersch, und bei all den anderen Chancenschenkern!“

Verena Müller – Master Moving Cultures

 

 


„Dank des Deutschlandstipendiums konnte ich mir mein Auslandssemester in Dänemark leichter finanzieren.“

Frauke Nau – Bachelor Erziehungswissenschaften

 

   

 


 

 

„Das Deutschlandstipendium hat mich finanziell gefördert, so dass ich mich besser auf mein Studium konzentrieren kann bzw. mir das ein oder andere Buch leisten kann. Neben der finanziellen Unterstützung hat es zudem auch meinen Horizont erweitert. Und meine ehrenamtliche Tätigkeit kann ich durch das Stipendium viel einfacher durchführen.“

Aysegül Öcal – Bachelor Soziologie

 

 


„Mein Ziel war und ist es, meinen Mitmenschen und mir mehr Mut dafür zu geben, im Leben tolle Ziele erreichen zu können. Durch das Deutschlandstipendium habe ich die Motivation und die Zeit dafür, mich sowohl auf das Studium zu konzentrieren als auch ehrenamtlich zu engagieren sowie einen guten Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Darum möchte ich von ganzem Herzen meinen Dank aussprechen.“

Rümeysa Öztas – Staatsexamen Grundschullehramt

 

   

 


 

 

 

„I am very grateful for this scholarship as it has considerably boosted my financial situation and my living conditions in an expensive city such as Frankfurt. More importantly, it has helped me fully concentrate on my studies during the highly intensive first year at the Graduate School of Economics, Finance, and Management.“

Pamela Qendrai – Master Graduate School of
Economics, Finance, and Management

 

 


„Dank der Förderung konnte ich ein Auslandssemester in Thailand absolvieren, um asiatische Philosophie zu studieren. Dies hat mir bei der Beantwortung meiner Fragen sehr geholfen und meinen Blick auf die westliche Philosophie verändert. Danke hierfür an die Förderer des Deutschlandstipendiums!“

Henrik Röhr – Bachelor Philosophie und Physik

 

   

 


 

 

„Da mit 27 Jahren der Erhalt meiner Halbwaisenrente endete, verdanke ich dem Deutschlandstipendium, dass ich ohne finanzielle Sorgen mein Studium beenden kann.“

Susanne Rüdinger – Master Vergleichende Religionswissenschaft

 

 


„Aufgrund der finanziellen Förderung durch das Deutschlandstipendium konnte ich in eine eigene Wohnung ziehen. Dies ermöglicht mir, mich noch besser auf das Studium zu konzentrieren und weiterhin sehr gute Leistungen zu erbringen. Mit Hilfe des Deutschlandstipendiums konnte ich viele neue Kontakte knüpfen und an vielen interessanten Veranstaltungen teilnehmen. Ich danke allen Förderern und der Goethe-Universität für die Unterstützung.“

Jessica Scherpf – Staatsexamen Gymnasiallehramt

 

   

 


 

 

„Durch das Deutschlandstipendium konnte ich mich im ersten Jahr voll und ganz auf mein Studium konzentrieren. Des Weiteren wurde mir die Möglichkeit eröffnet, mich im Rahmen des Programms zu engagieren und meinen Horizont zu erweitern. Ich genieße den interdisziplinären Austausch sehr und freue mich schon auf die Umsetzung des Projekts. Ein großes Dankeschön an alle Förderer*innen für diese Chance und die tolle Unterstützung.“

Dorothee Schneiders – Bachelor Erziehungswissenschaften

 

 


„Durch die finanzielle Unterstützung des Deutschlandstipendiums konnte ich mich intensiver auf mein Studium konzentrieren und das zusätzliche Arbeiten reduzieren, was mich sehr entlastete und mir auch mehr Zeit für Freunde und Sport verschaffte. Außerdem ermöglichte es mir, neue Kontakte zu anderen Fachbereichen zu knüpfen. Ich möchte mich hiermit sehr herzlich bei allen Förderern und der Universität für ihre Unterstützung bedanken!“

Christina Schräpel – Staatsexamen Pharmazie

 

   

 


 

 

„Das Deutschlandstipendium hat es mir ermöglicht, mich in meinem Masterstudiengang und in Frankfurt einzufinden, ohne mir gleichzeitig um einen Job Gedanken machen zu müssen. Dadurch konnte ich mich voll und ganz aufs Studieren konzentrieren – und meine Ersparnisse für ein Auslandssemester aufheben.“

Antonia Schulz – Master Comparative Literature

 

 


„Vielen herzlichen Dank an die Spender des Deutschlandstipendiums, die es mir ermöglichen, die Miete für eine kleine Wohnung in Frankfurt zu finanzieren. Bevor ich das Deutschlandstipendium erhalten habe, musste ich täglich drei Stunden pendeln, weshalb mir wertvolle Lern- und Lebenszeit verloren ging. Dank des Deutschlandstipendiums kann ich mich nun voll und ganz auf mein Studium konzentrieren.“

Anna-Lou Strater – Staatsexamen Gymnasiallehramt