Erfahrungsberichte Schulpraktische Studien (II) im Ausland

Hier finden Sie Erfahrungsberichte von Studierenden, die ihr SPSII im Ausland absolvierten

Kuester dialog indien

Wie ist es ein Schulpraktikum im Ausland zu verbringen? Was erleben die Studierenden dort? Werden die Erwartungen erfüllt? Auf welche Details muss ich achten? Welche Erfahrungen liegen bereits vor?

Auf dem Foto: Frau Küster, Praktikantin an der German International School Chennai (GISC), im Dialog. Quelle: GISC


Praktikum in Südafrika

Jessica Reichert berichtet von ihrer Zeit in Hermannsburg

"Ich wurde noch nie so herzlich empfangen, wie in Hermannsburg. In der wöchentlichen Versammlung, in der alle Lehrer (von Kindergarten, der Grundschule und Hochschule) zusammenkommen, wurde ich direkt auch schon allen vorgestellt." (Bildquelle: Jessica Reichert) 

Das und noch viel mehr berichtet Jessica Reichert, die Grundschullehramt studiert, von ihrer Zeit in Hermannsburg.

Hier geht es zum vollständigen Erfahrungsbericht.


Praktikum an der Europese School Den Haag

Jan Löffert berichtet von seinen Erfahrungen an der Europäischen Grundschule Den Haag

 ".. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Schule um eine europäische Schule. Ein großer Unterschied zu deutschen Schulen liegt in der großen Vielfalt unterschiedlicher Sprachen. Die Umgangssprache an der Schule ist Englisch. Die Kinder werden außerdem in niederländisch, deutsch, spanisch und französisch, meist in ihrer Muttersprache, unterrichtet. Dieser Aspekt hat mir im Nachhinein am Besten an der Schule gefallen. Über 1000 Schüler werden an der europäischen Schule Den Haag in ihrer Wunschsprache unterricht." (Bildquelle Jan Löffert)

Hier geht es zu dem gesamten Erfahrungsbericht, mit weiteren Informationen über die Europese School Den Haag, sowie den Schulalltag und das Leben in Den Haag.


Schulpraktikum an der Deutschen Schule in Oslo

Joshua Schell-Ehl berichtet aus Norwegen

"Eine Besonderheit der DSO - Max Tau ist die enorme Sprachenvielfalt und internationale Zusammensetzung des Kollegiums und der SchülerInnenschaft. Zum Zeitpunkt meines Praktikums waren SchülerInnen aus 81 verschiedenen Nationen an der Schule angemeldet. Im Schulalltag bedeutet das einen fließenden Wechsel zwischen deutsch, englisch und norwegisch, meistens innerhalb weniger Sekunden. Hervorzuheben ist hier die überdurchschnittliche Sprachkompetenz im Fach Englisch, die typisch für Skandinavien ist." Bildquelle Joshua Schell-Ehl


Schulpraktikum an der Deutschen Schule Sankt Petersburg

Josef-Matthias Keller absolvierte im Studiengang Lehramt an Förderschulen sein Schulpraktikum im Unterrichtsfach Geographie in Russland. Hier geht's zur Schulhomepage.

In seinem ausführlichen Bericht spricht er über die Schule, seine Erfahrungen als Teil des Kollegiums sowie das Leben in Sankt Petersburg:

"Die Schule in Sankt Petersburg bietet den Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten an, sich in den verschiedensten Bereichen zu entwickeln. Es gibt diverse Freizeitangebote wie z. B. Schachunterricht oder Schwimmen.
Eine besondere Stellung nimmt das Fach Deutsch ein. Dabei wird differenziert in Deutsch als Muttersprache, Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Deutsch als Fremdsprache (Daf). Neben den Unterrichtsstunden in Erdkunde kann ich mich im Fach Deutsch mit meinen Vorerfahrungen im Bereich DaF einbringen, sodass ich diverse DaZ und DaF Kurse für die Zeit meines Praktikums übernommen habe.
Die Schulklassen bestehen meist aus maximal zehn Schülerinnen und Schülern, wodurch das Lernen sehr intensiv wird und eine individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler erreicht werden kann.
Die Schule gibt mir die bestmögliche Unterstützung und ich freue mich auf jeden Tag an der Deutschen Schule!"


Ausflug mit der Schule in das Oceanarium in Sankt Petersburg. Bildquelle: Josef-Matthias Keller.


Schulpraktikum an der German European School Singapur (GESS)

H%c3%bclay renkli

Hülya Renkli ist von Januar bis Juni 2019 in Singapur als Schulassistentin tätig

Heute fand ein gemeinsames Beratungsgespräch mit Herrn Günter, GESS und Herrn Hänssig, ABL-ITE, statt. Der Vorteil in diesem Austausch liegt darin, das konkrete Fragen zu meiner Schulassistenz sowohl von schulischer als auch universitärer Seite gemeinsam besprochen werden konnte. Sofern Fragen von interessierten Lehramtsstudierenden zur Schulassistenz in Singaüpur an mich gerichtet werden, bitte ich Herrn Hänssig per E-Mail anzuschreiben, der mir die Anfragen weiterleiten wird.

Mein erster Eindruck von der Schule
Ich habe mich schnell eingelebt und fühle mich sehr wohl an der GESS. Die Lehrer, bei denen ich bin, bauen mich sehr in ihren Unterricht ein, in denen ich auch Sequenzen übernehmen oder auch mal für ganze Stunden mit einem Teil der Klasse allein arbeiten darf. Mit einem Lehrer verstehe ich mich besonders gut. Wir planen den Unterricht gemeinsam und arbeiten viel im "parallel teaching". Herr Günter, Praktikumskoordinator an der GESS, ist sehr engagiert und möchte, dass wir uns wohl fühlen und fragt regelmäßig, wie es uns geht und ob es Probleme gibt.

Ansonsten läuft alles sehr gut. Obwohl der Arbeitstag sehr lang ist, vergeht er immer so wahnsinnig schnell, weil eben jeder Tag so unterschiedlich ist und neue Herausforderungen birgt. Es bereitet mir aber sehr viel Freude und dadurch bleibt (zum Glück) auch wenig Zeit für Heimweh. In der Freizeit bin ich auch nicht alleine, wir verstehen uns unter den Schulassistenzen sehr gut! Ich muss sagen, dass ich mit meiner Wahl nach Singapur zu gehen, sehr zufrieden bin!! Ich bin beeindruckt, wie viele Schritte uns die GESS im Vergleich zu Schulen in Deutschland in Sachen Digitalisierung voraus ist!  Wir befinden uns fast noch "in der Steinzeit mit Tafel und Kreide".

Kurz zu den Formalitäten für die Anerkennung meiner Schulassistenz als Schulpraktikum: ich habe mit Herrn Günter über die Unterrichsstunden gesprochen, die ich für mein SPS II halten muss. Das ist wohl gar kein Problem und er wird mir auch in mindestens einer Stunde einen Unterrichtsbesuch abstatten.

Viele Grüße aus Singapur
Hülya Renkli


Erfahungsbericht Schulpraktikum in Curitiba, Brasilien

Curitiba

Die Deutsche Schule Curitiba (DSC) ist eine Privatschule in Curitiba, Brasilien mit bilingualem deutsch-portugiesischem Schwerpunkt und Ganztagsangebot. Curitiba ist eine Stadt mit ca. 1,8 Millionen Einwohner*innen etwa 420 km südlich von São Paulo gelegen. Mein Schulpraktikum an der DSC habe ich als sehr angenehm und lehrreich empfunden. In der Schule herrscht ein generell sehr freundliches und offenes Klima. Die Schule ist pädagogisch und didaktisch sehr ambitioniert und möchte ihren SuS beste Voraussetzungen für ein Leben nach der Schule mitgeben. Die Betreuung der SuS ist mit kleinen Klassen optimal. Hier geht es zum kompletten Bericht.

Bildquelle: Klaus Herrmann


Schulpraktikum am Colegio Andino in Bogotá

Colegio andino bogota

"Neben den Hospitationen hatte ich die Möglichkeit an Fachkonferenzen und einer Fortbildung von DaF (Deutsch als Fremdsprache) im Geschichtsunterricht teilzunehmen. Das Unterrichten auf Deutsch in einem spanischsprechenden Land fand ich sehr interessant, weswegen ich teilweise auch im DaF-Unterricht hospitiert habe. Im Rahmen des Praktikums durfte ich ebenfalls eigene Unterrichtsstunden entwerfen und ausführen. Das anschließende Feedback der Lehrpersonen hat mir sehr geholfen, meine Methoden zu reflektieren und mich als Lehrerpersönlichkeit weiterzuentwickeln."

Bildquelle: Dorothee Staudt


Schulpraktikum am Lycée Juliette Récamier in Lyon

Bild lyce e re camier franziska schweitzer

"Schon lange stand für mich als zukünftige Französischlehrerin fest, dass ich meine 2. Schulpraktischen Studien in Frankreich verbringen wollte. Vor allem wollte ich Einblicke in das französische Schulsystem aus einer anderen Perspektive erhalten, den interkulturellen Austausch fördern und dabei meine Sprachkenntnisse verbessern. Deshalb habe ich bereits ein Jahr im Voraus Schulen in ganz Frankreich mit meiner Bewerbung angeschrieben. Eine Rückmeldung bekam ich unter anderem vom Direktor des französischen Oberstufengymnasiums Juliette Récamier in Lyon."


Ein Praktikum an der German International School Chennai

Chennai indien

"Betrachte ich rückblickend mein Schulpraktikum an der German International School in Chennai (GISC), Indien, weiß ich, dass mir kein Praktikum an einer Schule in Deutschland, fachlich und persönlich, so viel hätte geben können."

Lesen Sie weiter im Erfahrungsbericht!

Bildquelle: GISC


Schulpraktikum an der Deutschen Schule in Lissabon

Praktikum dsl

Im Rahmen ihres Lehramtsstudiums an der Goethe-Universität Frankfurt hat Frau Reger das zweite Pflichtpraktikum der Schulpraktischen Studien (SPS 2) an der Deutschen Schule Lissabon absolviert.

"Das Schulpraktikum an der Deutschen Schule Lissabon hat meine Erwartungen weit übertroffen. Alle Praktikanten und Praktikantinnen wurden sehr herzlich aufgenommen und von Anfang an integriert, wodurch sich jeder gleich wohlgefühlt hat. Ich würde mein Praktikum ohne zu zögern wieder an der DSL machen."

Bildquelle: Catherine Reger


Victoria Ullrich studiert Lehramt an Förderschulen (L5) und absolvierte ihr Schulpraktikum in Kapstadt

Kapstadt viktoria ullrich

Praxissemester für Förderschulen kann man nicht im Ausland verbringen? Aber doch!

Victoria Ullrich studiert Lehramt an Förderschulen (L5) und hat im Sommersemester 2017 ihr Praxissemester erfolgreich hinter sich gebracht.

"Kapstadt ist eine unglaublich vielfältige, offene, freundliche und wunderschöne Stadt und auch das spiegelt sich in der Schule und dem Schulklima wieder. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Erfahrung machen durfte und kann jedem nur empfehlen den Schritt zu wagen ein Praktikum in einem anderen Land zu machen."

Lesen Sie mehr im Erfahrungsbericht.

Bildquelle: Victoria Ullrich


Mein Praktikumsbericht an der Europa Schule in Kairo

Europa schule kairo

Sieben Wochen in Ägypten

Milena Köhler Abril: "Sieben Wochen habe ich im Rahmen meiner zweiten Schulpraktischen Studien in Kairo verbracht. Sieben Wochen mit vielen bunten, lustigen, warmherzigen, wunderschönen Eindrücken und keiner einzigen gefährlichen, komischen oder unangenehmen Begegnung. Kairo hat mich mit offenen Armen und einer enormen Gastfreundschaft empfangen. Und, wie sollte es auch anders sein, tat es die Europa Schule Kairo genauso." Lesen Sie weiter im Pdf (unten)

Frau Weber, Schulleiterin der Europa Schule Kairo:
"Wir haben uns sehr gefreut, dass sich Frau Köhler Abril für ein Praktikum an unserer Schule entschieden hat und haben ihre Anwesenheit als Bereicherung empfunden.
Wir wünschen Milena für ihr weiteres Studium viel Erfolg und bedanken uns für ihren Einsatz an der Europa-Schule in Kairo."

Bildquelle: Milena Köhler Abril


Praktikumsbericht aus Belgien

Johanna maschita bruessel

Johanna absolvierte ihr Praktikum in Brüssel

"Ich wollte meine SPS gerne im Ausland absolvieren, um die Chance zu nutzen, Einblicke in eine deutsche Auslandsschule zu erhalten. Neben den Abläufen im Schulalltag, den allgemeinen Möglichkeiten einer solchen Schule und dem sonstigen Schulleben, fand ich es besonders spannend wie eine deutsche Auslandsschule ihren Kontakt zu Deutschland behält und die deutsche Sprache in einer ganz internationalen und mehrsprachigen Schülerschaft fördert. Heute kann ich mir gut vorstellen, später an einer Auslandsschule zu arbeiten."

"Insgesamt hatte ich sieben wundervolle, spannende und lehrreiche Wochen an der iDSB, die mich in meinem Berufswunsch weiterhin bestärkt haben. [...] Ich würde jederzeit wieder ein Praktikum an der iDSB machen und kann ein Auslandspraktikum nur wärmstens weiterempfehlen."

Bildquelle: Johanna Maschita


Erfahrungsbericht Schulpraktikum an der Kent Korean Foreign School in Seoul

Kkfs

Diana Fais-sad berichtet über ihr Schulpraktikum in Seoul

"Es war seit längerem ein persönlicher Wunsch von mir im Ausland ein Praktikum an einer International School machen zu dürfen. Da ich seit vielen Jahren ein großes Interesse für die asiatische Kultur präge und mehrmals die Länder Japan und Südkorea besucht habe, entschied ich mich in einem der zwei Länder mein zweites SPS zu absolvieren. Nach längerer Recherche stieß mein Interesse auf die Korea Kent Foreign School in Seoul, Südkorea."


Erfahrungsbericht über ein Schulpraktikum in Hong Kong

Tessa hieronymi bei der arbeit in hk

Erfahrungsbericht von Tessa Hieronymi über ihr Schulpraktikum in Hong Kong (Deutsch-Schweizerische Internationale Schule)

Lehramtsstudentin Tessa Hieronymi von der Goethe Universität war im WiSe 16/17 in Hong Kong.

Bildquelle: Tessa Hieronymi/GIS Hong Kong