Johanna-Quandt-Stipendien zur Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach 2018

Efa logo web 01 General topic 500x210 Press 500x210 Efa17 blt 500x210

EFA

EFA

Das Europäische Forum Alpbach

Das Europäische Forum Alpbach ist eine Plattform, um aktuelle Fragen der Zeit aus den Bereichen Wissenschaft, Politik, Kultur und Wirtschaft zu diskutieren und interdisziplinäre Lösungsansätze zu finden. Seit dem Jahr 1945 beschäftigt sich das jährliche Forum in Alpbach mit den relevanten gesellschaftspolitischen Fragestellungen. So kommen jeden Sommer Menschen aus aller Welt in das Tiroler Bergdorf Alpbach. Neben renommierten Referent*innen setzt sich der Teilnehmerkreis aus Wissenschaftler*innen und Expert*innen sowie engagierten Studierenden aus allen Fachrichtungen zusammen. Etwa 700 Studierende können als Stipendiat*innen am Europäischen Forum Alpbach teilnehmen.

Durch diese Vernetzung von internationalen Verantwortungsträger*innen aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit einem interessiertem Publikum und engagierten jungen Menschen, entsteht ein generationen-, ideologien- und grenzüberschreitender Dialog.

Das Europäische Forum Alpbach setzt sich für eine zukunftsfähige, demokratische Gesellschaft ein und liefert mit den Veranstaltungen Impulse zur Weiterentwicklung des europäischen Integrationsprojekts.

Aktuelles Thema

Aktuelles Thema

Europäischen Forum Alpbach vom 15. bis 31. August 2018

Das diesjährige Europäische Forum Alpbach befasst sich mit dem Generalthema Diversität und Resilienz:

"Rascher Wandel bestimmt unsere Zeit. Die Art, wie wir leben, denken und arbeiten, verändert sich permanent. Dies bedeutet eine Vielzahl an neuen Herausforderungen. Dynamisches Agieren, vielfältige Handlungsoptionen und innovative Lösungen sind heute mehr gefragt denn je.

Diversität wird dabei in vielen Bereichen als Chance erkannt und gefördert. Sie wirkt positiv auf die Widerstandskraft, Robustheit und Innovationsfähigkeit, also die Resilienz, unserer Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft und Kultur. Gleichzeitig kann Vielfalt aber auch überfordern und ganze Systeme zum Kollabieren bringen. Wie mit Krisen umgehen? Taugen unsere Systeme – von der Finanz bis zur Gesundheit –, um die kommenden Herausforderungen zu meistern? Wie können wir Frieden, Wohlstand und Demokratie nachhaltig absichern? Ist Resilienz der Schlüssel zum Erfolg?" (Europäisches Forum Alpbach, 2018)

Bild: General topic of 2018
Credit: Andrei Pungovschi

 

Inhalte

Inhalte

Das Europäische Forum Alpbach umfasst mehrere Bausteine:

  • Die Alpbacher Gespräche bilden das Hauptprogramm. Hierbei handelt es sich um zwei- bis dreitägige Konferenzen zu Zukunftsfragen aus Bereichen wie z.B. der tertiären Bildung, den Finanzmärkten oder der Technologie sowie der Wirtschaft.
  • Die Seminarwoche umfasst 20 Seminare, die von international renommierten Wissenschaftler*innen konzipiert und geleitet werden.
  • Der Alpbach Campus ist ein Angebot für Professionals und auch für PhD bzw. Post-Docs und bietet eine Plattform, um praxisorientiert und interdisziplinär neues Wissen zu erwerben. 
  • Alpbach in Motion – The Summit of Emerging Leaders. In diesem Bereich diskutieren junge europäische Führungskräfte die wirtschaftliche Zukunft Europas.
  • Im Rahmen der Alpbacher Medienakademie berichten junge Journalist*innen aus ganz Europa kritisch über das Konferenzgeschehen.
  • In der Alpbach-Laxenburg-Gruppe arbeiten Personen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft an Konzepten, um globale Probleme zu lösen.

Bild: Pressekonferenz mit Franz Fischler
Credit: Andrei Pungovschi

Teilnahme

Teilnahme

Welche Möglichkeiten gibt es für Studierende der Goethe-Universität, am Europäischen Forum Alpbach mit einem Stipendium teilzunehmen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich auf ein Stipendium zu bewerben:

  • Johanna-Quandt-Stipendien der Goethe-Universität
    Die Goethe-Universität vergibt im Jahr 2018 zum zweiten Mal zehn Johanna-Quandt-Stipendien zur Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach. Im Rahmen des Vollstipendiums werden die Teilnahmegebühren in Höhe von 1.400 €, Unterkunfts- und Verpflegungskosten sowie die Reisekosten für die An- und Abreise nach Alpbach übernommen. Neben der Teilnahme an Vorträgen und Workshops wird in Alpbach speziell für die Johanna-Quandt-Stipendiat*innen ein Rahmenprogramm der Goethe-Universität angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Alpbach-Stipendien
    Eine Bewerbung um ein Stipendium ist auch direkt bei der Europäischen Forum Alpbach Stiftung sowie den Clubs und Initiativen des Forum Alpbach Netzwerks möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bild: Keynote von Eyal Weizmann
Credit: Luiza Puiu