Vorträge

Vorträge

Vorträge auf Tagungen und Kongressen (Auswahl):

(Die mit „*“ gekennzeichneten Beiträge durchliefen ein double-blind Peer-Reviewverfahren.)

  • (Philosophische) Anthropologie im und in Unterricht. 07.10.2014. Menschenbilder in Schule und Unterricht. Trier.
  • „Empirische Erschließungen von Philosophie- Unterricht an Schulen im Anschluss an Adorno für Philosophie“. 05.12.2014. Doktorandenkolloquium der Österreichischen Geselleschaft für Philosophie. Innsbruck (Österreich).
  • „Empirisch-qualitative Erschließung von Philosophie-Unterricht an Schulen als Aufklärung der und für die Praxis“. 04.06. – 06.06.2015. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie. Innsbruck (Österreich).
  • „Philosophiefachdidaktik der Praxis – Skizze eines neuen Forschungsparadigmas“. 01.07.2015. Öffentliche Abendvorträge zu Philosophiedidaktik und Bildungsphilosophie. Mainz.
  • „Analysen studentischer Fallarbeit: Zur Wirklichkeit der Professionalisierung in Schulpraktischen Studien forschungsbezogenen Typs.“ 04.2016. 4. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung. Göttingen. (gemeinsam mit Porf.‘in Dr. M. Pollmanns, Dr. Chri. Leser, S. Kabel und R. Hünig)
  • “Education, Politics and Negative Dialectics”. – 04. Juni 2016. Critical Theory Conference: Adorno and Politics. Istanbul (Türkei).
  •  „Zum Verhältnis der kritischer Theorie Theodor W. Adornos zur rekonstruktiver Unterrichtsforschung mittels Objektiver Hermeneutik“. – 14. Oktober 2016. Tecnologia, Violência, Memória. São Carlos (Brasilien).
  •  „Krisen studentischer Fallarbeit und Formen ihrer Bewältigung: Zur Rekonstruktion von Professionalisierungsprozessen im Rahmen schulpraktischer Studien forschungsbezogenen Typs“. 06.-08.03.2017. 2. Internationalen Kongress "Lernen in der Praxis" der IGSP. Bochum. (gemeinsam mit Porf.‘in Dr. M. Pollmanns, Dr. Chri. Leser und S. Kabel)
  • “Heydorn’s Critical Theory of Education”. – 20.10.2017. IV International Congress of Critical Theory. Madrid (Spanien).
  •  * “We all have to protect the environment, but somehow nobody does it.“ – 09.11.2017. Colloque «Changements et Transitions : enjeux pour les éducations à l’environnement et au développement durable». Toulouse (Frankreich).
  • „Education for maturity and responsibility in the beginning of the 21st century“. May 17-19, 2018. Modernity between Damaged Life and Sane Society: Social Theory in the Age of Urgency. Chicago (USA).
  • „Philosophie und Philosophieren im Unterricht. Ein Beitrag aus der empirischen Unterrichtsforschung.“ 29.06. – 01.07.2018. 3. Internationale Arbeitstagung für Didaktik der Philosophie und Ethik. Wo bleibt die Philosophie im Philosophieunterricht? Universität zu Köln.

Poster

Virtuelle Forschungsumgebung – eine Bereicherung für Forschung und Lehre? 03. – 04.11.2017. Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften: „Universität 4.0“. Folgen der Digitalisierung akademischer Lehre und Forschung. Berlin. (gemeinsam mit Dr. Chr. Schindler und Dr. M. Meier)

Workshops:

  • „Möglichkeiten und Grenzen der Verbindung von Fachdidaktik und Kasuistik – Überlegungen zu Formen der Verbindung am Beispiel der Philosophiedidaktik.“ (gemeinsam mit: JProf. Dr. A. Burkard und M. Frank). 3. – 4. März 2017. 6. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung. Halle (Saale).
  • "Virtuelle Forschungsumgebung – eine Bereicherung für Forschung und Lehre?". 22. – 23. April 2016. 4. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Kasuistik in der Lehrer_innenbildung. Tagungsort: Göttingen.