Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften

FAQs

Fragezeichen 1

Wann startet das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften?

  • Der Studiengang startet nur zum Sommersemester. Der nächste Start ist im Sommersemester 2020.

Wie bewerbe ich mich?

  • Für das Sommersemester 2020 beginnt die Bewerbung am 01.12.2019. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie rechtzeitig vorher hier.

Welche Voraussetzungen brauche ich für eine Bewerbung?

  • Voraussetzung für das Vorstudium ist die Hochschulzugangsberechtigung (HZB), sowie für ausländische BewerberInnen der Nachweis über geeignete Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2.

Findet eine Auswahl statt? / Gibt es einen NC?

  • Ja. Übersteigt die Zahl der BewerberInnen die Zahl der zur Verfügung stehenden 90 Plätze, findet ein Auswahlverfahren nach Notendurchschnitt statt. Gut zu wissen: Bei einem NC gibt es keine im Voraus festgelegten Mindestnoten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wo / Wie schreibe ich mich ein?

  • Das Orientierungsstudium kombiniert eine einsemestrige Orientierungsphase zur Studienfachentscheidung (Orientierungssemester) mit einem sechsemestrigen Studium einer B.A.-Studienrichtung: Der B.A. Studiengang Geistes- und Sozialwissenschaften gibt Ihnen in einem Orientierungssemester Zeit und Raum, sich für ein Studienfach zu entscheiden und leitet dann nahtlos in das von Ihnen gewählte Fachstudium als Studienrichtung über. Es handelt sich also nicht um ein Programm mit Vorkurs- oder Brückenkurs-Charakter, sondern um einen B.A. Studiengang, der eine Orientierungsphase mit anschließendem, regulären Fachstudium umfasst.

Wie ist das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften aufgebaut?

  • Das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften setzt sich aus einer einsemestrigen Orientierungsphase im Sommersemester und einem anschließenden, sechssemestrigen Fachstudium einer der sieben Studienrichtungen zusammen. Insgesamt besteht der Studiengang also aus 7 Semestern mit 210 CP. Sie studieren den B.A. Studiengang Geistes- und Sozialwissenschaften mit Studienrichtung XY und Nebenfach YZ. Dieser B.A. Abschluss qualifiziert Sie (in gleicher Weise wie der einer Studienrichtung äquivalente B.A. Studiengang) für die Aufnahme eines Masterstudiums.

Es gibt sieben Studienrichtungen im Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften (Stand Januar 2019, Angaben unter Vorbehalt):


Gut zu wissen: Es ist auch möglich, sich nach der Orientierungsphase für ein Studienfach zu entscheiden, das nicht als Studienrichtung Teil des B.A. Studiengangs Geistes- und Sozialwissenschaften ist. Dann erfolgt für Sie ein Fachwechsel in den jeweiligen B.A.-Studiengang.

 

Ich interessiere mich für Studienfächer, die aber nicht im Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften als Studienrichtung integriert sind. Ist der Studiengang trotzdem etwas für mich?

  • Auf jeden Fall! Wenn Sie sich in Ihrem ersten Semester einschreiben, haben Sie im Orientierungssemester die Möglichkeit, sich breit – über die integrierten Studienrichtungen hinaus – mit verschiedenen Fachrichtungen in unterschiedlichen Angeboten und Veranstaltungen bekannt zu machen und aufgrund Ihrer Erfahrungen eine Fachwahl zu treffen. Dann allerdings steht für Sie nach dem Orientierungssemester ein Fachwechsel an, vom B.A. Studiengang Geistes- und Sozialwissenschaften in den jeweiligen B.A. Studiengang Ihrer Wahl.

Werden Kurse angerechnet?

  • Ja. Wenn Sie sich nach der Orientierungsphase für ein Studienfach entscheiden, das nicht als Studienrichtung Teil des Orientierungsstudiums Geistes- und Sozialwissenschaften ist, können Sie sich in der Orientierungsphase besuchte Veranstaltungen auf ein späteres Studium des jeweiligen Faches anrechnen lassen. Ansonsten sind die Veranstaltungen, die Sie in der Orientierungsphase belegen, Teil Ihres Studiengangs und werden innerhalb dessen angerechnet.

Wie funktioniert der Übergang zwischen der Orientierungsphase und einer Studienrichtungen im Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften?

  • Es gelten immer die Eingangsvoraussetzungen (NC, Sprachvoraussetzunegn etc.) der komplementären B.A.-Studiengänge, die die Studienrichtungen repräsentieren. 

Ist das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften BAföG-fähig?

  • Ja. Beachten Sie jedoch: Wenn Sie sich jedoch nach der Orientierungsphase für ein Studienfach entscheiden, das nicht als Studienrichtung (s.o.) Teil des B.A. Studiengangs Geistes- und Sozialwissenschaften ist, müssen Sie einen Fachwechsel in den jeweiligen B.A.-Studiengang vornehmen. Dies kann sich unter Umständen auf Ihre BAföG-Fähigkeit auswirken.

Kann ich das Orientierungsstudium Geistes- und Sozialwissenschaften auch berufsbegleitend bzw. in Teilzeit absolvieren?

  • Ja, der Studiengang kann formal auch in Teilzeit absolviert werden. Da die Angebote des Orientierungsstudiums aber nur im Sommersemester angeboten werden, wird für diese Studienphase von einem Teilzeitstudium abgeraten.