Internationalisierung zu Hause

Vortrag und Video-Interview mit Flora Rinke vom Goethe-Institut

H%c3%a4nssig rinke fiona

Stipendienprogramm "Schulwärts"

Über 30 Personen verfolgten am 13. Mai 2019 den sehr informativen Vortrag von Flora Rinke zum Stipendienprogramm "Schulwärts" an der Goethe-Universität. Die Vortragsreihe Internationaliserung zu Hause bietet den Lehramtsstudierenden die Chance sich über Praxisphasen im Ausland zu informieren. Dieses Mal standen die beiden Stipendienprogramme "Schulwärts" vom Goethe-Institut und "Lehramt.International" vom DAAD im Mittelpunkt.  Wenn Sie internationale Erfahrungen sammeln und ihre interkulturellen Kompetenzen stärken möchten, bieten Schulpraktika an FiT-Schulen sehr gute Möglichkeiten dazu.  Schulwärts ist ein attraktives Förderprogramm, welches Lehramtsstudierenden an über 650 vom Goethe-Institut betreuten Schulen in nationalen Bildungssystemen, an denen der Deutschunterricht ausgebaut wird, eine längere Praxisphase an. Da die Schülerinnen und Schüler hier in der Regel die „Fit in Deutsch“-Prüfungen des Goethe-Instituts ablegen, werden sie auch Fit-Schulen genannt.

  • Wenn Sie sich für ein Praktikum an einer vom Goethe-Institut betreuten Schule interessieren und Sie dieses als Äquivalent für ein Schulpraktikum an der Goethe-Universität anrechnen lassen möchten, wenden Sie sich bitte vor Ihrer Bewerbung an die ABL - International Teacher Education. Andreas Hänssig unterstützt Sie bei der Bewerbung und prüft, ob eine Anerkennung möglich ist. Die Adressen der in Frage kommenden Schulen sind auf der Weltkarte auf PASCH-net verzeichnet. Das Goethe-Institut bietet mit SCHULWÄRTS! ein stipendienbasiertes Programm für zwei bis viermonatige Praktika an Partnerschulen des Goethe-Instituts im Ausland an. Bewerben können sich Lehramtsstudierende und junge Lehrkräfte aller Fächerkombinationen und Schulformen.

Zusätzlich zum Vortrag von Flora Rinke konnte die ABL noch ein Video-Interview mit ihr führen. Wichtige Informationen zum Stipendienprogramm können darin entnommen werden.


Podiumsdiskussion zum Thema Diversität und Inklusion: Umgang mit heterogenen Lerngruppen – ein multiperspektivischer Einblick in den Unterricht an Auslandschulen

Didacta podiumsgruppe2

Forum didacta aktuell - Do., 21. Februar 2019 - 16:00 - 16:45 Uhr- Halle 8, B51

Sind die an den internationalen Schulen ergriffenen Maßnahmen in diesen Bereichen auf das deutsche Schulwesen übertragbar?
Die Diskussion mit Nuran Ceylan und Zoe Fuchs, Lehramtsstuden­tinnen der Goethe-Universität Frankfurt, Prof. Dr. Daniela Elsner, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für England- und Amerikastudien und Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), Barbara Noeske, Goethe Universität Frankfurt Hessische Lehrkräfteakademie, Ira Marsch, Schulleitung, Alexander von Humboldt Schule - Colegio Alemán Alexander von Humboldt, Mexiko- Stadt wurde erfolgreich auf der didacta 2019 veranstaltet.


Video-Interviewreihe mit Schulleitungen aus dem Ausland

Quennet elsner

Internationalisierung @Home - wichtige Informationen über Schulpraktika im Ausland

Frau Prof. Dr. Elsner eröffnete die Interviewreihe mit Herrn Quennet, Schulleiter der DS Guadalajara.

  • Lehramtsstudierende erhalten wichtige Informationen zum Bewerbungsverfahren für eine Praxisphase im Ausland.
  • Bisher wurden vier Interviews mit Schulleiter*innen aus Australien, Mexiko, Niederlande und Thailand geführt.
  • Neben den 141 Deutschen Schulen im Ausland und über 1100 Deutschen Sprachdiplom-Schulen weltweit, können Lehramtsstudierende auch ein Schulpraktikum an Internationalen Schulen, wie z.B. der European School Den Haag, absolvieren. 

In den Interviews besprechen Frau Prof. Dr. Elsner und Herr Hänssig u.a. folgende Fragen:

  •  Was ist das Besondere an der Schule?
  • Was können Praktikant*innen bei Ihnen lernen?
  • Welche Kompetenzen werden von Studierenden von Ihrer Schule erwartet?
  • Welche Lehrämter sind gefragt?
  • Welche Kosten (Wohnen, etc.) entstehen?

Die bisherigen Interviews finden Sie alle in der rechten Spalte.


Vortragsreihe "Schulleitungen berichten aus dem Ausland"

Hrk manual titelseite internationalisierung  4

HRK-Expertise - Manual

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main stellen die LeiterInnen deutscher und internationaler Auslandsschulen ihre Schulen vor. Die Vortragsreihe sensibilisiert Studierende für den Umgang mit heterogenen Lerngruppen.

Weiter zum vollständigen HRK-Manual


Vortragsreihe "Schulleitungen berichten aus dem Ausland"

Vortragsreihe

Chancen für Lehramtsstudierende und Lehrkräfte im Ausland

Die Vortragsreihe bietet Lehramtsstudierenden und Lehrkräften die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Bewerbungsverfahren und interkulturelle Fragen bezüglich eines Schulpraktikums oder einer Lehrtätigkeit im Ausland zu informieren. Hier finden Sie die bisherigen Veranstaltungen und die dazugehörigen Power Point Präsentationen unter downloads auf der rechten Seite. Wir beraten Sie gerne, wie Sie einen studienbedingten Auslandsaufenthalt planen und realisieren können.


Weltoffen - ABL unterstützt Lehramtsstudierende auf ihrem Weg ins Ausland

Didacta 01 18 titelblatt

Ein Beitrag in „didacta – Das Magazin für lebenslanges Lernen“ 01/18, stellt die Angebote von der ABL-ITE am Beispiel von zwei Studentinnen vor, siehe Seite 92-94.

Bildquelle: didacta Magazin


Erste Europäische Konferenz zur Internationalisierung der Lehrerbildung - 29 bis 30. März 2017

Herausforderungen und Optionen für eine bessere Anerkennung und Vergleichbarkeit von Qualifikationen - Gleichwertigkeit anstatt Gleichförmigkeit

Auf dem Bild, von links nach rechts: Herr Lenz (Präsident der Hessischen Lehrkräfteakademie), Frau Dr. Worek (Hessische Lehrkräfteakademie), Frau Prof'in Dr. Elsner (Goethe-Universität, Direktorin für Internationalisierung in der ABL) und Herr Schudlich (ABL). Bildquelle: ABL.

Vom 29. bis 30. März 2017 fand an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, in Zusammenarbeit mit der Hessischen Lehrkräfteakademie, der Goethe-Universität und der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), die erste Europäische Konferenz zur Internationalisierung der Lehrerbildung statt. Weitere Informationen zur Konferenz, zum Programm und zwei Vorträge, finden Sie hier im Pdf.