Praxisphasen im Ausland

Interesse an einem Praktikum im Ausland, unabhängig von SPS und Praxissemester?

Als Lehramtsstudierende (L1, L2, L3, L5) haben Sie jederzeit die Möglichkeit, praktische Phasen im Ausland zu erleben. Hier informieren wir Sie über alle Möglichkeiten, Schritte und Stipendien, die Sie zu einem erfolgreichen Auslandspraktikum führen. Hier finden Sie mehr Informationen zum SPS oder Praxissemester im Ausland.

Ein freiwilliges Auslandspraktikum kann viele Formen haben, zum einen kann ein reines Schulpraktikum absolviert werden, zum anderen kann man als Schulassistenz, Sprachassistenz &  im Austauschdienst Erfahrungen sammeln. Für ein klassisches Schulpraktikum können Sie sich initiativ weltweit bewerben oder alternativ auf unsere Kooperationsschulen zurückgreifen. Inspiration und Eindrücke finden Sie auch in den Erfahrungsberichten unserer Studierenden.

Freiwillige Praktika

Für ein freiwilliges Schulpraktikum müssen Sie sich als erstes für eine Wunschschule entscheiden. Die Netzwerke PASCH, WDA und ZfA bieten hierfür nach Ländern geordnete Listen und Informationen zu Deutschen Schulen im Ausland oder nationalen Schulen mit Deutschunterricht, wie Fit-Schulen (Vom Goethe Institut betreute nationale Schulen mit der Möglichkeit, das Goethe-Zertifikat im Fach Deutsch zu erhalten) und Sprachdiplomsschulen (Nationale Schulen mit möglichem Erwerb des Deutschen Sprachdiploms) an.

Schul- und Sprachassistenz

Als Schul- oder Sprachassistent bewirbt man sich für einen Aufenthalt an einer Schule im Ausland und kann dort in der Regel die eigene Muttersprache unterrichten und / oder methodisch-didaktische Erfahrungen über einen längeren Zeitraum vertiefen. Im Gegensatz zu einem Schulpraktikum wird die Arbeit von Schul- und Sprachassistenten in der Regel vergütet. Schul- und Sprachassistenten werden oft über universitätsexterne Programme, wie beispielsweise den Pädagogischen Austauschdienst (PAD) koordiniert, an der Goethe Universität besteht jedoch auch die Möglichkeit, über das Institut für England- und Amerikastudien vermittelt zu werden. Die Arbeit als Schul- oder Sprachassistenz kann man sich auch als SPS anrechnen lassen.

Weitere Informationen zu Schul- und Sprachassistenz:

Finanzierung

Zusätzlich zu vergüteten Praktika oder Tätigkeiten als Schul- und Sprachassistent, kann der Auslandsaufenthalt durch Stipendien gefördert werden. Eine persönliche Beratung zu Auslandsstipendien bietet außerdem das International Office der Goethe-Universität an.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) informiert und unterstützt Lehramtsstudierende mit Interesse an Auslandsaufenthalten und bietet zwei Stipendienprogramme für immatrikulierte Lehramtsstudierende an.

Das Schulwärts-Projekt ist eine Kombination aus Stipendium und Praktikumsvermittlung für Lehramtsstudierende, Absolventen des 1. Staatsexamens und junge Lehrkräfte und wird durch das Goethe-Institut organisiert und begleitet. Die Vermittlung erfolgt ausschließlich an Schulen im Ausland, die vom Goethe-Institut betreut werden.

Die Broschüre  des DAAD Auslandsausaufenthalte im Lehramtsstudium. So gelingen sie - Fakten und Tipps bietet weitere Informationen zu allen Themen rund um den Auslandsaufenthalt im Studium.