Archäologische Wissenschaften,
Bachelor of Arts, Hauptfach

Klassarch ba 500x210
Studiengang Archäologische Wissenschaften
Abschluss Bachelor
HF/NF Hauptfach mit einem Nebenfach
Regelstudienzeit 8 Semester
Unterrichtssprache Deutsch
Studienbeginn Winter/Sommer
Bewerbungsfrist 1.6.-31.8. WS, 1.12. - 28./29.2. SoSe, (Bewerbungsfrist für Bewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung und ohne DSH-2: 15.01./15.07. Mit DSH-2 oder Äquivalent: 28.02./31.08.)
Zulassungsmodus unbeschränkt

Kurzbeschreibung

Ziel aller archäologischen Fächer ist es, vergangene Kulturen und Lebenswelten auf einer breiten Quellengrundlage zu erfassen und zu interpretieren. Im Zentrum stehen dabei die materiellen Hinterlassenschaften bzw. die archäologischen Befunde; Schriftquellen, sofern verfügbar, werden einbezogen. Im Bachelorhauptfachstudiengang Archäologische Wissenschaften erlangen die Studierenden die Fähigkeiten und Kenntnisse, die materiellen Überreste vergangener menschlicher Existenz zu erschließen, anhand spezifischer Fragestellungen zu analysieren und in ihren historischen, kulturellen und gesellschaftlichen Rahmen einzuordnen. Zu diesem Zweck vermittelt der Studiengang, in Verbindung mit fundierten Kenntnissen der betreffenden kultur- und umweltgeschichtlichen Spezifika, die methodischen und theoretischen Grundlagen der archäologischen Forschungspraxis.
Der Studiengang umfasst neben einem allgemeinen Pflichtbereich die folgenden Schwerpunkte, von denen einer bei der Zulassung zur Bachelorprüfung am Ende des 1. Fachsemesters zu wählen ist:

  1. Vorderasiatische Archäologie (VA)
  2. Altorientalische Philologie (AOP)
  3. Klassische Archäologie (KLA)
  4. Archäologie und Geschichte der römischen Provinzen (AGRP)
  5. Archäologie von Münze, Geld und von Wirtschaft in der Antike (AMGW)
  6. Vor-und Frühgeschichtliche Archäologie (VFG)

Die Wahl des Schwerpunktfachs erfolgt im Anschluss an eine einsemestrige Orientierungsphase. In den Veranstaltungen der Orientierungsphase wird ein grundlegender Überblick über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der einzelnen an der Goethe-Universität vertretenen archäologischen Fächer vermittelt, wodurch die individuell geeignete Wahl eines fachlichen Schwerpunktes zum zweiten Semester gewährleistet wird.
Die Studiendauer beträgt acht Semester. Den Absolventinnen und Absolventen des BA-Studienganges Archäologische Wissenschaften stehen die auf ihm aufbauenden zweisemestrigen MA-Studiengänge offen.

Fächerkombinationen                    

Der Bachelorstudiengang Archäologische Wissenschaften (240 CP) umfasst das Hauptfach Archäologische Wissenschaften (180 CP) und ein Nebenfach (60). Als Nebenfach kann sowohl ein archäologisches Nebenfach einschließlich der Archäometrie (wobei die Kombination eines archäologischen Nebenfaches mit dem jeweils gleichnamigen Schwerpunkt im Hauptfach ausgeschlossen ist) als auch ein anderes, an der Goethe-Universität angebotenes Nebenfach gewählt werden.


Bewerbungsverfahren

Dieser Studiengang unterliegt keiner Zulassungsbeschränkung. Studienbewerber/innen für nicht zulassungsbeschränkte Fächer immatrikulieren sich direkt über die Online-Bewerbung. Falls zur Bewerbung noch weitere Unterlagen benötigt werden, erfahren Sie dies am Ende des Online-Bewerbungsprozesses.

Sie bewerben sich bequem innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist über das Bewerbungsportal der Goethe-Universität. Ob und welche Unterlagen zur Bewerbung eingesandt werden müssen, erfahren Sie innerhalb des Online-Bewerbungsprozesses.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie hier: Bewerbung

Habe ich eine gültige HZB?

Zulassungsvoraussetzung

Deutsche Hochschulzugangsberechtigung (HZB), in der Regel das Abitur   
Ich habe keine deutsche Hochschulzugangsberechtigung International Office