Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Prof. Dr. Ilonca Hardy

Universitätsprofessorin


Postanschrift
Goethe-Universität
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe
Grüneburgplatz 1
D-60323 Frankfurt am Main

Telefon: (069) 798-36269
Raum: 4. G128 (PEG)
e-mail: hardy@em.uni-frankfurt.de

Sprechstunde
Institutssekretariat


Mitarbeiter/Innen

Dr. Astrid Jurecka
Telefon: (069) 798-36262
E-Mail: jurecka@em.uni-frankfurt.de

Dr. Susanne Mannel
Telefon: (069) 798-36286
E-Mail: mannel@dipf.uni-frankfurt.de

Melihan Cinar, M.A.
Telefon: (069) 798-36277
E-Mail: cinar@em.uni-frankfurt.de

Dipl. Psych. Sarah Sauer (geb. Kloster)
Telefon: (069) 798-36281
E-Mail: kloster@em.uni-frankfurt.de

Dipl. Päd. Simone Stephan-Gramberg
Telefon: (069) 798-36282
E-Mail: stephan-gramberg@em.uni-frankfurt.de

Dipl. Päd. Tobias Ziegler
Telefon: (069) 798-36272
E-Mail: t.ziegler@em.uni-frankfurt.de


Forschungsschwerpunkte

  • Facetten der kognitiven Strukturierung im Unterricht
    In diesem Forschungsschwerpunkt werden die Möglichkeiten der kognitiven Strukturierung von Unterricht als Funktionen der Fokussierung und Modellierung verstanden. U.a. wird die Adaptivität von Maßnahmen der kognitiven Strukturierung im Sachunterricht der Grundschule insbesondere im Hinblick auf die Förderung von leistungsschwächeren Kindern und Kindern mit Migrationshintegrund untersucht.

  • Fremdsprachliches Lernen und Zweisprachigkeit in vorschulischer und schulischer Bildung
    In diesem Forschungsschwerpunkt untersuchen wir die kognitiven Korrelate von Zweisprachigkeit sowie deren Konsequenzen für das Lernen im Vor- und Grundschulalter mit dem Ziel der Entwicklung von Lernumgebungen zur sprachlichen Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund.
    Vor diesem Hintergrund wird außerdem aus einer potentialorientierten Perspektive die Rolle der nicht-deutschen Familiensprache in Bezug auf den Wortschatzerwerb im Deutschen bei Kindergartenkindern untersucht.

    Im Rahmen dieses Forschungsbereichs werden ferner Testinstrumente zur Messung mündlicher fremdsprachlicher Kompetenzen in der Grundschule konzipiert. Diese sollen zum Einen der Untersuchung des Konstrukts "fremdsprachliches Sprechen" dienen, zum Anderen die kommunikative Kompetenz von Grundschulkindern ökonomisch erfassen.
    Diese Testinstrumente sollen u.a. zum Einsatz kommen bei der Erfassung von Interaktionen in der Fremdsprache Englisch im Vergleich von Kindern mit Deutsch als Erstsprache und Deutsch als Zweitsprache.

  • Entwicklung und Förderung naturwissenschaftlicher Kompetenzen
    Im Mittelpunkt stehen sowohl die Erfassung und Modellierung naturwissenschaftlicher Kompetenzen im Grundschulalter als auch die Untersuchung förderlicher Unterrichtsbedingungen insbesondere in Bezug auf das wissenschaftliche Argumentieren und Begründen.

  • Lern- und Unterrichtsprozesse im Elementarbereich
    In einer Serie von experimentellen und quasi-experimentellen Untersuchungen wird die konzeptuelle Entwicklung von Kindern im Kindergartenalter sowie deren Förderung durch adäquate Lernumgebungen untersucht. Dabei interessiert uns insbesondere die Erfassung des professionellen Wissens von Lehrpersonen im Elementarbereich.

Lebenslauf

A: Abschlüsse
  • 1990: Abitur
  • 1991 - 1993: Studium der Grundschulpädagogik und Schulpsychologie
    Otto Friedrich Universität Bamberg
  • 1993-1998: Studium der Pädagogischen Psychologie
    The University of Iowa, Iowa City, USA
  • Dezember 1998: Ph.D. in Pädagogischer Psychologie,
    The University of Iowa, Iowa City, USA
  • 2003-2006: Studium der Grundschulpädagogik, Freie Universität Berlin
    1. Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen, April 2006
  • November 2007: Habilitation in Erziehungswissenschaft,
    Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Freie Universität Berlin
B: Akademische Stellen
  • 1994 - 1997: Lehrbeauftragte für Deutsch als Fremdsprache, Department of German, The University of Iowa
  • 1997 - 1998: Assistentin am Center for Teaching, The University of Iowa
  • 1998 - 2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

    • 1998 - 2000: Mitarbeiterin im Projekt Enterprise (Enhancing Knowledge Transfer and Efficient Reasoning by Practicing Representation in Science Education), Leitung: Prof. Dr. Elsbeth Stern
    • 2000 - 2005: Mitarbeiterin im DFG-geförderten Projekt "Auswirkungen von Unterricht zum "Schwimmen und Sinken" auf das Verständnis physikalischer Basiskonzepte und den Erwerb inhaltsübergreifender graphisch-visueller Kompetenzen" im DFG-Schwerpunktprogramm "Bildungsqualität von Schule"
    • 2005 - 2007: Mitarbeiterin im DFG-geförderten Projekt "Use of Evidence: An Analysis of US and German Science Teaching and Learning" (co-finanziert von der National Science Foundation, USA)

  • 2007 - 2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für empirische Lehr- und Lernforschung, Prof. Dr. Elsbeth Stern, ETH Zürich

C: Schriftenverzeichnis

Zeitschriftenartikel

Hardy, I. & Steffensky, M. (im Druck). Prozessqualität im Kindergarten: Eine domänenspezifische Perspektive. Unterrichtswissenschaft.

Adl-Amini, K.,  Decristan, J., Hondrich, L. & Hardy, I. (im Druck). Umsetzung von peer-gestütztem Lernen durch Lehrkräfte im naturwissenschaftlichen Sachunterricht der Grundschule. Zeitschrift für Grundschulforschung.

Leuchter, M., Saalbach, H., & Hardy, I. (im Druck). Designing Science Learning in the First Years of Schooling. An intervention study with sequenced learning material on the topic of ‘floating and sinking'. International Journal of Science Education.

Kempert, S. & Hardy, I. (im Druck). Children’s scientific reasoning in the context of bilingualism. International Journal of Bilingualism.

Schneider, M. & Hardy, I. (2013). Profiles of inconsistent knowledge in children's pathways of conceptual change. Developmental Psychology, 49(9), 1639-1649. 

Kempert, S. & Hardy, I. (2012). Effekte von früher Zweisprachigkeit auf das deduktive Schließen im Grundschulalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 44(1), 27-39.

Hardy, I., Hertel, S., Kunter, M., Klieme, E., Warwas, J., Büttner, G. & Lühken, A. (2011). Adaptive Lerngegebenheiten in der Grundschule: Merkmale, methodisch-didaktische Schwerpunktsetzung und erforderliche Lehrerkompetenzen. Zeitschrift für Pädagogik, 57. Beiheft, 819-833.

Pollmeier, J., Hardy, I., Koerber, S. & Möller, K. (2011). Lassen sich naturwissenschaftliche Lernstände im Grundschulalter mit schriftlichen Aufgaben valide erfassen? Zeitschrift für Pädagogik, 57. Beiheft, 834-853.

Kleickmann, T., Hardy, I., Pollmeier, J. & Möller, K. (2011). Zur Struktur naturwissenschaftlichen Wissens von Grundschulkindern: Eine personen- und variablenzentrierte Analyse. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 43(4), 200-212.

Kempert, S., Saalbach, H. & Hardy, I. (2011). Cognitive benefits and costs of bilingualism in elementary school students. The case of mathematical word problems. Journal of Educational Psychology. 103 (3), 547-561.

Kleickmann, T., Hardy, I., Möller, K., Pollmeier, J., Tröbst, S. (2010). Die Modellierung naturwissenschaftliche Kompetenz im Grundschulalter: Theoretische Konzeption und Testkonstruktion. Zeitschrift für Didaktik der Naturwissenschaften, 16, 285-298

Hardy, I. & Stern, E. (2011). Visuelle Repräsentationen der Dichte: Auswirkungen auf die konzeptuelle Umstrukturierung bei Grundschulkindern. Unterrichtswissenschaft, 39(1), 35-48.

Troebst, S., Hardy, I. & Möller, K. (2011). Die Förderung deduktiver Schlussfolgerungen bei Grundschulkindern in naturwissenschaftlichen Kontexten. Unterrichtswissenschaft, 39(1), 7-20.

Hardy, I., Kloetzer, B., Möller, K. & Sodian, B. (2010). The Analysis of Classroom Discourse: Elementary School Science Curricula Advancing Reasoning with Evidence. Educational Assessment, 15, 197-221.

Furtak, E., Hardy, I., Beinbrech, C., Shemwell, J. & Shavelson, R. (2010). A framework for analyzing evidence-based reasoning in science classroom discourse. Educational Assessment, 15, 175-197.

Hardy, I., Kleickmann, T., Koerber, S., Mayer, D., Möller, K., Pollmeier, J., Schwippert, K., & Sodian, B. (2010). Die Modellierung naturwissenschaftlicher Kompetenz im Grundschulalter. Zeitschrift für Pädagogik, 56.Beiheft, S.115-125.

Einsiedler, W. & Hardy, I. (2010). Kognitive Strukturierung im Unterricht. Einführung und Begriffsklärungen. Unterrichtswissenschaft, 38(3), 194-209.

Blumberg, E., Hardy, I. & Möller, K. (2008). Anspruchsvolles naturwissenschaftsbezogenes Lernen im Sachunterricht der Grundschule - auch für Mädchen? Zeitschrift für Grundschulforschung, 2, 59-72.

Hardy, I., Jonen, A., Möller, K. & Stern, E. (2006). Effects of Instructional Support Within Constructivist Learning Environments for Elementary School Students' Understanding of "Floating and Sinking." Journal of Educational Psychology, 98(2), 307-326.

Hardy, I. & Stadelhofer, B. (2006). Concept Maps wirkungsvoll als Strukturierungshilfen einsetzen: Welche Rolle spielt die Selbstkonstruktion? Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 20(3), 175-187.

Hardy, I., Schneider, M., Jonen, A., Möller, K., & Stern, E. (2005). Fostering Diagrammatic Reasoning in Science Education. Swiss Journal of Psychology, 64(3), 207-217.

Hardy, I. & Moore, J. (2004). Foreign Language Students' Conversational Negotiations in Different Task Environments. Applied Linguistics, 25(3), 340-370.

Möller, K., Jonen, A., Hardy, I., Stern, E. (2002). Die Förderung von naturwissenschaftlichem Verständnis bei Grundschulkindern durch Strukturierung der Lernumgebung. Zeitschrift für Pädagogik, 45. Beiheft, 176-191.


Buchkapitel und weitere Veröffentlichungen

Stephan-Gramberg, S. & Hardy I. (2013). Die Koordination von Theorie und Evidenz bei Vorschulkindern: Ergebnisse einer Vorstudie zu Scaffolding-Maßnahmen. In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer, M. Haider, E. Kirschhock, G. Ranger, G. Renner (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft. Jahrbuch Grundschulforschung, Bd. 17 (S. 158-161). Wiesbaden: VS Verlag.

Schramm, K., Hardy, I., Saalbach, H. & Gadow, A. (2013). Wissenschaftliches Begründen im Sachunterricht. In M. Becker-Mrotzek, K.
Schramm, E. Thürmann & H. Vollmer (Hrsg.), Sprache im Fach: Sprachlichkeit und fachliches Lernen (S. 271-290). Münster: Waxmann.

Tröbst, S., Robisch, C., Stephan-Gramberg, S., Hardy, I., & Möller, K. (2012). Förderung schlussfolgernden Denkens im Kindergarten und in der Grundschule- bei naturwissenschaftlichen Inhalten. In F. Hellmich, S. Förster & F. Hoya (Hrsg.), Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule. Bilanz und Perspektiven. Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 16 (S. 237–240). Wiesbaden: VS Verlag.

Hardy, I. (2012). Kognitive Strukturierung in der Grundschule - Empirische Zugänge zu einem heterogenen Konstrukt der Unterrichtsforschung. In F. Hellmich, S. Förster & F. Hoya (Hrsg.), Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 16: Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule. Bilanz und Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag.

Möller, K., Hardy, I.,& Lange, K.(2012). Moving beyond Standards: How Can We Improve Elementary Science Learning? A German Perspective. In S. Bernholt, K. Neumann, & P. Nentwig (Eds.), Making It Tangible - Learning Outcomes in Science Education (pp. 33-58). Münster: Waxmann.

Hardy, I. & Koerber, S. (2012). Scaffolding learning by the use of visual representations. Encyclopedia of the Sciences of Learning (S.2926-2929). Springer.

Stern, E. & Hardy, I. (2011 / 2005). Anspruchsvolle Lernaufgaben. In W. Einsiedler, M. Götz, H. Hacker, J. Kahlert, R. Keck & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 396-402). Bad Heilbrunn: Klinikhardt.

Hardy, I. & Koerber, S. (2012). Scaffolding learning by the use of visual representations. Encyclopedia of the Sciences of Learning (S.2926-2929). Springer.

Leuchter, M., Saalbach, H. & Hardy, I. (2011). Förderung naturwissenschaftlichen Verständnisses von Kindern in der Schuleingangsstufe - Realisierung eines Forschungsprojektes und erste Ergebnisse. In F. Vogt u.a. (Hrsg.), Entwicklung und Lernen junger Kinder (S.37-53). Münster. Waxmann..

Hardy, I. & Kempert, S. (2011). Entwicklung und Förderung früher naturwissenschaftlicher Kompetenzen im Elementarbereich. In F. Vogt, M. Leuchter, A. Tettenborn, U. Hottinger, M. Jäger & E. Wannack (Hrsg.) Entwicklung und Lernen junger Kinder. Münster: Waxmann..

Leuchter, M., Saalbach, H. & Hardy, I. (2010). Die Gestaltung von Aufgaben in den ersten Bildungsjahren. In: Leuchter, M. (Hrsg.), Didaktik für die ersten Bildungsjahre: Unterricht mit 4- bis 8-jährigen Kindern (S. 98-111). Friedrich Verlag.

Hardy, I. & Koerber, S. (2010). Kognitive Strukturierung und öffnung von Unterricht: Die Bedeutung von graphisch-visuellen Repräsentationen in der Grundschule. In T. Bohl, K. Kansteiner-Schänzlin, M. Kleinknecht, B. Kohler & A. Nold, A. (Hrsg.): Selbstbestimmung und Classroom-Management. Forschungsbefunde, Praxisbeispiele, Perspektiven. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hardy, I. (2008). Das Experiment in der pädagogisch-psychologischen Forschung: Prinzipien des Designs an ausgewählten Beispielen. In F. Hellmich (Hrsg.), Grundschulpädagogik und Lehr-Lernforschung (S. 123-142). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Kempert, S., Saalbach, H. & Hardy, I. (2008). Der Zusammenhang zwischen mathematischer Kompetenz und Zweisprachigkeit bei türkisch-deutschen Grundschulkindern. Jahrbuch Grundschulforschung (S.219-222). Wiesbaden: VS Verlag.

Felbrich, A., Hardy, I., Stern, E. (2008). Mathematische Kompetenz. In M. Hasselhorn & W. Schneider (Hrsg), Handbuch Psychologie. Band Pädagogische Psychologie (S. 597-607). Göttingen: Hogrefe.

Kleickmann, T., Hardy, I., Jonen, A., Blumberg, E. & Möller, K. (2007). Learning environments in primary science: Scaffolding students' and teachers' processes of conceptual development. In M. Prenzel (Ed.), Studies on the educational quality of schools (S. 137-156). Münster: Waxmann.

Hardy, I. (2007). Die Förderung von Problemlösekompetenzen im Unterricht. Das Lehrerhandbuch (Juli 2007). Berlin: Raabe Verlag.

Möller, K., Hardy, I., Jonen, A., Kleickmann, T., & Blumberg, E. (2006). Naturwissenschaften in der Primarstufe - Zur Förderung konzeptuellen Verständnisses durch Unterricht und zur Wirksamkeit von Lehrerfortbildungen. In Prenzel, M. & Allolio-Näcke, L. (Hrsg.), Untersuchungen zur Bildungsqualität von Schule. Münster: Waxmann.

Hardy, I., Jonen, A., Möller, K., & Stern, E. (2004). Die Integration von Repräsentationsformen in den Sachunterricht der Grundschule. In J. Doll & M. Prenzel (Hrsg.), Bildungsqualität von Schule: Lehrerprofessionalisierung, Unterrichtsentwicklung und Schülerförderung als Strategien der Qualitätsverbesserung (S. 267-283). Münster: Waxmann.

Stern, E. & Hardy, I. (2004). Differentielle Psychologie des Lernens in Schule und Ausbildung. In K. Pawlik (Hrsg.), Theorien und Anwendung der Differentiellen Psychologie. Band V der Enzyklopädie der Psychologie - Differentielle Psychologie (S. 573-618). Göttingen: Hogrefe.

Blumberg, E., Möller, K., & Hardy, I. (2004). Erreichen motivationaler und selbstbezogener Zielsetzungen in einem schülerorientierten naturwissenschaftsbezogenen Sachunterricht - Bestehen Unterschiede in Abhängigkeit von der Leistungsstärke? In W. Bos, E. Lankes, N. Plaßmeier, & K. Schwippert (Hrsg.), Heterogenität. Eine Herausforderung an die empirische Bildungsforschung. Münster: Waxmann.

Jonen, A., Hardy, I., & Möller, K. (2003). Schwimmt ein Holzbrett mit Löchern? Erklärungen von Kindern zum Schwimmen und Sinken verschiedener Gegenstände. In A. Speck-Hamdan,
H. Brügelmann, M. Fölling-Albers, & S. Richter (Hrsg.), Kulturelle Vielfalt. Religiöses Lernen. Jahrbuch Grundschule IV: Fragen der Praxis - Befunde der Forschung (S. 159-164). Seelze: Kallmeyersche Verlagsbuchhandlung.

Jonen, A., Möller, K. & Hardy, I. (2003). Lernen als Veränderung von Konzepten - am Beispiel einer Untersuchung zum naturwissenschaftlichen Lernen in der Grundschule. In D. Cech & H. Schwier (Hrsg.), Lernwege und Aneignungsformen im Sachunterricht (S. 93-108). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Blumberg, E., Möller, K., Jonen, A. & Hardy, I. (2003). Multikriteriale Zielerreichung im naturwissenschaftsbezogenen Sachunterricht der Grundschule. In D. Cech & H. Schwier (Hrsg.), Lernwege und Aneignungsformen im Sachunterricht (S. 77-92). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Hardy, I. (2002). Repräsentationsaktivitäten zur Förderung proportionalen und graphisch-visuellen Verständnisses im Grundschulalter. In H. Petillon und B. Ofenbach (Hrsg.), Jahrbuch Grundschulforschung (S. 43-49). Opladen: Leske & Budrich.

Stern, E., Hardy, I., & Koerber, S. (2002). Die Nutzung graphisch-visueller Repräsentationsformen im Sachunterricht. In K. Spreckelsen, A. Hartinger, & K. Möller (Hrsg.), Ansätze und Methoden empirischer Forschung zum Sachunterricht (S. 119-132). Bad Heilbrunn: Klinikhards.

Jonen, A., Möller, K., Blumberg, E., Hardy, I., Stern, E. (2002). Auswirkungen von Unterricht zum Thema "Schwimmen und Sinken" auf das Erlernen physikalischer Basiskonzepte und auf nicht-kognitive Zielsetzungen im Grundschulalter. In R. Brechel (Hrsg.), Vorträge auf der Tagung für Didaktik der Physik/ Chemie in Dortmund, September 2001. Zur Didaktik der Physik und Chemie. Probleme und Perspektiven (S. 71-73) Alsbach/Bergstraße: Leuchtturm-Verlag.

Stern, E. & Hardy, I. (2001). Schulleistung im Bereich der mathematischen Bildung. In F.E. Weinert: (Hrsg.), Leistungsmessungen in Schulen (S. 153-168). Weinheim: Belz.

Stern, E., Möller, K., Hardy, I. & Jonen, A. (2001). Warum schwimmt ein schwerer Baumstamm im Wasser? Kinder im Grundschulalter sind durchaus in der Lage, physikalische Konzepte wie Dichte und Auftrieb zu begreifen. Physik Journal, 3 (1), 63-67.

Hardy, I. (2000). Die Beziehung zwischen Konversation und Kontext im Fremdsprachenunterricht. In D. Leutner & R. Brünken (Eds.), Neue Medien in Unterricht, Aus- und Weiterbildung (S. 75-84). Münster: Waxmann.

Hardy, I. (1999). Wie Kinder lernen: Von der Bedeutung sozio-kultureller Lernerfahrungen für die Denkentwicklung. Grundschulmagazin, 11/99, 4-7.

Hardy, I. (1998). The contribution of contextual variables to conversation in a foreign language. Doctoral Dissertation: The University of Iowa.



 

 

geändert am 17. April 2014  E-Mail: Webmistressschuetz@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 17. April 2014, 09:58
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/personen/hardy.html