Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Dr. Irmtraud Schnell

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Postanschrift
Goethe-Universität
Fachbereich Erziehungswissenschaften
Institut für Sonderpädagogik
Grüneburgplatz 1
D-60323 Frankfurt am Main


Telefon: (069) 798-36351
Raum: 4. G016 (PEG)
e-mail: I.Schnell@em.uni-frankfurt.de


Sprechstunde


Institutssekretariat


Arbeitsschwerpunkte

  • Inklusive Entwicklung von Erziehungs- und Bildungseinrichtungen
  • Integration und Aussonderungsprozesse in Schule und Gesellschaft im nationalen und internationalen Vergleich
  • Die Sonderpädagogik im deutschen Bildungssystem
  • Bildungspolitische Entwicklungen unter dem Aspekt von Chancengleichheit und Integration
  • Behinderung und Benachteiligung
  • Bildungspolitische Entwicklungen nach PISA
  • Bildungspolitische Entwicklungen und die Schule für Alle
  • Geschichte der Integration(sbewegung)
  • Behinderung und Recht

Persönliches

Für wissenschaftliche Tätigkeit "spät berufen" (Dissertation 2002) Wohnhaft in Saarbrücken und zur Zeit in Frankfurt

Berufliche Tätigkeiten

  • in Allgemeinen Schulen aller Schulformen und -stufen, an Sonderschulen (für Erziehungshilfe, für Schwerhörige, für Körperbehinderte, an Sprachheilschule)
  • in Baden-Württemberg, in Nordrhein-Westfalen und im Saarland
  • an der Universität des Saarlandes als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Alfred Sander (1995-2000)
  • in Kindertagesstätten (im Rahmen eines Projektes zur Integration behinderter Kinder im Elementarbereich; Leitung Prof. Dr. Hans Meister)

Lehraufträge an der Universität des Saarlandes (Erziehungswissenschaft und Lehramt für SEK I und II), an der Universität Leipzig und an der Universität Gießen (Allgemeine Sonderpädagogik und Lernbehindertenpädagogik)

Bildungspolitisches Engagement u.a. als Vorsitzende der Bundesfachgruppe Sonderpädagogische Berufe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (1991-2005)

Mitarbeit im Verein "Miteinander Leben Lernen" (LAG gemeinsam leben - gemeinsam lernen)

Berufliche Tätigkeiten im Detail

a) Abschlüsse
2002 Promotion an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
1987 Erweiterungsprüfung zur ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Sonderschulen in Heidelberg in der sonderpädagogischen Fachrichtung Schwerhörigenpädagogik (Hauptfach)
1980 Erste Staatsprüfung für das Lehramt für Sonderpädagogik in Köln
Sondererziehung und Rehabilitation der Erziehungsschwierigen (Hauptfach),
Sondererziehung und Rehabilitation der Lernbehinderten (Nebenfach)
1971 Zweite Prüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen in Wuppertal
1969 Erste Prüfung für das Lehramt an Volksschulen (Grund- und Hauptschulen) an der Pädagogischen Hochschule Reutlingen

b) In Projekten
1995-04 Projektgruppe IBS (Integration behinderter Schülerinnen und Schüler)
Leitung: Prof. Dr. Alfred Sander
1988-90 Projektgruppe IBKE (Integration behinderter Kinder im Elementarbereich)
Leitung: Prof. Dr. Hans Meister

c) Als Wissenschaftliche Mitarbeiterin
1995-00 Wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Alfred Sander in der Arbeitseinheit Sonderpädagogik der Fachrichtung Erziehungswissenschaft an der Universität des Saarlandes (Abordnung aus dem Schuldienst)
  • Studien:
    • Abbruch der Integration lernbehinderter Schüler/innen
    • Pädagogische Effizienz von integrativen Sprachförderklassen
    • Effekte der neu eingerichteten Sonderpädagogischen Förderzentren für die schulische Integration behinderter Kinder und Jugendlicher
  • Weiterbildender Studiengang Integrationspädagogik (WESIP) der Fachrichtung Erziehungswissenschaft (Geschäftsführung)
  • Einzelfallberatung, Politikberatung, Öffentlichkeitsarbeit
  • Arbeitskreis "Qualität der Lehre in der Lehrerbildung (AQL)"
    (Leitung Prof. Dr. H. Meister)
    "Runder Tisch Lehrerbildung" (Leitung Prof. Dr. H. Meister)
1988-91 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt IBKE (Integration behinderter Kinder im Elementarbereich)
Leitung: Prof. Dr. Hans Meister (Abordnung mit halber Stelle)

d) In der Lehre
Seit 2005 Vertretungsprofessorin für Allgemeine Sonderpädagogik am Institut für Sonderpädagogik der Goethe-Universität Frankfurt
2003-05 Lehraufträge an der Universität Gießen im Fach "Allgemeine Sonderpädagogik", an der Universität Leipzig im Bereich "Pädagogik der Lernbehinderten"
1995-04 Universität des Saarlandes im Fachbereich Erziehungswissenschaft und der erziehungswissenschaftlichen Lehrerbildung für die Sekundarstufe I und II

e) In Schulen
2000-05 Sonderpädagogisches Förderzentrum Saarbrücken: "Integrationslehrerin" im gemeinsamen Unterricht zur Unterstützung von Schüler(inne)n in allgemeinen Schulen im Saarland
Förderschwerpunkte:
Hören, Sprache, Lernen, Emotionale und soziale Entwicklung sowie Körperliche und motorische Entwicklung
1983-94 Unterrichtstätigkeit als Klassen- und Fachlehrerin an der Schule für Schwerhörige, an der Schule für Sprachbehinderte und an der Schule für Körperbehinderte und als "Integrationslehrerin" zur Unterstützung hörgeschädigter Schüler/innen in allgemeinen Schulen auf allen Schulstufen im Saarland
1979-83 und
1975-76 Schule für Erziehungshilfe Wuppertal
1970-75 Verschiedene Grundschulen in Wuppertal
u.a. eine Grundschule im sozialen Brennpunkt und eine Versuchsgrundschule zur Erprobung der neuen Richtlinien
1969-70 Schuldienst an einer Realschule in Baden-Württemberg

f) Als Mentorin
1979-83 in der zweiten Phase für das Lehramt an Sonderschulen
1972-75 in der ersten und zweiten Phase für das Lehreramt an Grund- und Hauptschulen



Veröffentlichungen (Auswahl)

Stand 07/2011

2011
  • Irmtraud Schnell (2011): Schulen für Lernbehinderte kritisch betrachtet. Eine Grundlegung. In: Irmtraud Schnell/ Alfred Sander/ Claudia Federolf (2011) (Hrsg.): Zur Effizienz von Schulen für Lernbehinderte. Forschungsergebnisse aus vier Jahrzehnten. Bad Heilbrunn, S. 11- 46
  • Irmtraud Schnell/ Alfred Sander/ Claudia Federolf (2011) (Hrsg.): Zur Effizienz von Schulen für Lernbehinderte. Forschungsergebnisse aus vier Jahrzehnten. Bad Heilbrunn
  • Irmtraud Schnell (2011): Individuelle Förderung ist mehr als differenzierender Unterricht. Förderung als pädagogische Kernaufgabe begreifen. In: Schulverwaltung spezial 13. Jg., 3, S. 25-27
  • Irmtraud Schnell (2011): Dialektik von Einheitlichkeit und Differenzierung. In: Kaiser, Astrid; Schmetz, Ditmar; Wachtel, Peter & Wember, Birgit (Hrsg.): Didaktik und Unterricht. Behinderung, Bildung, Partizipation. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Band 4, S. 77-85
  • Irmtraud Schnell (2011): Förderschwerpunkte und Gemeinsamer Unterricht.. In: Kaiser, Astrid; Schmetz, Ditmar; Wachtel, Peter & Wember, Birgit (Hrsg.): Didaktik und Unterricht. Behinderung, Bildung, Partizipation. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik. Band 4, S. 292-297
  • Irmtraud Schnell (2011): Rezension von: Lee, Ju-Hwa: Inklusion. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Konzept von Andreas Hinz im Hinblick auf Bildung und Erziehung von Menschen mit Behinderungen. Oberhausen: Athena Verlag 2010. In: EWR 10 (2011), Nr. 1 (Veröffentlicht am 16.02.2011). URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978389896405.html
2010
  • Schnell, Irmtraud: Die Grundschule Berg Fidel. Inklusive Schulentwicklung im sozialen Brennpunkt - neue Erfahrungen für Studierende der Sonderpädagogik. In: Andreas Hinz, Ingrid Körner, Ulrich Niehoff (Hg.): Auf dem Weg zur Schule für alle. Barrieren überwinden - inklusive Pädagogik entwickeln. Marburg 2010, S. 170-180
  • Schnell, Irmtraud: Die UN-Konvention zu den Rechten von Menschen mit Behinderungen und die Schule - Überlegungen zu pädagogischen und organisatorischen Konsequenzen. In: Behindertenpädagogik. Vierteljahresschrift für Behindertenpädagogik und Integration Behinderter in Praxis, Forschung und Lehre. 49 (2010) 205-215
  • Schnell, Irmtraud & Moser, Vera (Hrsg.): Wie muss sich Schule verändern? Gemeinsam leben. Zeitschrift für Inklusion 18.Jg. Heft 4
  • Meister, Ulrike & Schnell, Irmtraud: Selbständig und kreativ - gemeinsam und verschieden. In: Gemeinsam leben. Zeitschrift für Inklusion 18.Jg. Heft 4, 209-212
  • Schnell, Irmtraud: Inclusive education - Anforderungen an Schule und Unterricht. Vortrag bei der Tagung des Landeselternbeirates Hessen am 23.10.10 in Schwalbach. In: http://www.leb-hessen.de/fileadmin/user_upload/downloads/2010/HEF/6.HEF/Schnell_Vortrag.pdf
2009
  • Irmtraud Schnell (2009): Zentren der Sonderpädagogik. Eine Chance für mehr gemeinsames und erfolgreiches Lernen im Bildungssystem? Gedanken zur Steuerung im Bereich der Sonderpädagogik. In: Gemeinsam leben. Zeitschrift für integrative Erziehung. 17. Jg. (2) S. 67-76
  • Schnell, Irmtraud (2009): Auf dem Weg zu einer Schule für alle. Vortrag bei der Auftaktkonferenz zur Kampagne der Bundesbehindertenbeauftragten "Alle inklusive" am 29.01.09 in Berlin. In: www.alle-inklusive.behindertenbeauftragte.de/cln_160/nn_1370082/AI/Kampagne/Bildungspolitik/Bericht/RedeSchnell.html?_nn=true
  • Schnell, Irmtraud (2009): Erziehung und Bildung im Grundschulbereich - Allgemeine Schule. In: Opp, Günther und Theunissen, Georg: Handbuch schulische Sonderpädagogik. Stuttgart, S. 356-361
  • Schnell, Irmtraud (2009): Erziehung und Bildung im Sekundarbereich - Allgemeine Schule. In: Opp, Günther und Theunissen, Georg: Handbuch schulische Sonderpädagogik. Stuttgart, S. 365-369
  • Schnell, Irmtraud und Claudia Federolf (2009): Effizienzfragen und Sonderpädagogik - am Beispiel von Schulen für Lernbehinderte. In: Börner, Simone, Glink, Andrea, Jäpelt, Birgit, Sanders, Dietke, Sasse, Ada (Hrsg.): Integration im vierten Jahrzehnt. Bilanz und Perspektiven. Bad Heilbrunn, S. 158-172
2008
  • Schnell, Irmtraud (2008): Der Stand gemeinsamen Lernens von Mädchen und Jungen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf - eine Anfrage an die Sonderpädagogik. In: Biewer, Gottfried; Luciak, Mikael und Mirella Schwinge (Hrsg.): Begegnung und Differenz: Menschen - Länder - Kulturen. Beiträge zur Heil- und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn, Klinkhardt Verlag S. 350-360
  • Schnell, Irmtraud und Miriam Sonntag (2008): Lernen in heterogenen Gruppen oder Inklusion - wo liegt das Ziel? In: Gemeinsam leben - Zeitschrift für integrative Erziehung. 16. Jg. H.2. , S. 88-97
  • Schnell, Irmtraud (2008): Der Index für Inklusion - ein Instrument zur inklusiven Entwicklung von Kindertagesstätten. In: Lingenauber, Sabine: Handlexikon der Integrationspädagogik. Bochum: Projektverlag, S. 90-95
2007
  • Schnell, Irmtraud (2007): An den Kindern kann´s nicht liegen. Wie das deutsche Bildungssystem Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung behindert. In: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Landesverband Bayern (Hrsg.): Von Anfang an gemeinsam. Erziehung und Bildung ohne Ausgrenzung ist möglich. München
  • Schnell, Irmtraud: (2007): Kompetenzzentren und Integration. Vortrag auf der Fachtagung der GEW NRW am 2.6.07. In: http://www.gew-nrw.de/schule/sonderschulen/arbeitsplatz_schule_sonderschulen.cfm
  • Schnell, Irmtraud (2007): Demokratie und Bildung - Leitstern Inklusion. In: Verband Sonderpädagogik (Hrsg.): Erziehung und Unterricht - Wirklichkeiten und Visionen. S. 26-34
  • Schnell, Irmtraud (2007): Zwischen individuellen Bedürfnissen und Systemlogik - Beratungs- und Förderzentren in Hessen. In: Katzenbach, Dieter (Hrsg.): Vielfalt braucht Struktur. Heterogenität als Herausforderung für die Schul- und Unterrichtsentwicklung. Frankfurt: Universitätsverlag, S. 125-144
2006
  • Schnell, Irmtraud (2006): Was die KMK-Statistik zeigt. In: Zeitschrift für Heilpädagogik 57. Jg., H. 12, S. 469-472
  • Schnell, Irmtraud (2006): An den Kindern kann´s nicht liegen... Zum aktuellen Stand gemeinsamen Lernens von Mädchen und Jungen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf in der Bundesrepublik Deutschland. In: Gemeinsam leben. Zeitschrift für integrative Erziehung 14. Jg., H. 4, S. 195 - 213
  • Schnell, Irmtraud (2006): Wir haben damals übermorgen angefangen - sind wir schon im Heute gelandet? Zur Geschichte der Auseinandersetzungen um schulische Integration in der BRD - Betrachtungen auf dem Hintergrund des aktuellen Standes gemeinsamen Lebens und Lernens von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung. In: Inklusion-online.net 2/ 2006
  • Schnell, Irmtraud (2006): Beratungs- und Förderzentren - Unterstützungssyteme oder Mogelpackungen. In: GEW Hessen und Verband Sonderpädagogik (Hrsg.): Beratungs- und Förderzentren in Hessen. Tagungsdokumentation. S. 7-17
  • Schnell, Irmtraud (2006): Inklusion in Schule und Gemeinde. In: Rupp, Hartmut und Christoph Scheilke (Hrsg.): Bildung in Schule und Gemeinde. Stuttgart: Calwer Verlag, S. 159-173
  • Schnell, Irmtraud (2006): Von der Integration zur Inklusion. In: Eine Schule für alle! Gemeinsamer Unterricht - individuelle Förderung. ebh elternbrief. Elternbund Hessen e.V. Nr.86 S. 6 f.
  • Stichwort "Inklusion" (2006). In: Welt des Kindes. Fachzeitschrift für Kindertageseinrichtungen. 84. Jg. H. 4, S.47
1997-2005
  • Stichworte "Inklusion", "Integration" und "Soziale Benachteiligung". In: Demmer, Marianne, Eibeck, Bernhard, Höhmann, Katrin und Martina Schmerr (Hrsg.): ABC der Ganztagsschule. Ein Handbuch für Ein- und Umsteiger. Schwalbach 2005
  • Lernbehinderung und Wohlfahrtsstaat. In: Sasse, Ada; Vitková, Marie und Norbert Störmer (Hrsg.): Integrations- und Sonderpädagogik in Europa. Professionelle und disziplinäre Perspektiven. Bad Heilbrunn 2004, S. 122-135
  • I.S. und Alfred Sander (Hrsg.): Inklusive Pädagogik. Bad Heilbrunn 2004
  • Kinder mit Lernproblemen und ihre Wahrnehmung durch die Sonder- und Allgemeine Pädagogik. In: I.S. und Alfred Sander: Inklusive Pädagogik. Bad Heilbrunn 2004, S. 91-102
  • Sander, Alfred und I.S.: Gemeinsamer Unterricht und die Bildungspolitik. Ein Zwiegespräch. In: Boban, Ines und Andreas Hinz (Hrsg.): Gemeinsamer Unterricht im Dialog. Weinheim 2004, S. 36-41
  • Inclusion - An education Policy and a pedagogical Perspective. In: Vereinigung für die Rehabilitation Behinderter - DVFR und Chronisch zieken en Gehandicaptenroad Nederland - CG-Raad (Hrsg.): Networking in Practice: Connecting Partners in Rehabilitation. Proceedings. Utrecht und Heidelberg 2003, 116-121 (CD-ROM)
  • Gemeinsamen Unterricht weiterentwickeln. Beschluss des GEW-Hauptvorstandes vom 28. Februar 2003. Text: I.S. Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (Hrsg.) Frankfurt 2003
  • Geschichte schulischer Integration. Gemeinsames Lernen von SchülerInnen mit und ohne Behinderung in der BRD seit 1970. Weinheim 2003
  • Der Beitrag der Integrationsforschung zur Ermöglichung Gemeinsamen Lernens von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung. In: Feuser, Georg (Hrsg.): Integration heute - Perspektiven ihrer Weiterentwicklung in Theorie und Praxis. Hamburg 2003, S. 75-88
  • Wenn das Ziel klar wäre... Schulische Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung und soziale Ungleichheit. In: Mägdefrau, Jutta und Eva Schumacher (Hrsg.): Pädagogik und soziale Ungleichheit. Aktuelle Beiträge - Neue Herausforderungen. Bad Heilbrunn 2002, S. 233-251
  • I.S. und Ulla Kehl: Der selektive Blick. Sonderschule - die Schule für sozial benachteiligte Kinder. PISA-Details. In: Erziehung und Wissenschaft 54 (2002) H. 4, S. 25f.
  • Die Bestrebungen um die Gemeinsamkeit der Verschiedenen - Kräfte und Gegenkräfte - aufgezeigt an der Geschichte der Bewegung für gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung in der BRD seit etwa 1970. Dissertation Heidelberg 2002
  • I.S.; Hildeschmidt, Anne und Alfred Sander: Sonderpädagogische Förderzentren als Abteilungen an Schulen für Lernbehinderte. Eine Untersuchung zu Effekten einer neuen Organisationsform der Integrationsunterstützung im Saarland. Arbeitsberichte aus der Fachrichtung Erziehungswissenschaft Universität des Saarlandes Nr. 78. Saarbrücken 2000
  • Pädagogik der Vielfalt. Bildungspolitisches Leitbild "Integration". In: Erziehung und Wissenschaft 52 (2000) H.3, S. 23-27
  • Hildeschmidt, Anne und I.S.: Zur pädagogischen Effizienz von Integrativen Sprachförderklassen in saarländischen Grundschulen. Arbeitsberichte aus der Fachrichtung
  • Erziehungswissenschaft Universität des Saarlandes Nr. 77. Saarbrücken 1999
  • ... daß die langsamer lernen oder mir Zeit lassen. Wie Schülerinnen und Schüler mit der Diagnose Lernbehinderung den Abbruch ihrer Integration in die Regelschule sehen und welche Folgerungen daraus gezogen werden können. In: Sander, Alfred; Hildeschmidt, Anne und I.S.: Integrationsentwicklungen. Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche im Saarland 1994 bis 1998. St.Ingbert 1998, S. 157- 175. (Saarbrücker Beiträge zur Integrationspädagogik, 10)
  • Sander, Alfred und I.S.: Integration behinderter Schüler und Schülerinnen im Saarland. Ein Bericht bis Sommer 1998. In: Sander, Alfred; Hildeschmidt, Anne und I.S.: Integrationsentwicklungen. Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche im Saarland 1994 bis 1998. St.Ingbert 1998, S. 9-26. (Saarbrücker Beiträge zur Integrationspädagogik, 10)
  • Sander, Alfred; Hildeschmidt, Anne und I.S.: Integrationsentwicklungen. Gemeinsamer Unterricht für behinderte und nichtbehinderte Kinder und Jugendliche im Saarland 1994 1998. St.Ingbert 1998. 324 S. (Saarbrücker Beiträge zur Integrationspädagogik, 10)
  • Hildeschmidt, Anne und I.S. (Hrsg.): Integrationspädagogik. Auf dem Weg zu einer Schule für alle. Weinheim und München 1998
  • Sander, Alfred und I.S.: Saarland. In: Rosenberger, Manfred (Hg.): Schule ohne Aussonderung - Idee, Konzepte, Zukunftschancen. Pädagogische Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder und Jugendlicher. Neuwied 1998, S. 297-306
  • Which skills, curriculum, training models should be targeted in the professional development and training of different professionals. In: Le Courrier de Suresnes, nø71 (1997) H. 3, S. 136-139
  • Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Lehrerbildung für eine integrative Schule. In: Grundschule 29 (1997) H. 2, S. 29-31

 

geändert am 28. Februar 2013  E-Mail: Webmistressschuetz@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 28. Februar 2013, 12:56
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/personen/schnell.html