Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Kognitive Korrelate von Zweisprachigkeit

 

Zusammenhänge zwischen Zweisprachigkeit und der Bearbeitung mathematischer Sachaufgaben


Projektzeitraum: 2008 - 2011


Projektmitarbeiter: Dipl. Psych. Sebastian Kempert


Projektpartner: Dr. Henrik Saalbach (ETH Zürich)


In dieser Studie wurde einerseits die Rolle der Sprachfähigkeit beim Lösen mathematischer Sachaufgaben, insbesondere für Kinder nichtdeutscher Herkunft im Grundschulalter untersucht. Zudem wurde geprüft, ob sich kognitiver Effekte von früher Zweisprachigkeit in differenzieller Weise auf die Lösungsraten der Aufgaben im Vergleich zu einer einsprachigen Kontrollgruppe auswirken. Hintergrund dazu sind Befunde, die auf eine förderliche Wirkung von Zweisprachigkeit im Bereich der exekutiven Funktionen hinweisen.


Kempert, S., Saalbach, H. & Hardy, I. (2011). Cognitive benefits and costs of bilingualism in elementary school students. The case of mathematical word problems. Journal of Educational Psychology, 103(3), 547-561.


Zusammenhänge zwischen Zweisprachigkeit und deduktivem Schließen im Grundschulalter

Vor dem Hintergrund möglicher mehrsprachigkeitsbedingter Vorteile in den exekutiven Funktionen wurde in dieser Studie untersucht, ob sich die Effekte auch in der Bearbeitung konditionaler Syllogismen (Wenn P, dann Q) wiederfinden lassen. Konditionale Syllogismen wurden in anderen Studien mit erhöhten Anforderungen an kognitive Kontrollfunktionen in Verbindung gebracht, speziell wenn diese kontraintuitiv oder abstrakt eingekleidet waren. Entsprechend inhaltlich variierte Syllogismen wurden ein- und zweisprachigen Grundschülern zur Bearbeitung vorgelegt, um mögliche Vorteile durch Zweisprachigkeit in diesen schulisch relevanten Leistungen zu prüfen.


Kempert, S. & Hardy, I. (2012). Effekte von früher Zweisprachigkeit auf das deduktive Schließen im Grundschulalter. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 44(1), 27-39.

 

geändert am 31. März 2014  E-Mail: Webmistressschuetz@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 31. März 2014, 09:21
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/we2/empirische-bifo-grundschulpaedagogik/fremdsprachliches-lernen/kognitive-korrelate-von-zweisprachigkeit.html