Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

 

Lern- und Unterrichtsprozesse im Elementarbereich

 

Förderung von Vorstellungen zum Schwimmen und Sinken von Materialien im Kindergarten


Projektpartner: Dr. Henrik Saalbach, ETH Zürich; Dr. Miriam Leuchter, Universität Münster

In der Forschung zur kognitiven Entwicklung wird insbesondere die Verwendung von Vergleichsprozessen für die Konzeptentwicklung hervorgehoben. In Lernumgebungen zu naturwissenschaftlichen Inhalten können Vergleichsprozesse als Teil des induktiven Schließens verstanden werden, der Kindern die Identifikation von Mustern und Strukturen ermöglicht. In einer Serie von Studien untersuchen wir die Fähigkeit von Vorschul- und Grundschulkindern, Vergleichsprozesse bei der Kategorisierung von Objekten im Kontext von "Schwimmen und Sinken" anzuwenden. Basierend auf erfolgreichen Aufgabenanordnungen im Labor entwickeln wir Lernumgebungen für den Elementarbereich, die das Verständnis von Konzepten wie Material, Dichte und Auftrieb fördern können sowie Fortbildungen zur Qualifizierung von Lehrpersonen der Schweizer Basisstufe.

 

geändert am 14. August 2012  E-Mail: Webmistressschuetz@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 14. August 2012, 09:44
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/we2/empirische-bifo-grundschulpaedagogik/lern-und-unterrichtsprozesse.html