Navigationshilfe

logo_ihg
fb11_40geowissenschaften

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Handels- und Konsumforschung
  projekte_-220_80

Forschungsschwerpunkt

Handels- und Konsumforschung

Die Studien zur geographischen Handelsforschung fokussieren vor allem auf den Strukturwandel des Einzelhandels in Ostdeutschland und Osteuropa. Sie umfassen darüber hinaus anwendungsorientierte Arbeiten (Gutachten, Abschlussarbeiten) v.a. im Rhein-Main-Gebiet zur Entwicklung von Einzelhandelsstandorten und neueren Steuerungsmodi in Geschäftszentren (z.B. Business Improvement Districts).

Weitere Arbeiten stehen im Kontext der (geographischen) Konsumforschung, die vor allem im angelsächsischen Sprachraum in jüngst stark an Bedeutung gewonnen hat – auch hinsichtlich ihres Einflusses auf übergeordnete Theoriedebatten. Zum einen reagiert die Wissenschaft damit darauf, dass sich die Bedeutung des Konsums für Individuen und Gesellschaft gewandelt hat, da er viele psychische, soziale und kulturelle Bedürfnisse befriedigt, die einstmals eher in der Sphäre von Arbeit und Produktion befriedigt wurden. Zum anderen rückten viele Wissenschaftler im Zuge des Cultural turn die „kulturellen“ Aspekte menschlichen Lebens in den Mittelpunkt ihrer Forschung. Dahinter steht die Auffassung, dass die Beziehungen der Menschen zur (sozialen) Welt ausschließlich symbolisch vermittelt sind. Weil sich dies im Akt des Konsums besonders gut nachvollziehen lässt, war er schon in den Anfängen des Cultural turn ein Leitthema, wenn nicht sogar ein zentrales konstitutives Element.  

orange_100h220w
weiss_6r_hoehe
 Einzelhandel im Transformationsprozess
orange_2h220w_6r
 Strukturwandel im ostdeutschen Einzelhandel
orange_2h220w_6r
 Kooperationen im Einzelhandel
weiss_6r_hoeheorange_100h220w
Ausgewählte Veröffentlichungen    
  • Konsum und Konsumenten in der Geographie. In: Gebhardt, Hans, Rüdiger Glaser, Ulrich Radtke, Paul Reuber (Hrsg., 2006): Geographie – ein Lehrbuch. Heidelberg, S. 911-930. (mit F. Schröder)
  • Einzelhandel im Transformationsprozess. Das Spannungsfeld von lokaler Regulierung und Internationalisierung am Beispiel Polen, Passau 1998  (= Geographische Handelsforschung 1), 278 S.  abstract

 

geändert am 23. Oktober 2010  E-Mail: WebmasterGeoagentur@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 23. Oktober 2010, 12:11
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb11/ifh/Personen/puetz/puetz_FSP4/index.html