Navigationshilfe

logo_ihg
fb11_40geowissenschaften

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Study Career Managerin

Dr. Sonja Hock

Sonja Hock arbeitete von Dezember 2007 bis September 2012 als Study Career Managerin am Institut für Humangeographie in Frankfurt am Main.
Zuvor war sie Studienkoordinatorin an der Universität Bayreuth, Altstadtmanagerin in Erlangen bei dem bayerischen Projekt „Leben findet Innenstadt“ sowie knapp acht Jahre Geschäftsführerin des Bayerischen Forschungsverbunds Area Studies an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
2004 promovierte sie zum Thema „Engagement für die Region – Initiativen der Regionalbewegung in der Region Nürnberg“.

Ihre Aufgaben als Study Career Managerin:
  • Beratung und Betreuung bei allen Fragen zur Organisation des Studiums, zu Studiengangwechseln, zu Auslandsaufenthalten (ERASMUS-Koordination), zu Praktikumsmöglichkeiten
  • Lehrtätigkeit
  • Lehrplanung
Sonja Hock orange_100h220w

Dr. Sonja Hock


Email

orange_100h220w Forschungsprojekte
 Veröffentlichungen
 Lebenslauf
 Lehrveranstaltungen

anker

Forschungsprojekte
 

 

 

 

 



Titel

 

 



Titel

 
  • Potenzialanalyse zur Bedeutung sowie aktuellen und potenziellen Nutzung des Schlosses Kirchberg an der Jagst (Baden-Württemberg)
  • Regionale Wirtschaftskreisläufe – Empfehlungen für eine Regionalkampagne in der Metropolregion Nürnberg im Auftrag der Europäischen Metropolregion Nürnberg (abgeschlossen)
  • gtz-Projekt: Förderung des Wandertourismus im Jemen: Trekking-Projekt im Haraz-Gebirge im Jemen (Kartierung von Wanderrouten; Befragung von Touristen; Training für jemenitische Wanderführer) (abgeschlossen)
  • Engagement für die Region. Initiativen der Regionalbewegung in der Region Nürnberg: Ziele, Strategien und Kooperationsmöglichkeiten (Promotion) (abgeschlossen)
  • „Xenophilia. Das interkulturelle Spiel über dich und Andere“. Entwicklung eines Computerspiels zum Thema „Fremd sein“ für den Schulunterricht (abgeschlossen)

anker

Veröffentlichungen

Bücher
  • Engagement für die Region.
    Initiativen der Regionalbewegung in der Region Nürnberg: Ziele, Strategien und Kooperationsmöglichkeiten, Erlangen 2005. (= Erlanger Geographische Arbeiten. Sonderband 31)

Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelbänden (Auswahl)
  • Hock, S. (2007): Trekking Routes. In: General Tourism Development Autho-rity (GTDA) & Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) (Hg.): Yemen: Haraz Mountains. Nature – Culture – Trekking. A hiking and trekking guide (+ with draft for the GPS hiking and trekking map; scale 1:25.000). S. 55-81 (englische Übersetzung von Hock 2006).  
  • Ermann, U.; Hock. S. (2007): Regionalentwicklung mit dem Einkaufswagen. In: Baumann, W. et al. (Hg.): Der Nürnberg Atlas. Vielfalt und Wandel der Stadt im Kartenbild. Köln.
  • Kasparek, M.; Hock, S. (2007): Ergebnisse einer Besucherbefragung im Jemen. In: Jemen-Report, Jg. 38, H. 2. S. 37-39.
  • Hock, S. (2006): Wanderrouten und Wanderbeschreibungen. In: General Tourism Development Authority (GTDA) & Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) (Hg.): Jemen: Das ‚Harazgebirge. Natur – Kultur – Trekking. Ein Wanderführer. S. 55-81 (+ Entwurf der GPS-kartierten Wanderkarte im Maßstab 1:25.000).
  • Ermann, U.; Hock. S. (2004): Die Konstruktion des ländlichen Raumes im Diskurs der 'Regionalbewegung' - Anmerkung zur wissenschaftlichen (Re-)Produktion von Regionalität und Ländlichkeit. In: Bröckling, F.; Grabski-Kieron, U. und Krajewski, C. (Hg.): Stand und Perspektiven der deutschsprachigen Geographie des ländlichen Raumes (= Arbeitsberichte der Arbeitsgemeinschaft Angewandte Geographie Münster). H. 35. S. 13-24.
  • Hock, S. (2004): Xenophilia – Computerquiz über das Fremdsein. In: Forum Politikunterricht Jg. 17. H. 2. S. 23-27.
  • Hock, S.; Ermann, U. (2002): Xenophilia – Computerquiz über das Fremdsein. Entwicklung eines PC-Spiels "über dich und andere". In: Internationale Schulbuchforschung (Virtuelle Lernlandschaften). Jg. 2. Vol. 24. S. 189-196.
  • Hock, S.; Ermann, U. (2002): Xenophilia – das interkulturelle Spiel über dich und andere. Computerquiz für junge Leute. In: FORAREA-Arbeitspapiere. H. 17. S. 37-45.
  • Ermann, U.; Hock, S. und Eichinger, A. (2001): „Milky Ways“ – Schüler untersuchen die Herkunft von Milchprodukten. In: Praxis Geographie. H. 7-8. S. 41-45.
  • Hock, S.; Ermann, U. (2000): Alles wird nachhaltig - Die Regionalszene und ihr neues Paradigma. In: Pro Regio. H. 1-2. S. 13-23.
  • Hock, S.; Ermann, U. (2000): Tourismusentwicklung in Dalyan – Ein türkischer Ferienort zwischen ökonomischer Krise und ökologischer Katastrophe? In: Mitteilungen der Fränkischen Geographischen Gesellschaft. Bd. 47. S. 189-222.
  • Escher, A.; Hock, S. und Riedel, C. (1995): Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Elsaß und Japan sowie ihre Bedeutung für regionale Wirtschaftspolitik. In: Die Erde. Jg. 126. H. 1. S.1-17.

CD-Roms
  • forarea (2002): Xenophilia game: Das interkulturelle Spiel über dich und andere. (PC-Spiel).
  • forarea (2001): Xenophilia: Das interkulturelle Spiel über dich und andere. Computerquiz für junge Leute (Schulversion mit Lehrerhandbuch).

Forschungsberichte/Gutachten/Abschlussarbeiten/Rezensionen
  • Hock, S.; Ermann, U. (2009): Nutzungskonzept für das Schloss Kirchberg an der Jagst (Strategiepapier im Auftrag der Stadt Kirchberg).  
  • Hock, S. (2009): Würzburger Studierende erkunden den Jemen. In: Jemen-Report, Jg. 40, H. 2, S. 115. (Rezension)  
  • Hock, S.; Ermann, U. (2008): Regionale Wirtschaftskreisläufe – Empfehlungen für eine Regionalkampagne in der Metropolregion Nürnberg. (Strategiepapier im Auftrag der Europäischen Metropolregion Nürnberg).  
  • Hock, S. (2007): Panorama-Fotografien aus dem Morgenland. In: Jemen-Report, Jg. 38, H. 2, S. 72. (Rezension)
  • Hock, S. (2006-2007): mehrere Projektdokumentationen im Rahmen der Tätigkeit als Altstadtmanagerin für das Pilotprojekt „Leben findet Innenstadt“
  • Hock, S. (2001): Kommunikationsseminar für Vertreter von Regionalinitiativen in der Region Nürnberg. Erlangen. (unveröffentlichte Diplomarbeit)
  • Ermann, U.; Hock, S. (2000): Bericht zum Schulprojekt „Milky Ways“.
  • Hock, S.; Ermann, U. (1998): Gemeindemarketingstudie Pommersfelden.
  • Hock, S. (1997): Gemeindemarketingstudie Baunach.
  • Hock, S. (1996): „Strategien zur Ansiedlung japanischer Industriebetriebe im Elsaß“ (unveröffentlichte Magisterarbeit)  

anker

Lebenslauf
  • 03/2010 – Kurzzeitdozentur an der Universität Sanaa, Jemen 
  • Seit 2008 - Study Career Managerin am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
  • 2007 - Studienkoordinatorin Geographie an der Universität Bayreuth
  • 2006-2007 - Altstadtmanagerin der Stadt Erlangen (Projekt „Leben findet Innenstadt“)
  • 2003-2005 - Geschäftsführerin des Kompetenznetzwerkes für interkulturelle Kommunikation forarea in Erlangen
  • 08/2004 - Promotion (Dr. phil.) am Institut für Geographie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Thema: „Engagement für die Region. Initiativen der Regionalbewegung in der Region Nürnberg“
  • 2000-2001 - Ausbildung zur BDVT-geprüften Trainerin für Kommunikation, Management und Verkauf
  • 1998-2002 - Geschäftsführerin des Forschungsverbundes Area Studies in Erlangen
  • 1997-1998 - Ausbildung zur Regionalberaterin an der AKL Würzburg
  • 1996-1997 - Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Geographie der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • 1990-1996 - Studium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Magister Artium Geographie, Wirtschaftswissenschaften und Didaktik
  • 06/1990 - Abitur am Hanns-Seidel-Gymnasium in Hösbach

anker

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2012

  • ERASMUS-Veranstaltung
  • Mentee II
  • Seminar zur Berufspraxis
  • Seminartage vor Ort
  • Tutoring II
  • Vorbereitung der Seminartage vor Ort

 

geändert am 09. Oktober 2012  E-Mail: WebmasterGeoagentur@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 09. Oktober 2012, 17:47
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb11/ifh/Personen/wiss-mitarb/Hock/index.html