Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Auszeichnung für exzellente Studienleistungen

Preisverleihung auf dem Campus Riedberg

Auch dieses Jahr konnten im Rahmen einer akademischen Feier am 14. November 2006 insgesamt 16 Studierende des Fachbereichs Biochemie, Chemie und Pharmazie für exzellente Studienleistungen ausgezeichnet werden.

Erstmalig wurde in diesem Jahr ein Preis von der GDCh für die beste Zwischenprüfung im Lehramt Chemie (L3) vergeben. Dieser Preis wurde durch Herrn Prof. Dr. Schmidt und dem Sprecher des Jungchemikerforums Diplomchemiker Dominik Margraf an die Preisträger, Herrn Thomas Bühl und Frau Daniela Rodenbach übergeben.

Mit dem Förderpreis der Dr. Albert Hloch-Stiftung, der seit sechs Jahren an begabte Studierende des Studiengangs Chemie verliehen wird, wurden die besten Vordiplome in diesem Studiengang gewürdigt. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger, denen der Preis durch Prof. Wagner überreicht wurde, sind: Andreas Kolb, Bianca May, Nadine Rademacher, Florian Schäfer,Yaroslav Leonid Teteruk und Julie Thevarpadam.

Mit dem 2004 gestifteten Henkel-Förderpreis der Henkel KGaA wurden vier Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet, die als Beste ihres Faches das Studium abgeschlossen haben. Die Preise wurden von Herrn Dr. Mewes von der Henkel KGaA und Prof. Schubert-Zsilavecz übergeben und gingen in diesem Jahr an: Volker Kraft (Biochemie),Christopher Kurz (Pharmazie), Boris Nachtsheim (Chemie) und Peter Kornas (Lebensmittelchemie).

Mit dem seit 2000 jährlich zu vergebenden Procter & Gamble-Förderpreis wurden auch in diesem Jahr wieder die besten Diplomarbeiten in den Studiengängen Biochemie und Chemie gewürdigt. Dr. Jörg C. Uhl, Leiter der Unternehmens­kommunikation der Procter & Gamble GmbH, überreichte nach einer kurzen Ansprache zusammen mit Frau Dr. Stadler von Procter & Gamble die Urkunden an Alexander Künkel (Chemie) für seine Arbeit zum Thema “Entwicklung und Anwendung neuer metall- und organokatalysierter Reaktionen“, an Sebastian Scheuermann (Chemie) für seine Arbeit zum Thema: “Chinonbasierte Chelatliganden“, an Andreas Wörner (Biochemie) für seine Arbeit zum Thema: “Biochemische und Festkörper-NMR spektroskopische Untersuchungen an Proteorhodopsin“ und an Dominik Barthelme (Biochemie) für seine Arbeit zum Thema: “Strukturelle und funktionelle Analyse von ABCE1 (RLI1)“
Im Anschluss an die Preisverleihung stellten sowohl Herr Andreas Wörner als auch Herr Boris Nachtsheim ihre Arbeiten vor.

Der Gastvortrag wurde in diesem Jahr von  Prof. Ulrich Hartl vom Max Planck Institut für Biochemie Martinsried zum Thema "Molekulare Anstandsdamen in der Zelle" gehalten.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Sektumtrunk in der Lounge des Fachbereichs.

CIMG0487.jpg CIMG0488.jpg CIMG0489.jpg CIMG0490.jpg
CIMG0491.jpg CIMG0492.jpg CIMG0493.jpg CIMG0494.jpg
CIMG0495.jpg CIMG0496.jpg CIMG0497.jpg CIMG0498.jpg
CIMG0499.jpg CIMG0500.jpg CIMG0501.jpg CIMG0502.jpg
CIMG0503.jpg CIMG0504.jpg CIMG0505.jpg CIMG0506.jpg
CIMG0507.jpg CIMG0508.jpg CIMG0509.jpg CIMG0510.jpg
CIMG0511.jpg CIMG0512.jpg CIMG0513.jpg CIMG0514.jpg
CIMG0515.jpg CIMG0516.jpg CIMG0517.jpg CIMG0518.jpg
CIMG0519.jpg CIMG0520.jpg CIMG0521.jpg CIMG0522.jpg
CIMG0523.jpg CIMG0524.jpg CIMG0525.jpg CIMG0526.jpg
CIMG0527.jpg CIMG0528.jpg CIMG0529.jpg CIMG0530.jpg

 

 

geändert am 27. Oktober 2007  E-Mail: WebmasterwebmasterFB14@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 27. Oktober 2007, 17:46
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb14/Bildergalerie/Preisverleihung_2006/index.html