Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Wenn Sie im Fachbereich Biowissenschaften oder Bioinformatik promovieren möchten, müssen Sie sich zunächst in Eigeninitiative ein Arbeitsgebiet und eine Betreuerin/einen Betreuer suchen. Jede/r Professor/in oder Privatdozent/in darf eine Promotionsarbeit betreuen. Ihre Arbeit wird von 2 Betreuer/innen begleitet; der/die Erst-Betreuer/in muss dem Fachbereich 15 angehören, der/die Zweit-Betreuer/in darf auch einem anderen Fachbereich oder einer externen Institution angehören.

Wichtig: Wenn Sie z. B. eine Arbeit im Fachbereich Medizin anfertigen möchten, müssen Sie sich eine/n Betreuer/in im Fachbereich Biowissenschaften suchen. Wir im Dekanat können Ihnen dies nicht abnehmen.

 

Schritt 1: Betreuer/in suchen

Schritt 2: Antrag auf Annahme als Doktorand/in stellen und in 2-facher Ausfertigung im Dekanat einreichen.

Schritt 3: Nach Genehmigung durch den Dekan / die Dekanin ist eine Immatrikulation im Studierendensekretariat (in Bockenheim) möglich.

Schritt 4: Die Abgabe der Dissertation / die Eröffnung des Prüfungsverfahrens regelt Frau Igelbrink im Promotionsbüro, weitere Informationen finden Sie dort.

 

 

Je nach Ihrer persönlichen Situation sind unterschiedliche Verfahrenswege bzgl. der Antragstellung (Punkt 2) zu beachten, die nachfolgend (in Anlehnung an einen Bestimmungsschlüssel spielerisch) vorgestellt werden.

 

a) Sie haben an der Universität Frankfurt Ihr Diplom in den Biowissenschaften erworben?

a1) ja Reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Diplom-Zeugnisses und der -Urkunde sowie den ausgefüllten Antrag auf Annahme als Doktorand/in in 2-facher Ausführung ein (s. rechts), statt der beglaubigten Kopien können Sie auch die Originale im Dekanat vorlegen. Bitte vergessen Sie nicht, den Antrag zu von dem/der Betreuer/in unterschreiben zu lassen und auch selbst zu unterschreiben.

Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erhalten Sie den Antrag im Original zurück, um sich damit als Promotionsstudent/in einzuschreiben bzw. einen Fachwechsel im Studierenden-Service-Center (s. rechts) vorzunehmen.

a2) nein: weiter mit b)

 

b) Sie haben ein Diplom in einem anderen Fachbereich der Goethe-Universität oder das Diplom an einer anderen deutschen Universität erworben?

b1) ja Reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Diplom-Zeugnisses und der -Urkunde sowie den ausgefüllten Antrag auf Annahme als Doktorand/in in 2-facher Ausführung ein (s. rechts bzw. s. auch a1), statt der beglaubigten Kopien können Sie auch die Originale im Dekanat vorlegen.
In ganz wenigen Fällen wird der Promotionsausschuss über eine Zulassung zur Promotion entscheiden (z. B. wenn Ihr Hochschulabschuss in keiner Naturwissenschaft angesiedelt ist).

Nach einer kurzen Bearbeitungszeit erhalten Sie den Antrag im Original zurück, um sich damit als Promotionsstudent/in einzuschreiben bzw. einen Fachwechsel im Studierenden-Service-Center (s. rechts) vorzunehmen.

b2) nein: weiter mit c)

 

c) Sie haben einen Fachhochschulabschluss?

c1) ja Grundvoraussetzung für die Zulassung zur Promotion ist eine Abschlussnote von mind. ?gut? in einem biowissenschaftlichen oder verwandten Fach; neben den Kopien von Zeugnis und Urkunde reichen Sie bitte zwei Gutachten über Ihre grundsätzliche wissenschaftliche Befähigung von zwei Professoren/Professorinnen ein, von denen  eine/r dem Fachbereich angehört, aber nicht Ihr/e Betreuer/in ist. Der Promotionsausschuss entscheidet über Ihren Antrag und verfügt über zusätzliche Studienleistungen.
c2) nein: weiter mit d)

 

d) Sie haben einen ausländischen Universitätsabschluss?

d1) ja Reichen Sie bitte einen ausgefüllten Antrag auf Annahme als Doktorand/in in 2-facher Ausführung ein (s. rechts bzw. s. auch a1).
Bevor der Promotionsausschuss über Ihren Antrag entscheidet, muss die Äquivalenz Ihres Abschlusses bewertet werden; dies veranlassen wir beim International Office. Hierfür benötigen wir von Ihnen:
- eine beglaubigte Zeugniskopie* mit der Gesamtnote; alternativ können Sie das Originalzeugnis im Dekanat vorlegen,
- einen Studienverlaufsplan*, aus dem Veranstaltungstitel, Art (z. B. Vorlesung, Übung, Praktikum) und Umfang hervorgeht,
- (bei Masterabschlüssen: einen Nachweis, dass Sie eine schriftliche Masterarbeit angefertigt haben).

*Bitte eine Übersetzung des Zeugnisses und des Studienverlaufsplan ins Deutsche oder Englische beifügen.
d2) nein: Ihre Situation scheint etwas komplizierter zu sein; bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

 

 

Nützliche Links:

 

geändert am 26. Januar 2012  E-Mail: WebmasterThomas.Gbenro@bio.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 26. Januar 2012, 09:14
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb15/Promotion/Promovieren_am_Fachbereich_15.html