Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Vielfalt verstehen

Titelbild_BioFrankfurtDurch den Einsatz der Unterrichtsmaterialien, die mit den Biodiversitätsführungen in den vier Frankfurter außerschulischen Lernorten Palmengarten, Senckenbergmuseum, Frankfurter Zoo und Stadtwaldhaus abgestimmt sind, soll Lehrkräften und Schülern/innen der Sekundarstufe I der Zugang zum schwierigen Themenkomplex Biodiversität erleichtert werden. Die Materialien ermöglichen eine gezielte, schülerorientierte Vor- und Nachbereitung, die die Führungen in ein abgerundetes Gesamtkonzept einbetten.
Fachwissen zu verschiedenen Aspekten unterschiedlichster Lebensräume, spezielle Anpassungen von Tieren, der Einfluss des Menschen auf die Biodiversität, ökonomische und soziale Aspekte des Umweltschutzes und auch praktische Einheiten sind Inhalte der Unterrichtsmaterialien. Durch die besondere Lernumgebung der außerschulischen Lernorte können die Schüler/innen die Inhalte aus einem weiteren Blickwinkel objektbezogen und praxisnah erleben. All dies soll im Idealfall zu einem bewussten, nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Erde führen. Die Materialien  und Biodiversitätsführungen wurden im Rahmen eines Forschungsprojekts mit insgesamt 25 Schulklassen der Sekundarstufe I getestet und evaluiert (Kontakt: Lena Schmidt).

Die konzipierten Unterrichtsmaterialien finden Sie hier!

Dieses Projekt wird gefördert von der Dr. Marschner-Stiftunglogo


Das Projekt steht ganz im Sinne von „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (Link zum BNE-Portal) und soll deren Schlüsselkompetenzen fördern:
- Der Umgang mit den Unterrichtsmaterialien regt bei Schüler/innen die interaktive Verwendung von Medien und Tools an. Die Nachforschung über einzelne Tier- und Pflanzenarten sowie Zusammenhänge biologischer Prozesse und globaler Zusammenhänge, ermöglicht es den Schüler/innen, sich aktiv und kritisch mit dem Medium Internet und auch mit Fachliteratur auseinanderzusetzen und so selektiv Informationen  zu sammeln.
- Das Interagieren in heterogenen Gruppen wird durch das Projekt gefördert. Die Schüler/innen werden in ihrem Klassenverband mit Hilfe schülerorientierter Unterrichtsmethoden (Gruppenarbeit, Expertenpuzzle, Präsentation, Diskussion) geschult, sich aktiv mit Problemen und Lösungsansätzen zu Aspekten der Biodiversität auseinanderzusetzen. Im Rahmen der Biodiversitätsführungen lernen die Schüler/innen in neuen Gruppenzusammensetzungen und unter anderen Lernbedingungen weitere Inhalte und Zusammenhänge zur biologischen Vielfalt kennen.
- Das Wissen um den Wert und die Bedeutung der biologischen Vielfalt sowie eine im Idealfall ausgelöste Verhaltensänderung gegenüber den natürlichen Ressourcen sind in der Kompetenz des Eigenständigen Handelns beinhaltet.     
Das Projekt wurde als offizieller Beitrag zur UN-Dekade Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet.Logo_UN-Dekade_Beitrag_kl

 

 

geändert am 26. September 2012  E-Mail: Webmasterklees@bio.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 26. September 2012, 09:29
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb15/institute/didaktik-biowiss/Projekte/BioDiv/index.html