Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

spacer
spacer

Leiter der Arbeitsgruppe

spacer
Osiewacz_2014_Vita spacer Prof. Dr. Heinz D. Osiewacz
(Universitätsprofessor)

Geboren: 1956 in Stöcken, Deutschland

Ausbildung:
Studium der Biologie an der Ruhr-Universität Bochum, Deutschland:
Diplom 1980; Promotion (Dr. rer. nat.) 1984; Habilitation 1993
spacer
Positionen
spacer    
1984-1985: spacer Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Plant Research Laboratory, Michigan State University, East Lansing, Michigan, USA
1985-1987:  Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine Botanik,  Ruhr-Universität Bochum
1987-1990: Hochschulassistent an der Fakultät für Biologie, Ruhr-Universität, Bochum
1990-1994: Leiter der Abteilung Molekularbiologie der Alterungsprozesse am Deutschen Krebsforschungszentrum, Heidelberg, Deutschland
Seit 1994: Universitätsprofessor für Molekulare Entwicklungsbiologie am Institut für Molekulare Biowissenschaften, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt, Deutschland
· 1998-1999: Geschäftsführender Direktor des Botanischen Instituts
· 2003-2005: Dekan am Fachbereich Biologie und Informatik (Biowissenschaften)
spacer  
Forschung
spacer
Mitotische Rekombination (parasexueller Zyklus) in Aspergillus niger (1979-1980) und Curvularia lunata (1985-1990). Entwicklung eines Transformationssystems in filamentösen Pilzen. Genomanalyse in filamentösen Pilzen (1985 bis jetzt). Molekularbiologie der Photosynthese in Cyanobakterien (1984-1990). Molekularbiologie degenerativer Prozesse (Altern, „spore killing“) in pilzlichen Modellsystemen (1980 bis jetzt). Molekulare Regulation der zellulären Kupferhomöostase (1994 bis jetzt). Differenzielle Genexpressionen in filamentösen Pilzen (1995 bis jetzt).
spacer
Mitgliedschaften
spacer
American Society for Microbiology (ASM), Deutsche Botanische Gesellschaft, Deutsche Gesellschaft für Alternsforschung, Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie, Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM), Center for Membrane Proteomics (CMP)
spacer
Mitglied in Herausgeber-Gremien:
spacer
Aging, Aging Research Reviews, Biogerontology, Current Genetics, Experimental Gerontology
spacer
Förderungen und Stipendien
spacer spacer spacer
1980-1984: Graduiertenstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bonn, Deutschland
1984-1985:  Auslandsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn, Deutschland
Seit 1990: Förderung durch die DFG ("Normalverfahren", Os75/1 bis Os75/2)
2005-2009 Koordinator des Integrierten EU-Projekts "Role of Mitochondria in Conserved Mechanisms of Ageing" (MiMage)
2005- 2011 Partner in der Coordination Action Link-Age (Coordination and Consolidation of European Biogerontology: En Route Towards Formation of a European College of Biogerontology), EU-gefördertes Projekt
2005- 2011 Partner des Integrierten EU-Projekts "Functional Analysis of Evolutionary Conserved Mechanisms of Ageing based on Advanced Proteome Analysis" (Proteomage)
Seit 2006: Principal Investigator im Frankfurter Excellenz-Cluster Makromolekulare Komplexe
Seit 2010:   Koordinator des BMBF-Projekts "Mitochondrial network of pathways in aging and lifespan control - a systems biology approach" (GerontoMitoSys)
spacer
Auszeichnungen
spacer   spacer
1985: Sandoz Preis für Gerontologie (zusammen mit: K. Esser, U. Kück, U. Stahl , P. Tudzynski )
2001:  René-Schubert-Preis
spacer

 

geändert am 09. April 2014  E-Mail: Webmasterservos@bio.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 09. April 2014, 09:39
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb15/institute/inst-3-mol-biowiss/AK-Osiewacz/prof__osiewacz/index.html