Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

 

Die baskische Landeskunde ist durch die interdisziplinarität des Hauses Baskischer Studien und der geopolitischen Lage entsprechend am Institut für Romanische Sprachen und Literaturen angesiedelt. Hier finden regelmäßig Seminare, Kurse und freie Arbeistgemeinschaften zu baskischen Themen statt. Die landeskundlichen Seminare bieten im einführenden Teil einen ersten Überblick der Besonderheiten des Baskenlandes und vermitteln in der Vertiefung genauere Kenntnisse in den Teilaspekten wie Literatur, Politik, Geographie, Sprache, Kultur, Traditionen, Wirtschaft, usw. 

In den freien Arbeitsgemeinschaften beschäftigen sich die Studenten unter Anleitung mit spezifischen, zeitgenößischen Themen wie z.B. dem Baskischen Kurzfilm.

Ein Highlight und sozusagen Abschluß dreier Landeskundeseminare (vom SS 2005 bis zum SS 2006) war ein elf-tägiger Ausflug ins Baskenland im September 2006. Neun StudentInnen und der Koordinator des Projektes besuchten alle wichtigen und zu besichtigenden Orte – Städte, Dörfer, Seen, Küste, Berge – sowohl im spanischen als auch im französischen Teil des Baskenlandes. Durch die zusätzliche Förderung durch die ‚Freunde und Förderer der Universität Frankfurt’  erhielten wir neben den wunderschönen Landschaften, Städten und Dörfern, durch sehr persönliche und engagierte ‚Führer’ vor Ort,  einen einmaligen Einblick in die Kultur, Geschichte, Politik und den Alltag baskischen Lebens. Eine kleine Auswahl der Fotos der Exkursion sind hier zu sehen.

 

 

geändert am 31. Januar 2011  E-Mail: Webmasterpresse@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 31. Januar 2011, 13:01
http://www.uni-frankfurt.de/org/fp/hbs/Deutsch/Forschung_und_Lehre/Landeskunde.html