Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Kaufmännisches Gebäudemanagement

Die Eigentumsübertragung der Universitätsimmobilien an die Goethe-Universität und die für die strategische Immobilienbewirtschaftung erforderliche Transparenz erfordern ein Kaufmännisches Gebäudemanagement. Die im wesentlichen neu zu gründende Abteilung umfasst alle kaufmännischen Leistungen des Bereichs Immobilienmanagement:

Schaffung einer notwendigen Prozess- und Kostentransparenz zur Sicherstellung einer lebenszyklusorientierten Wirtschaftlichkeit. Hierzu gehört im Arbeitsbereich der Objektstrategie die Bewertung der Gebäude und technischen Anlagen zur Ermittlung des mittel- bis langfristigen Investitions- und Instandhaltungsbedarfs.

Neben diesen grundsätzlichen strategischen Aufgaben gehören weitere zentrale Aufgaben zum Zuständigkeitsbereich des Kaufmännischen Gebäudemanagements, die der Objektsteuerung zuzurechnen sind:

  • die Grundstücks- und Gebäudeverwaltung, inkl. Erbbaurechtsverträge
  • das Flächenmanagement
  • das Mietmanagement (An- und Vermietung), inkl. Nutzungsvereinbarungen
  • und als Besonderheit die Betreuung der universitären Gästehäuser Haus Bergkranz und Villa Giersch.

Die Universität Frankfurt nutzt sowohl Grundstücke/Gebäude des Landes Hessen (und verwaltet diese auch als grundbesitzverwaltende Dienststelle des Landes Hessen) als auch Grundstücke/Gebäude der Goethe-Universität (Stiftung des öffentlichen Rechts).

Zur Grundstücksbewirtschaftung zählt u. a. die Führung des Grundstücksverzeichnisses, die Gestattungen von temporären Nutzungen jeglicher Art (z.B. Gerüstaufstellungen, Benutzung von Zufahrten), der An- und Verkauf von Immobilien (soweit die Aufgabe nicht von der Standortneuordnung wahrgenommen wird), die Erteilung von Nachbarunterschriften bei Bauvorhaben und Ähnliches.

Im Immobiliencontrolling wird das Berichtswesen etabliert, ebenso die Bestandteile der Kosten- und Leistungsrechnung des Immobilienbereiches. Die Daten für Benchmarking werden hier ebenso erfasst, wie das Bilden von Kennzahlen in diesem Aufgabenfeld zu Hause sein wird. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt wird die Interne Leistungsverrechnung sein.

Der Haushalt zeichnet verantwortlich für die Aufstellung des Budgets für den gesamten Bereich Immobilien,. Dazu gehören auch die Kosten der Bewirtschaftung der Grundstücke, Gebäude und Räume (z.B. Steuern u. Abgaben, Reinigung, Sicherheitsdienste, Abfallentsorgung, Wartung, Be- und Entwässerung sowie Energiebezüge) sowie auch die Anteile des Technischen und Infrastrukturellen Gebäudemanagements, sowie der Abteilung Planen und Bauen.

 

Kaufmännisches Gebäudemanagement im LSF

 

geändert am 18. August 2011  E-Mail: Webmasterdohmen@em.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe

 

empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 18. August 2011, 13:00
http://www.uni-frankfurt.de/org/ltg/praes/pr_k/service/imm/KGM/index.html