Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Bruno N.


"Ich studiere momentan im dritten Fachsemester Soziologie auf Master, nachdem ich 2008 meinen BA an der Universität Oldenburg abgeschlossen habe.
Ich habe eine entzündliche Darm-Erkrankung, und aus diesem Grund inzwischen auch einen künstlichen Darmausgang (AP). Ich musste auch schon zwei Mal während meines Master-Studiums operiert werden. Meinem Empfinden nach habe ich trotzdem jetzt keine gravierenden Probleme, allerdings oft Schwierigkeiten dadurch, dass ich sehr müde bin. Dies kommt durch meine Medikamente und die fehlenden Nähr- und Mineralstoffe, da ich diese nur schwer im Darm resorbieren kann. Ich fühle mich dadurch oft wie erschlagen. Darunter leidet wiederum meine Konzentration und ich habe dann auch Schwierigkeiten, die Vorlesungen zu besuchen. Ich bemühe mich aber trotzdem hinzugehen, da es oft eine Anwesenheitsliste gibt. Manchmal kommt es durch meinen AP zu Geräuschen, die ich nicht beeinflussen kann. Ich habe auch immer die Sorge, dass mein AP aufgehen könnte. Ich esse deswegen oft den ganzen Tag nichts und das macht mich außerdem noch zusätzlich müde und löst Kopfschmerzen aus.
Bisher habe ich noch keine Nachteilsausgleiche beim Prüfungsamt beantragt. Oft habe ich aber direkt mit den Dozenten gesprochen und mehr Zeit für Hausarbeiten erbeten. Das wurde mir auch problemlos gewährt, nachdem ich den Sachverhalt geschildert hatte. Dies ging auch mit dem Kontakt über E-Mail oder direkt in der Sprechstunde des Dozenten.
Ich habe noch Probleme damit, den Dozenten meine Situation genau zu beschreiben, denn ich denke immer, dass deren Meinung wäre, dass Studierende sich auch unberechtigt Vorteile verschaffen wollen. Andererseits glaube ich aber nicht, dass meine Dozenten die Problematik nicht nachvollziehen könnten. Mein Gefühl ist also noch sehr zwiespältig.
Weil mir mein AP auch schon in der Uni aufgegangen war bin ich dadurch noch eher verunsichert. So eine Situation ist mir dann sehr unangenehm und ich musste deswegen extra nach Hause. Einige Vorlesungen musste ich deswegen ausfallen lassen, habe aber niemanden über den eigentlichen Grund informiert. Ich suche insgesamt noch nach einer schlauen Problemlösung für mich."

 

geändert am 02. Januar 2012  E-Mail: Webmasterssc-relaunch@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 02. Januar 2012, 10:35
http://www.uni-frankfurt.de/org/ltg/praes/pr_k/service/ssc/studmitbehinderung/erfahrungsberichte/Bruno_N/index.html