Rückblick hessenweite Online-Tagung am 18.03.2021


"Engagement internationaler Studierender unterstützen - State of the Art, Visionen & Herausforderungen"

Projekte zu ehrenamtlichem Engagement von internationalen Studierenden im Hochschulkontext werden an zahlreichen Institutionen gefördert. Dabei zeigt sich ein sehr diverses Bild in Theorie und Praxis. Seit Anfang 2019 wurde an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. das Projekt ACT, CONNECT & REFLECT umgesetzt. Es hat zum Ziel, internationale Studierende beim Engagement in Studium, Gesellschaft und Beruf zu unterstützen.

Am 18.03.2021 lud das Projektteam von ACT, CONNECT & REFLECT unterschiedliche Akteur*innen wie Hochschulen, externe Kooperationspartner*innen und Studierende im Rahmen der hessenweiten Online-Tagung "Engagement internationaler Studierender unterstützen - State of the Art, Visionen & Herausforderungen" zur Identifizierung von Problemfeldern sowie zum Austausch über Lösungsansätze und Erfahrungswerte ein. Dabei widmeten sich die Teilnehmer*innen insbesondere der Frage nach den Spannungsfeldern zwischen Konzept, Umsetzung und gewünschter Wirkung von Projekten zur Förderung studentischen Engagements.

An der Tagung nahmen 31 Personen teil. Vertreten waren unter anderem Mitarbeitende der Universitäten Marburg, Kassel, Fulda, Darmstadt und Frankfurt, studentische Vertreter*innen aus Initivativen und Vereinen sowie Mitarbeitende von "Studium hoch E", "STUBE Hessen", der evangelischen Hochschulgemeinde, Freiwilligenagentur Marburg, des Freiwilligenzentrums Gießen und des Regionalverbands FrankfurtRheinMain.

Die Online-Begegnung von Fachkräften, Expert*innen aus dem Feld sowie engagierten Studierenden ermöglichte einen besonders produktiven Austausch: Zum einen gab die Tagung den Raum für fachliche Impulse und Diskussionen zu Theorie und Praxis von Engagement-Förderung und damit zusammenhängenden übergeordneten Integrationsfragen - zum anderen konnten konkrete Wünsche, Belange und Vorschläge zur positiven Entwicklung der Engagement-Förderung an Hochschulen gebündelt werden (siehe Workshop-Ergebnisse). Besonders anregend war auch das explizite Thematisieren der Pandemie-Zeit mit ihren speziellen Auswirkungen auf das Handlungsfeld internationaler Studierender im Ehrenamt. Die Zusammenarbeit der Tagungsgäste brachte außerdem ein Sichtbarmachen zielgruppenspezifischer Bedürfnisse und notwendiger Unterstützungsstrukturen hervor, das für die stetige Optimierung von Förderprojekten und -Programmen an Hochschulen weiterhin von großer Relevanz bleibt.    

Die Programmübersicht, Dokumentation einzelner Tagungsbeiträge, Workshop-Ergebnisse, Stimmen zur Tagung sowie eine Material- und Linksammlung finden Sie unter dem jeweiligen Menüpunkt auf der linken Seite. 

Das Projekt-Team von ACT, CONNECT & REFLECT des International Office der Goethe-Universität Frankfurt a.M. bedankt sich bei allen Gästen, Referent*innen und mitwirkenden Personen für die hervorragende Zusammenarbeit. 

Ein besonderer Dank gilt unserem Förderer, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, für die Ermöglichung und Unterstützung des Projekts durch die Vergabe des Europäischen Sozialfonds. Darüber hinaus möchten wir uns sehr herzlich bei unseren in- und externen Kooperationspartner*innen bedanken, die uns im Projektverlauf unterstützt und begleitet haben.