Aktuelles Hochschulsport – November 2022

Suche

 

Das Zentrum für Hochschulsport (Campus Ginnheim) sucht ab März 2023 für 8 - 10 Std./ Woche eine studentische Hilfskraft (m/w/d) für den Bereich Social Media.

Wir bevorzugen eine längerfristige Beschäftigung mit entsprechender Integration in das Team. Die Vergütung richtet sich nach dem Stundentarif für studentische Hilfskräfte der Goethe-Universität Frankfurt.

Weitere Infos zur Stellenausschreibung sind hier zu finden.

 

Nov 24 2022
08:09

Advent-Event Überraschungsquiz

Verbringt einen lustigen Quiz-Abend beim Hochschulsport!

Überraschung! Wir verraten nicht, welche Art von Quiz gespielt wird. Was wir allerdings sagen können, ist, dass es vielleicht manchmal nervenaufreibend sein wird, aber vor allem eins: absoluter Spaß!
Ob allein oder in der Gruppe, jede*r kann sich für das Überraschungs-Quiz anmelden! Denn nicht nur die Quizart, sondern auch die Menschen, mit denen sich durch den Abend gespielt wird, entscheidet sich erst kurz vor Beginn des Quiz, durch eine Teamauslosung.
Somit ist das Überraschungs-Quiz nicht nur eine ideale Möglichkeit, um mal wieder richtig viel gute Laune mit Freund*innen zu haben, sondern auch, um neue Freund*innen kennenzulernen und sich mit anderen Studierenden oder Mitarbeitenden auszutauschen.

Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung zum Advent-Event Überraschungsquiz.

 

Nov 23 2022
11:50

DHM Taekwondo in Bad Soden Salmünster

Gold für Alexander Müller im Taekwondo - Glückwunsch!

Alexander Müller von der Goethe-Uni ist Deutscher Hochschulmeister im Taekwondo 

Am letzten Samstag (19.11.2022) fand die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Taekwondo, ausgerichtet von der Goethe-Universität Frankfurt, mit über 100 Teilnehmenden in Bad Soden Salmünster statt. 

Bei einer, von den Kooperationspartnern (1. Gelnhäuser TKD Club und TV Salmünster) mitorganisierten und rund laufenden Veranstaltung, konnten die Zuschauer*innen spannende Kämpfe und beeindruckende Formenläufe erleben. 

Das sportliche Niveau der Deutschen Hochschulmeisterschaft war in diesem Jahr besonders hoch – auch international erfolgreiche Studierende ließen sich den Wettkampf nicht nehmen. Einer von ihnen; der langjährig erfolgreiche Student Alexander Müller, konnte sich in seiner Gewichtsklasse durchsetzen und die Goldmedaille mit nach Hause nehmen. Auch Ann-Christin Dorow, Bronzemedaillengewinner der diesjährigen Europäischen Hochschulmeisterschaften, trat am Samstag auf der Salmünsterer Matte an. Leider lief der Wettkampf für sie nicht wie erwartet und so musste sie sich der ebenfalls international erfolgreichen Konkurrenz geschlagen geben.

Der Leiter des Hochschulsports Martin Miecke freut sich über eine gelungene Veranstaltung: 

„Wir konnten eine tolle Veranstaltung mit spanenden Kämpfen und einer perfekten Organisation erleben. Mein großer Dank gilt den vielen Helfer*innen, die zu dieser erfolgreichen Veranstaltung beigetragen haben und insbesondere den Disziplinchefs Christoph und Sebastian Lehmann durch deren Engagement die Veranstaltung erst möglich wurde. Besonders beeindruckt hat mich die Atmosphäre in der Halle, die von Respekt und einem kollegialen Miteinander geprägt war.“

Weitere Informationen zur Wettkampfveranstaltung sind auf der Seite des allgemeinen deutschen Hochschulsportverbands zu finden.

 

Am Sonntag, dem 13.11.22, trat Tiffany Wong an der Deutschen Hochschulmeisterschaft in Lich in der Disziplin Ju-Jutsu Fighting für die Goethe Uni an. Nach langjähriger Corona-Pause fand diese endlich wieder statt und wurden zahlreich besucht. Insgesamt gab es ca. 50 Starter*innen, mit mehr als 70 Kämpfen. Die DHM wurde von der Universität Gießen und der Bereitschaftspolizei Lich gemeinsam ausgerichtet. 

Für die Stimmung und Verpflegung vor Ort wurde gesorgt. Es war ein sehr gut organisierter Wettkampf. mit einem reibungslosen Ablauf. Die Stimmung war sehr familiär und gemütlich. Für Tiffany war es die erste große Meisterschaft und sie musste in der höheren Gewichtsklasse kämpfen, da sich nicht genug Gegnerinnen in der Kategorie „Professionals Women -70kg“ fanden. Deswegen wurden beide Gewichtsklassen zusammengelegt. 

Insgesamt hatte Tiffany drei starke Gegnerinnen, gegen die sie sich sehr gut durchsetzen konnte. Ihre Gewichtsklasse eröffnete die Kampffläche und ihr Eröffnungskampf war gegen die amtierende Weltmeisterin im Ju-Jutsu Fighting. Leider verlor Tiffany diesen Kampf knapp, ihren zweiten Kampf. gegen die amtierende Deutsche Meisterin, führte sie allerdings punktetechnisch und in den letzten Sekunden gewann sie sogar mit einem Full-House (Full-Ippon). 

Auch im letzten Kampf konnte sich Tiffany mit einer starken Leistung gegen die Polizistin aus der höheren Gewichtsklasse beweisen. So sicherte sie sich den 2. Platz bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften und trägt nun den Titel „Deutsche Vizehochschulmeisterin 2022“ im Ju-Jutsu Fighting. 

Tiffany ist sehr zufrieden mit ihrer Leistung. Sie freut sich im nächsten Monat auf die Hessische Einzelmeisterschaft und möchte danach noch weiter auf den höheren Ebenen Erfolge erzielen. 

Tiffany Wong trainiert seit ihrem 14. Lebensjahr Ju-Jutsu, betreibt aber erst seit wenigen Jahren Wettkampfsport. Auch während dem stressigen Uni Alltag als Zahnmedizinstudentin hat sie niemals ihr hartes Training vernachlässigt, wodurch sich ihre Mühe auf ihrer ersten großen Meisterschaft ausgezahlt hat.

 

Nov 14 2022
11:52

Aktives Lernen durch Stehschreibtischaufsätze und Sitzbälle in der UB

Pilotprojekt zur Studierendengesundheit

Das Zentrum für Hochschulsport Frankfurt und die Universitätsbibliothek der Goethe-Universität haben, in Kooperation mit Standsome, zehn Stehschreibtischaufsätze und acht Sitzbälle für die Universitätsbibliotheken erworben. Diese wurden pünktlich zum Semesterstart in fünf Bibliotheken verteilt (BSP, ZB, BNat, BzG, Sportbibliothek).

Das Ziel des Pilotprojekts ist die Förderung der Studierendengesundheit, denn "Sitzen ist das neue Rauchen" und Studierende sitzen im Schnitt elf Stunden pro Tag. Die Stehschreibtischaufsätze, kurz „Standsomes“, und die Sitzbälle sind daher eine tolle Möglichkeit, mehr Schwung und Bewegung in den einseitigen Sitzalltag zu bekommen. So kann Nacken- und Rückenschmerzen entgegengewirkt, aber auch das Risiko für schwerwiegendere Erkrankungen gesenkt werden.
Für eine aktive Pause zwischen den einzelnen Lerneinheiten sorgt außerdem der "Active Movement Break" (AMB). Die kurzen Bewegungstutorials in den Kategorien "AMB im Hörsaal", "Konzentration und Koordination", "Entspannung" und "Power" können auf dem YouTube-Kanal des Hochschulsport angesehen werden und laden direkt zum Mitmachen ein. QR-Codes mit Links zu den Videos findet ihr ebenfalls ab Semesterstart in den Bibliotheken.